Casinos Austria

Adem Marjanovic holt die Führung beim Showdown am Wörthersee

3

Schon 370 Entries sind es nach den ersten beiden Flights beim € 500 + 50 Showdown am Wörthersee der Poker EM im Casino Velden. Adem Marjanovic ist der klare Chipleader, 50 Spieler haben sich für Tag 2 qualifiziert.

Gleich 100.000 Chips und 40 Minuten Levels wurden für das Buy-in geboten und 257 Spieler nahmen das Angebot im ersten Flight war. Die Re-Entry Option war sieben Levels lang offen und 48 Mal wurde nachgekauft. Als die Late Reg aus war, startete dann auch schon der Turbo Flight mit 20 Minuten Levels, zu dem sich 56 Spieler einfanden, die neun Mal die Re-Entry Option nutzten.

Viele bekannte Gesichter, darunter die beiden bisherigen Turniersieger Rolf Van Brug und Fabrizio, Josip Simunic, Martin Mulsow, Henning Wendlandt, Michael Allmrodt, Heinz Kamutzki, Wolfgang Simperl, Thomas Hofmann, Maureen Blöchlinger, Antonio und Roberto Turrisi, auch Andrej Bogdanov und Yvonne Stiedl, Sasa Lalos und viele mehr.

Adem Marjanovic holt die Führung beim Showdown am WörtherseeAdem Marjanovic hatte schon zur Dinner Break einen guten Stack und baute kontinuierlich weiter aus. Nach 15 Levels hatte er 3.480.000 Chips vor sich und damit auch die klare Führung. Benjamin Spiehs sicherte sich mit 1.295.000 Chips den Turbo Flight. 39 Spieler konnten Tag 1A erfolgreich beenden, elf waren es im Turbo Heat.

Heute steht im Casino Velden dasselbe Programm an. Um 14 Uhr geht es in den regulären Starttag 1C, der mit 40 Minuten Levels gespielt wird, um 20 Uhr dann in Tag 1D als Turbo Flight. Morgen Sonntag folgt um 14 Uhr Tag 2 und das Finale dann eben am Montag. Was im Casino passiert, könnt Ihr wieder im Liveblog mitlesen, alle Infos rund zum die Events findet Ihr unter pokerem.at sowie auf Facebook oder Instagram.

 

VornameNameNationChipcountFlight
AdemMarjanovicA3.480.0001A
NN D2.400.0001A
FlorianMaurerA2.155.0001A
MartinPölzlA1.450.0001A
FrancoMarcolinI1.430.0001A
PaulRosnerA1.335.0001A
BenjaminSpiehsA1.295.0001B
JosefPerleA1.110.0001A
MarioOberrainerA1.070.0001A
NathanSchmittFR1.035.0001A
OliverLangnerD995.0001A
MaximeHenchozCH915.0001A
ChristianSykoraA900.0001B
VolodymyrPolygachUKR855.0001A
AlexanderArztA835.0001A
FranzPohlI810.0001A
HaraldPetschnigA765.0001A
MartinGrazA715.0001A
ChristianStallinger A705.0001B
SamBilandCH685.0001B
Corona CH660.0001B
DanielTurrisiD615.0001B
SebastianLangrockD610.0001A
StefanBranstätterA595.0001A
MarkusPohlA580.0001A
DarioGabaldiI570.0001B
MarcoForsterCH545.0001A
RolandWeidingerA535.0001A
TobaisMathäßD520.0001A
AndrejBogdanovD510.0001A
AntonioTurrisiI510.0001A
MathiasKürschnerD500.0001A
WolfgangBittlD495.0001A
HeinzKamutzkiD485.0001A
AndreasLeitnerA412.0001A
BastianStricklingD380.0001A
StefanPötschD365.0001A
Fabrizio I360.0001A
JohannesWassmuthD350.0001A
ReinhardSeilerA340.0001A
ErichKollmannA310.0001B
PaoloFantiniI305.0001B
ManfredTravemündeD285.0001A
ThomasWieserA280.0001A
HarryHirschD275.0001B
MichaWildbergerCH245.0001A
Labschikki79D235.0001A
LaurentKarnerI190.0001B
JonasRidderD160.0001A
FranzGruberA60.0001A

 

 

 

3 KOMMENTARE

  1. Sehr cooles Turnier.
    die neue Struktur ist echt Spitze.
    Nur leider gehört es vehementer vorzugehen, gegen das Fehlverhalten der Italienischen Spieler am Tisch.
    Dies ist bereits in den letzten Jahren schon ein Problem, und manche Floorleute beweisen auch ein gutes Händchen.
    Jedoch gestern kam es an einem Tisch zu einer Situation, in der drei Spieler beteiligt waren, wobei der italienische Spieler All In war und aber zwischen zwei BigStacks ein ordentlicher Sidepot ausgespielt wurde (Mainpo waren auch ca. 30BB).

    Der italienische Spieler sagte seiner Rail, auf italienisch was er hatte und somit entwickelte sich eine unüberschaubare Szene.
    Eine Lautstarke Diskussion brach aus, die italienische Rail kam ganz nah zum Tisch und mischte sich ein, und für die beide aktiven Spieler war die Konzentration und Situation im Keller.
    Der Floorman der sich im Raum befand konnte die Szenerie nicht beruhigen und hatte meines Erachtens total die Kontrolle verloren…
    Hier müsste vehementer gegen die Rail vorgegangen wären, sie haben am Tisch einfach nichts zu suchen, eventuell auch mit Strafen gegen Fehlverhalten für Spieler.

    Aber ansonsten wieder mal sehr cool alles, Top Location, Top Turniere usw




    2



    0
  2. Eines war immer wieder zu hören von den Spielern:
    Kann man die Dinnerbreak vielleicht 1:15 h machen?
    Versucht mal um die Hauptabendzeit in der näheren Umgebung einen Tisch zu bekommen, rechtzeitig einen Kellner und ein Essen zu bekommen und dann auch noch zur richtigen Zeit am Pokertisch zu sitzen – ein Challenge.
    Danke




    0



    0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT