Pokerstrategie

AK

83

Bei einem Onlineturnier ohne Re-Entry (Buy-In: $50+5) ereignete sich folgende Hand:

Stack der involvierten Spieler:
Du bist am Hijack: 123k
Spieler im BB: 98k
 
Infos zum Turnier:
Startdotation: 100k
Blindlevel: 5 Minuten
ITM: noch weit entfernt
Fullring

Infos zu dem Gegner:
Er war bis dato komplett unauffällig. 

Bei einem vollen 9er Tisch folden alle Spieler zu Dir am Hijack und Du raist mit :Ad: :Ks: auf 4,75k bei Blinds 950/1,9k Ante 235. Alle Spieler folden zum Spieler im BB und dieser callt. Den Flop :Ah: :6s: :3s: checkt Dein Gegner, Du bettest 6,2k und Dein Gegner callt. Den Turn :10s: checkt Dein Gegner und Du checkst behind. Den River :10c: bettet Dein Gegner mit 18,3k.

Welche Range gibst Du Deinem Gegner und was machst Du in dieser Situation? Wie hättest Du diese Hand gespielt?

 


Ihr wollt mehr Strategie-Diskussionen?
Schaut in unserem Forum vorbei und diskutiert mit!

https://www.pokerfirma.com/Pokerforum/forum/strategie 

 

83 KOMMENTARE

  1. Zunächst mal zu meiner Spielweise:

    Bis zur Flop Bet gehe ich bei allem mit, aber den Turn spiele ich mit TP und dem K High flushdraw immer an. Vor allem natürlich for Value gegen schwächere Asse und kleinere Paare mit eventuell Pik. Am River hätten wir dann bei einem check eine klare Valuebet und bei einer hohen Bet kann man folden, da wir zwei Mal klare Stärke gezeigt haben und dann selten die beste Hand haben.
    Gepspielt wie hier kann er hier von Flush über Full bis zu nem schwächeren Ass alles haben. Gegnerbeschreibung fast nicht zu beachten, da Infos für mich vorige Hände wären oder wie viele Hände habt ihr schon gespielt, etc…. Wir blocken den Khighflush, Kombos mit dem Pik A könnten fast alle sein, die es noch gibt. Fulls schließe ich fast aus, da er sets hier auf dem Flop so deep imme rraisen sollte und Two Pairs, die zum Full wurden ist nur AT, also zu vernachlässigen. Wir haben mit unserem Turncheck Schwäche gezeigt, es wäre also in einem 550$ Turnier möglich, dass der Gegner AX for Value bettet, allerdings stört mich dann die Höhe. Ich persönlich bin in der Anfangsphase eines Turnieres eher vorsichtig, vor allem gegen Unbekannte Gegner und würde hier wahrscheinlich einen sehr tighten Fold finden, ich finde aber auch einen Call nicht falsch.

    2
    1
    • Ich denke nicht, dass hier kleine Paare mit einem Pik den Turn callen sollten. Das wäre für mich kein Argument für eine Valuebet am Turn.

      Am River kann der Big Blind ein A in Pik (mit einem schlechten Kicker) in einen Bluff verwandeln. Dann wäre die Bethöhe in Ordnung. Das ist ein zusätzliches Argument für einen Call.

      • Dafür gibt mir die Spielereinschätzung aber keinen Anlass. Ich gehe hier von einer Valuebet aus und da schlagen wir weniger als wir verlieren. Warum sollte er Top Paar nach unserer Line in einen Bluff verwandeln, wenn er oft genug im Showdown gewinnt?

        • Na klar gibt es Argumente für einen Bluff mit A Pik. Hero scheint mit seinem Check am Turn Value zu haben. Das bedeutet, entweder auch Ax oder evtl ein Pocket Pair. Da der Big Blind von einem kleinen Paar am River keine Bet mehr erwarten kann (aber manchmal einen Call) und er mit einer hohen Bet andere Ax Hände raus bekommen kann (Wie in deinem Fall ja geschehen, mit deinem tighten Fold), macht diese Bet durchaus Sinn.

          • Wenn du hier wirklich oft mit Top Paar bluffst, obwohl es bei unserer Line oft genug gut ist, dann wirst du auf Dauer sehr viel Geld verlieren.

          • Verlieren kann ich als Big Blind keine Chips mit einem Bluff mit Ax, wenn das A bei Hero’s Line oft gut genug ist. Dann kann es höchstens sein, dass ich als Big Blinds keine zusätzlichen Chips gewinne! Das aber auch nur, wenn Hero hier nach einem Check des Big Blinds irgendwelche Vollbluffs versuchen würde UND der Big Blind dann auch IMMER den Call findet.

            Und für den Fall, dass Hero dann noch bessere Hände foldet, wie Du es hier mit AK tust, dann scheint der Bluff ja doch gut zu sein. Zumindest gegen Deinen Spielertyp.

            1
            1
  2. Range des Gegners: seh ich seeeehr weit, hat vom BB aufgezahlt (=any2), mittlerweile standard, kleine 08/15-c-bet mit irgendwas zu bezahlen..und dann schauen wir mal..
    am river jetzt alles drin: Monster (full 3T, 6T, flush) oder gar nix für den schönen bluff bei vielen scarecards und Schwächezeichen des Gegners; auch möglich AQ, AJ vermeintlich „for value“, ist ebeben schwer online; live fühl ich mich da sicherer.
    Hätte jedenfalls am turn ca. 40% pot weitergespielt, tu mich dann leichter am River: so manches Monster wird vielleicht weiterchecken, so mancher wird vielleicht auf sein Gebläse verzichten;

  3. Naja 10x hat er hier sehr selten , auch wenn a10 möglich ist oder 106 suited…ax denke ich nicht, dass er den river so hoch sizes. Also werden wir hauptsächlich flushes sehen in seiner valuerange. Dennoch müssen wir mit dem massiven king of spades blocker/kicker callen. Der Gegner hat moch genügend bluffs um 6 3 herum ( 45, 47 ,24 , 25 …) zudem kann er auch sämtliche a xes überspielen. Also wenn er genügend bluffs hat und wir noch Teile seiner valuerange schlagen können wir natürlich nicht folden

  4. Call.

    Ich denke, wir haben hier am River einen Pflichtcall.

    Preflop und Flop finde ich gut gespielt. Am Turn kann man checken oder setzen. Ich finde hier beide Varianten in Ordnung. Value bekommt man hier mit AK eher selten auf allen 3 Straßen. Ich tendiere daher am Turn auch zum Check, da ich glaube, dass der Gegner hier nicht mit einem schlechten A oder mittleren Paaren den sehr häufig callen wird. Da uns ein Checkraise am Turn in große Probleme bringen würde, bin ich also mit dem Check einverstanden.

    Am River kommt keine 4te Karte zum Flush. Das ist natürlich positiv zu bewerten. Denn mit dem A in Pik hätte der Big Blind eine weitere Valuekarte in seiner Range, mit der er uns nun überholt hätte. Auch könnten wir von einem schlechteren Flush keine weitere Value erwarten. Das Erscheinen einer weiteren 10 gefällt uns auch, denn gegen AT wären wir eh schon hinten gewesen.

    Da uns der River gefällt, wird der Call einfacher. Unser Gegner bettet hier natürlich jeden Flush for Value. Das wir den 2nd Nutflush blocken, ist hier keine Entscheidungshilfe. Fulls betten auch. Aber durch die vermeintlichen Schwäche, die wir am Turn zeigen, kann der Big Blind auch gewillt sein, mit schlechteren Ax-Händen for Value zu betten oder auch seine kleineren Pocket Paare for Value zu betten bzw. in einen Bluff zu verwandeln. Auch 45s muss der Big Blind hier eigentlich in einen Bluff verwandeln.

    Daher „müssen“ wir hier callen.

    Was ich denke, was der Gegner hat? Ist mir eigentlich egal. Hat er eine Zufallszehn, dann ist das halt so. Gegen einen fertigen Flush haben wir am Turn Chips gespart.

    • Da uns der River gefällt? Eine 10 ist bei der Line absolut in seiner Range und verbessert eher seine Hand als unsere.
      Wir bekommen hier selten 3 Street Value mit AK? Naja, gegen alle Hände, die wir jetzt am River deiner Meinung nach schlagen, bekommen wir auch 3 Street Value. Bluffen muss der BB hier sehr selten, da fast alle seine Paare auch im Showdown gut sein könnten und er eher nicht davon ausgehen kann, dass wir starke Asse folden, daher wirkt seine Bet noch valuelastiger.

      • Mit Value auf 3 Streets meinte ich Flop, Turn und River.

        Welche 10 soll der Big Blind denn in seiner Range haben, damit er uns damit am River überholt? Das macht null Sinn, da gibt es keine 10.

          • Ich schrieb ja, wenn er eine Zufallszehn hat…

            In seiner Range ist sie nicht, dass sie uns am River gefährlich wird!

          • Sry Phillo. Dann gehst du also davon aus, dass er mit diesen 10x-Händen am Flop callt? Du würdest also mit diesen Händen am Flop callen? Theoretisch kann jeder immer alles haben. Ist das Deine Argumentationsgrundlage? Dann hast Du natürlich recht :-D

            Wenn man davon ausgeht, dann brauchen wir hier gar nichts mehr zu analysieren. Sorry, aber das ist Bullshit

            1
            1
          • Die Wortwahl wieder…..egal. Du traust ihm einen Bluff zu, dann traue ich ihm auch zu, dass er einen Late Position raiser mit den Händen auf einem Ahigh Board floatet. Deine Argumentation oben, er verliert ja mit einem Bluff nichts, weil sein A oft gut ist, das ist Bullshit, denn eine gute Showdownhand in einen Bluff zu verwandeln, ist am Ende immer -EV, besonders bei der Betsize. Zudem kommt die polarisierende Betsize von Villian am River. Wir haben als HJ auf dem Turn Schwäche gezeigt, unsere Hand ist also immer nur eine Onepair Hand. Da Villian uns auch nicht kennt, bekommt er mit einem Bluff kleine Paare, A und K high auch mit einer 1/3 Bet zum folden und er kann niemals davon ausgehen, dass wir hier A8+folden. Von daher sieht es nach einer vollen Valuebet gegen AK und AQ aus, denn das sind die einzigen Hände, die ihn hier bezahlen, alle anderen folden wie gesagt auch für viiiiiel weniger. Aber ich werde auf deine Kommentare ab jetzt nicht mehr eingehen, weil du nicht bereit bist, das Spiel auf einer höheren Ebene zu analysieren und (vor allem) meine Posts regelmäßig aus persönlichen Gründen entwertest, ohne dass dabei(für mich) wirklich viel Substanz dabei ist.

          • Also,

            A)Late Position Raiser? Falsch. Vom HJ kam das Raise. Das ist nicht Late Position.
            B)Ein A am River in einen Bluff zu verwandeln: Bitte nicht Spielertypen wie dich vergessen, die hier AK folden. Minus EV ist es nur dann, wenn er keine besseren Hände zum folden bekommt. Funktioniert hier aber.
            C)„Unsere Hand ist nach einem Check am Turn IMMER nur eine One Pair Hand. IMMER? Traurig, dann bist du mega leicht zu durchschauen = schlechte Spielweise
            D)Er kann niemals davon ausgehen, dass wir hier A8+ folden. Du tust es aber. Warum soll ein Gegner nicht in der Lage sein, soweit zu denken?
            E)Wieso soll der Big Blind kleinere Pare zum folden bringen wollen???
            F)Du schreibst erst, der Big Blind kann nicht davon ausgehen, hier A8+ zum Fold zu bringen. Im nächsten Satz dann, schlechtere Hände folden ab AJ (und schlechter) schon gegen eine viel kleinere Bet. Was stimmt mit Dir nicht?? Was denn nun?
            G)Das ist also die „höhere“ Ebene?

            Vielen Dank für diesen Offenbarungseid… (y)

          • Ich entwerte Deine Kommentare? Entschuldigung, dass dort die von dir gewünschte Substanz fehlt. Natürlich schreibe ich dann.

            Aus persönlichen Gründen? Ich kommentiere auch andere Posts.

            Dann aber gerne noch ein weiteres Beispiel für einen deinen sinnfreien Posts. Wenn du ernsthaft davon ausgehst, dass dich die Gegner am Flop mit 10x Händen ohne Treffer callen und darauf deine Analyse mit aufbaust dann ist das

            A) definitiv komplett Minus EV und
            B) wenn dies auch Deine Spielweise als Big Blind wiederspiegelt, ebenfalls komplett Minus EV. Gegen einen Unknown Hero.

          • Phillo, um mal weiter auf deine „substanziellen“ Posts einzugehen:

            Wenn du hier davon ausgehst, das der Big Blind am Flop mit 7T, 8T, 9T, JT, QT, und KT callt, dann musst du auch davon ausgehen, das er dies auch mit KQ, KJ, K9, K8, K7, QJ, Q9, Q8, Q7, J9, J8, J7, 98, 97, 87 auch macht. Und was macht der Big Blind damit am River?

            Natürlich bluffen. Denn wenn er auf einem „anderen Level“ denkt, wie du es sagst, dann macht er das nicht nur, um evtl. Runner Runner zu treffen, sondern Hero den Pot bei gezeigter Schwächer entreißen zu können. Und da sehe ich nach deiner Argumentation des Big Blind calls am Flop, dann 6 Valuehände mit einer 10 und 15 Bluffs ohne 10. Dies sollte dann ja wohl ein Argument für einen Call sein….

            Ein weiteres Beispiel dafür, auf welchem Level du „denkst“. Und ja, wenn du nun denkst, ich entwerte deine Posts, dann frag dich mal, warum…

            Aber die Antwort gibt’s sicherheitshalber gleich dazu: Das Forum dient dazu, die Leute besser zu machen. Und wenn ich denke, da sind Gedankenfehler in deiner Analyse, also schreibe ich das auch. Und da dir ja offensichtlich die Argumente ausgegangen sind, scheint es auch nicht ganz falsch zu sein…

            1
            1
      • @phillo

        Nebenbei möchte ich noch erwähnen, dass DU hier die Anmerkung aus meinem Post kritisiert hast, mit dem ich schrieb, dass die 10 am River Hero in die Karten spielt. Also hier nicht rum jammern, dass ich dich persönlich anspreche…

        • Jop, du hast recht. Verzeihung. Hab’s jetzt verstanden. Aber gut, dass du 4 Posts gebraucht hast, um mir zu antworten, aber ist ja nichts persönliches.😉

          • wenn du das als Kritik persönlich nimmst und nicht als Kritik sachbezogen, da kann ich dir dann auch nicht helfen. Nur in dem Moment wo jemand mir gegenüber persönlich wird mache ich das natürlich auch.

            Aber ist ja schön, wenn du deine Fehler in der Analyse bzgl. der River 10 nun verstanden hast.

            1
            2
          • Zeig mir, wo ich persönlich geworden bin…..und dass du meine Posts anders beantwortest, sieht selbst ein blinder. Mir ist es letztendlich egal, aber du spielst halt Standard ABC Poker von 2005 und bist nicht bereit, andere Ansichten wenigstens in deine Sicht Weise miteinzubeziehen und das steht der Entwicklung hier im Forum halt konträr zur Seite. Wenn ich morgen Abend noch Zeit finde, werde ich meine Äusserungen extra für dich nochmal detaillierter erklären, so möchte ich wenigstens guten Willen zeigen.

          • Das finde ich prima. dann gehe bitte dabei auf meine Fragen aus diesem Post ein „bf 15. Oktober 2018 at 23:07“. Inklusive der Frage, wie du als Big Blind mit den anderen gefloateten Karten (KQ bis 87) verfährst, wenn Du dich am Turn also NICHT verbesserst.

            Ebenso würde mich Interessieren, was Du mit der getroffenen T am Turn am River verfährst, wenn dort für den Big Blind eine Blank käme, und er mit einem paar 10er dort ankommt. Würdest Du die 10 dann in einen Bluff verwandeln oder hoffen, damit gegen Hero gut zu sein?

            Eine Antwort wie „Ich floate Out of Position, weil ich den Gegner bei erscheinen einer Scarekarte aus dem Pot bluffen kann“, reicht mir dann nicht aus.

            Bitte nimm dir die Zeit, um wirklich all meine kontreten Fragen zu beantworten. Eine weitere Zusatzfrage findest Du weiter unten als AW auf einen Post von Ashes.

        • So, die Aufgabe bestand darin, die Range des BB hier abzuschätzen. Die Spielereinschätzung „Er war bis dato komplett unauffällig. “ gibt nicht viel her, zumal ich bei den Blindleveln auf ein Party Poker Turnier tippe und da sind 500/1000 die Startblinds, also gabs ca. 4-6 Level. Dennoch kann man zumindest daraus schließen, dass er weder sehr aktiv noch irgendwie aggressiv unterwegs ist. Nun callt dieser Spieler unser Raise aus dem HJ. Die genaue Definition dieser Position kann auch mit MD P 3 übersetzt werden, davor kamen mehr als 50% der anderen Positionen und danach kommt vor den Blinds nur noch der CO und der Button, ich denke also, dass man hier durchaus von eher Lateposition sprechen kann. Er callt auf einem A62 Board mit zwei Pik eine Bet. Wenn man jetzt nur die Grundlage von Kovis Einschätzung nimmt, hat er hier entweder ein set, ein Ass oder einen Flushdraw, eventuell noch A2 oder A6. Da wir noch keine Hand gesehen haben, müssen wir slow gespielte sets und two pairs auch erstmal in die Range aufnehmen. Nun checkt er auf dem Turn und das macht er in dem Spot mit seiner gaaanzen Range, also alle Flushs, alle sets und alle Tow Pairs und Asse. Hier würde ich eine Mischung aus 40% Check und 60% bet gut finden, gerade gegen einen Gegner, von dem ich keine Infos habe. Wenn ich den Turn checke, um den River zu callen, ist (wie für die meisten hier) der River ein Snapcall. Allerdings ist der BB nach wie vor mit seiner gesamten Range auf dem River und nun geht es an die Analyse und logische Denkweise, was könnte der BB denken, immer im Hinterkopf, dass er bis jetzt noch nichts gezeigt hat, also definitiv kein Vielspieler ist.
          Für den BB raisen wir (wir wissen jetzt hier nicht, wie Hero sich bis dahin am Tisch verhalten hat) aus etwas späterer Position und wir haben anscheinend auch schon einige Pötte gewonnen, wenn man unseren Stack anschaut. Er wird uns also für kompetent halten. Wir spielen eine Cbet über halben Pot und auch unser PF Raise war ca.2,5X, wir zeigen also gewisse Stärke. Wir checken den Turn bei einer Pikkarte, wir haben hier also in Position so gut wie nie den Flush. Wenn ein passiver Spieler auf so einem Flop OoP Stärke mit einem Call zeigt, dann verlieren wir am Turn so viel Value von seinen starken Händen, dass es die eventuell kleine Riverbet, die er bezahlen würde, wenn wir den Turn checken, nicht ausgleicht. Ergo, haben wir eine gute Hand für den Showdown, wie AX,KK,QQ,JJ,99. Nun paart sich das Board und er setzt fast Potsize an. Warum? Als aller erstes, wenn man Pokerbücher liest, wird immer die Frage gestellt, warum setzt man?
          1.) Um mit einer guten Hand ausbezahlt zu werden.
          2.) Um eine bessere Hand zum folden zu bekommen.

          Inzwischen gibts ja noch Blockbets aller Arten, aber das ist eine andere Geschichte, denn von Blockbet kann hier nicht die Rede sein. :D

          Welche Hände folden wir als Hero nach der Line? Schrott, Khigh, 99,JJ,QQ und ziemlich sicher auch KK, vielleicht noch A6,A2,A3,A4,A5, Hände, die wahrscheinlich maximal splitten, wenn wir dem Gegner ein Ass geben. Folden wir diese Hände nur auf eine Potsizebet? Ich denke nicht, bei 20K im Pot hätten es auch 9-13K getan. Folden wir Flushes oder Fulls? Niemals. Folden wir AK,AQ und AJ? Das kann er nicht wissen und das wären auch die einzigen Hände, die sich nur mit einer so großen Bet rausbluffen lassen würden, aber wenn ich hier das Forum lese, foldet es auch da keiner, also macht die Bet als Bluff gegen alle unsere schwachen Hände keinen Sinn.
          Aber wenn er keine bessere Hand zum folden bekommt oder zumindest eigentlich keine Potbet dafür braucht, dann bleibt nur noch Value und da verlieren wir gegen alle anderen Hände. Er würde AK, AJ,AQ und doch nie Pot setzen, wenn er mit diesen Händen von genau unseren schwächeren Händen wie AX und KK,QQ,JJ,99 Geld haben will. Daher bleibt für mich nur noch die Valuebet und da wir das Pik A nicht blocken, hat er hier A2s,A4s,A5s,A7s,A8s,A9s,AJs,AQs zudem die ganzen Braodway Kombos wie QJs,Q9s,J9s,J8s und dann noch die sets mit 66,22 und auch wenn es sehr unwahrscheinlich ist, auch TT passt dazu. Den Float mit der T habe ich nur angebracht, weil ihr glaubt, dass er Bluffen kann. Wenn er so aggressiv und mitdenkend wäre, dann kann er hier auch mit allen T ab 6T callen, aber das glaube ich nicht. Wenn man sich seine Valuehände anschaut, reicht mir das schon aus, um den Fold zu finden. Welche Bluffs hat er denn? Warum sollte er ein Pik A in einen Bluff verwandeln, wenn wir so viele schwächere Hände haben können. Wenn ihr mir genau so viele Bluffs aufzählen könnt am River, wie ich euch Valuhände, dann können wir reden, wie gesagt, das Pik A verwandelt er hier niemals in einen BLuff, ansonsten könnt ihr ne Fischnote ran machen, weil er dann einfach nur schlecht ist. Ich gebe ihm hier entweder 66,22 oder einen Flush.

  5. Spielweise:
    Bis zum Flop spiele ich das genau so. Turn würde ich 1/2 Pot spielen, in dem Fall absurderweise für Potkontrolle, um eben eine große River Bet durch Villain zu „vermeiden“.

    Gegner Range: Keine Ahnung. Totale Luft bis Nüsse.

    Die große Bet sieht nach BLuff aus, soll sie von einem kompetenten Spieler vllt auch. Leveldenken schwer einzuschätzen ohne Historie. Da aber 50€ Online Turnier, eher schwacher Gegner, d.h. durchaus verpasste Value Bet möglich.

    Ich tendiere zum Fold.

    • Aber was machst du, wenn der Gegner deine halbe Potbet am Turn raist? Vermutlich fold oder? Wobei der Fold mit dem K in Pik auch nicht ganz einfach sein dürfte.

      Was machst Du, wenn dein Gegner am Turn callt und am River sagen wir mal 40% Pot anspielt (Auf diesem Board)?

        • Wenn Du am Turn aber setzt, dann sollte man nicht vom Wunschszenario ausgehen. Klar möchtest Du hier entweder einen Fold am Turn sehen oder den River durchchecken.

          Nur solltest man ja gerade für den Fall einen Plan haben, dass die Turnbet NICHT ihren Zweck erfüllt. Die Antworten darauf sind doch die entscheidenden, um eine Turnbet rechtfertigen zu können. Die gleiche Frage geht auch an Phillo, der auch eine Turnbet favorisiert.

          • deine ewigen „hätte, könnte, wäre“ annahmen in den diskussionen langweilen mich.
            ich konnte da noch keinen einen einzigene gewinn draus ziehen.
            da nehme ich mir einfach raus, darauf nicht eingehen zu wollen.

          • Wenn du denkst, dass das der Sinn eines Forums ist, dann ist ok.

            Aber ehrlich gesagt glaube ich, du hast keine Antwort darauf.

          • Ashes. Sorry, Du konntest aus meinen Texten noch keinen Gewinn ziehen?? Dann mal etwas zu Deiner „Analyse“. Kurzzusammenfassung:

            Was hat der Gegner: „Keine Ahnung“ Also von Nuts bis Luft alles möglich.

            Riverbet des Gegners: Kann Bluff sein oder Value. Also keine eigene Meinung.

            Tendierst zum Fold: Ohne Begründung.

            Würdest am Turn betten, aber ohne weiteren Plan.

            Was soll das denn bitte für eine Analyse sein. Das ist gar nichts. NULL CONTENT. Wem soll das weiter weiterhelfen? Du kannst also die Gegnerrange Null einschränken. Das schafft jeder, der noch nie Poker gespielt hat.

            Also bitte erstmal zu Hause aufräumen, bevor man anderen nachsagt, dass sie einem nicht weiterhelfen.

          • ehrlich gesagt ist mir deine meinung völlig wurst, denn sie langweilt mich immer mehr.
            kovi stellt in seinen strategiefragen klare aufgaben mit eindeutig formulierten fragestellungen.
            ich habe meine antworten gar mit einem „:“ verdeutlicht.
            genügt für mich. dir nicht? dann überlese meine kommentare, so wie ich die deinen.

          • btw: hast du eigtl keine anderen hobbies, ausser hier deine viel zu langen, viel zu unverständlichen posts niederzuschreiben?
            nur weil du viel und lang schreibst, wird es nicht richtig oder gar „richtiger“.
            auch wenn´s schmerzt, hier gibt es einige kommentatoren, die mit weniger text, mehr inhalt vermitteln können, der zudem oft sinnhafter ist.

          • Zu den Sinn haften Kommentaren gehören deine nicht. Wie gesagt null Inhalt.

            Typisches Verhalten, wenn man auf gezielte Fragen keine Antworten weiß.

            1
            3
  6. Hello.
    Bin fast ausschließlich auf den unteren Limits unterwegs und da schaust du bei dieser Line in 8 von 10Fällen in die bessere Hand. Ärgere mich immer wieder wenn ich es zulasse in solche Spots zu kommen.
    Pre Standard, Flop okay, Turn hätte ich 30% Pot gebetet.
    Wie gespielt ist das für mich ein fold da Villains 3/4 Potbet für eine Bluffbet zu wenig polarisiert und mir eher nach einer Valuebet aussieht.
    Range schaut schwer nach T6h ,T3h vielleicht noch AXs aus.
    Gruß

  7. Anbei die Auflösung:
    Ich habe gecallt und Villain zeigte Qs8s für das Flush.

    Anbei meine Gedanken zu der Hand ab dem Turn:
    Ich habe behind gecheckt um einerseits Potcontrol zu betreiben und andererseits um Villain zu einem Bluff am River zu verleiten. Natürlich kann man am Turn weiterbetten, allerdings wird es dann ugly, wenn wir gecheckraised werden.

    River:
    Ich calle hier, weil Villain einige Hände in seiner Range hat, die wir mit Top Pair Top Kicker besiegen (Ax, einige Pockets und sämtliche Bluffcombos). Natürlich hat er auch das Flush in seiner Range, aber ich denke, dass ich hier öfters mit Top Pair Top Kicker vorne bin.

    • Hm, Kovi, da würde ich nochmal drüber nachdenken, wie ein passiver Spieler Valuebets anbringt. Gegen welche Hände bist du bei der Bet wirklich vorne und gegen welche verlierst du und wie wahrscheinlich ist ein Bluff? Tut mir leid, aber wie oben detalliert beschrieben, finde ich keine Bluffs für diesen Villian, bis jetzt hat mir auch noch keiner eine plausible Bluffkombo gezeigt.

      • Mögliche Bluffhände:
        54
        KQ
        KJ
        Ax und 99 abwärts können ihre Hände mit der hohen Riverbet in einen Bluff verwandeln und somit stärkere Hände zum Folden bringen. Durch den Check am Turn zeigt Hero auf jeden Fall Schwäche 😉

        • Aber kovi, macht das Sinn, auch noch auf dem Board und bei deiner gegnerbeschreibung? Sich so zu polarisieren bei einem 55$ Turnier? Fast keiner hätte hier gefoldet.

          • Es ist die letzte Chance, den Pot zu stehlen, vor alllem hat Hero Schwäche am Turn gezeigt.
            Ich sage nicht, dass es Sinn macht, aber einen Versuch ist es auf jeden Fall wert 😁

    • Das ist am Turn auch mein Gedanke. Denn wir verbessern uns mit dem Ks zwar auf einen Flushdraw, aber unsere Hand bleibt in dem Moment einfach nur mittelstark. Wenn wir am Turn gegen ein Checkraise folden würden, dann hätten wir unsere Hand mit der eigenen Turnbet ja in einen Bluff verwandelt. Und callen wir ein Checkraise, haben wir am River selbst dann noch ein Riesenproblem, wenn das 4. Pik käme.

      Ähnlich wäre es, wenn wir am Turn einen Call bekommen und unser Gegner am River von vorne anspielt. Selbst wenn es nur eine 1/3 Pot-Bet wäre. So verlieren wir zwar auch die Hand, kommen aber vergleichsweise günstig davon, hatten in diesem konkreten Fall sogar die kostenlose Freecard am River. Und wir haben eine gegnerische Hand im Showdown gesehen.

      1
      5
      • Wenn du am turn 1/3 Pot setzt und er dich Raise, kostet dich der fold am river genau so viel wie jetzt mit dem turncheck, nur kannst du sicher sein, dass du geschlagen bist. Wenn du den turn 1/3 Pot anspielst und er callt und dann den river klein anspielt, kommst du ebenfalls günstiger zum Showdown. Wir bestimmen den Preis und die bluffwahrscheinlichkeit beim Gegner sinkt. Man kann die turnbet hier von Hero auch als eine Art blockbet sehen.

      • @phillo: stimme zur turnbet voll zu, siehe meine einschätzung oben.

        @BF:
        die „call“ begründungen waren ja eh schon grenzwertig, aber nun auch noch die „wir haben eine gegnerische Hand im Showdown gesehen“ info-call begründung :D danke. reicht mir völlig.

      • @Phillo und Ashes.

        Da kommt immer nur Bla Bla. Ihr gebt Euch ja nicht mal die Mühe, die einfachsten Rechnungen durchzuführen. Dazu verstrickt ihr euch wieder einmal in Widersprüche, könnt Fehler in der Denkweise nicht erkennen, ändert mal eben schnell die Argumentation ab und unterstellt anderen Dinge, die nie gesagt wurden.

        Einfache Rechnungen:

        Spielt Hero am Turn 1/3 Pot an, sind das 8322, macht der Big Blind auch nur ein kleines Raise auf z.B. 21000 (Pot nach Hero’s Turnbet 33287 -> 12600 für Heros Call), dann haben wir SCHON JETZT am Turn mehr investiert als durch den aktuellen River Call.

        Setzt Hero am Turn 1/3 Pot und callt am River 1/3 Pot hat er mit 22192 ebenfalls mehr investiert. Habt ihr beide nie eine Schule besucht? Oder nur in Mathe nicht aufgepasst???

        In Widersprüche verstricken und Argumentation ändern:

        Phillo, Du schreibst „Man kann die turnbet hier von Hero auch als eine Art blockbet sehen“. Aber in deinem Ausgangspost schreibst Du „Am River hätten wir dann bei einem check eine klare (!!!!!!!) Valuebet“. Dort willst du nach einer gecallten Turnbet erneut weiterfeuern. Dann hast du den Sinn einer „Blockbet“ am Turn nicht verstanden. Erst so, nun so. Ohne Worte. Tipp: erst denken, dann schreiben.

        Fehler in der Denkweise:

        Eine 1/3 Potbet sehen viele Gegner aufgrund der Setzhöhe auch oft als Schwäche und fangen GENAU DANN an zu bluffen. Das muss man bei so einer Bet immer auch im Auge behalten. Des Weiteren kann man dem Gegner hier keine „passive“ Spielweise unterstellen. Unauffällig bedeutet doch nicht zwangsweise passiv. Dazu kommt, das Spieler, die evtl. lange keinen Pot gewonnen haben, dazu neigen, eine Hand zu überspielen, wenn sie denn dann mal halbwegs treffen (z.B. AQ).

        Anderen Sachen unterstellen, die nie gesagt wurden:

        Ashes, Du unterstellst mir hier einen „Info-Call“ am River. Ich habe meinen Call ausführlich mit der Gegnerrange und dem Setzverhalten begründet. Das hat nichts mit einem Info-Call zu tun. Lächerlich und einfach nur dumm. Aber es passt zu deiner eigenen NULL Content Analyse.

        Fazit:

        Ihr seid echt die lächerlichsten Witzfiguren. Gaaaannzzzzzzzzzz offensichtlich ist, dass ihr keine eigene Pokercommunity im Freundeskreis habt, mit der ihr Euch mal über Pokergrundlagen unterhaltet.

        PS: Phillo sollte rechnen lernen, Forsetzung:

        Der Highjack ist exakt in der Mitte. 4 Spieler davor, 4 dahinter. Da haben nicht mehr als 50% vor uns gefoldet. Faktisch geht hier nicht mehr Middle Position :-D

        Im Pot sind am Turn nicht 20K sondern 25K. Unterschied mal eben 25% :-D

        Hero bettet am Flop mehr als 50% C-Bet. Nein, er bettet knapp unter 50% :-D

        Und jetzt rolle ich dir mal den Teppich aus: Eigentlich müsstest du die Riverbet des Big Blinds hier ganz neu bewerten. Denn er bettet nicht deine vermuteten knapp 100% Pot, sondern nur 73% Pot :-D

        Deine Analyse baut auf einer fehlerhaften Berechnung der Tatsachen auf. Das alleine zeigt, dass man deine Analysen komplett nicht ernst nehmen darf. Du bist hier das perfekte Beispiel für Pokeranfänger, wie man es NICHT machen sollte. Die offenliegenden Fakten muss man als ambitionierter Pokerspieler immer richtig berechnen können. Und dann regelmäßig davon zu sprechen, dass man sein Denken über Poker auf ein höheres Level bringen soll, ist einfach nur abenteuerlich. Phillo, dir fehlen tatsächlich die Basics. Nicht die von 2005, sondern die, die es gibt, seitdem dieses Spiels gespielt wird.

        Phillo, extrem peinlich ist übrigens auch dein Versuch, dich aus der „Keine 10? 7T,8T,9T,JT,QT,KT….also viel mehr T geht gar nicht aus dem BB.“-Nummer heraus zu reden.

        Du wolltest „uns“ zeigen, dass „Den Float mit der T habe ich nur angebracht, weil ihr glaubt, dass er Bluffen kann.“ ??? Du hast den Float mit einer 10 zweimal verteidigt und meine Analyse zu diesem Thema ins Lächerliche gezogen. Du hast das sehr wohl ernst gemeint. Anders sind deine Kommentare nicht zu deuten. Wäre mal toll gewesen, wenn du einfach zugegeben hättest, das der Big Blind zwar Preflop mit 10x verteidigt, dies aber am Flop nicht macht. Aber es passt ins Bild eines Spielers, der sich nicht weiterentwickelt, da er denkt, er befindet sich bereits auf einem „höheren Level“…

        Zuletzt ein Tipp zur Gegneranalyse „…und wir haben anscheinend auch schon einige Pötte gewonnen, wenn man unseren Stack anschaut. Er wird uns also für kompetent halten.“ Zitat Phillo. Woran du Kompetenz ausmachst… ein „Traum“, danke für diese Lachnummer :-D

        1
        8
        • ich glaube ich erwähnte es schon mal an anderer stelle, wiederhole es aber gern:

          du hast ernsthafte probleme. besonders beim thema kritikfähigkeit und selbstreflexion. vllt. hat dir das ja auch schon mal ein arbeitgeber offiziell beshceinigt? wer weiss.

          3
          1
          • Wie reden hier nicht über unterschiedliche Spielweisen. Das sind nur die aufgezählten Fakten. Tut mir leid, dass ich hier euren „Pokersachverstand“ aufdecke.

            Du verhälst Dich mit diesem Kommentar, wie ein entsprechend bloßgestellter 8-Jähriger. Dem würde auch nichts besseres einfallen.

            Soviel zum Thema der Kritikfähigkeit.

            1
            3
          • es ist einfach vergebene mühe, zu versuchen dir argumentativ entgegen zu kommen.
            interessant ist dabei, dass das nicht etwa nur meine individuelle, exklusive einschätzung ist, sondern diese auch von anderen geteilt wird.
            im gegensatz dazu meinst du für dich ganz allein, den apfel der weisheit verschluckt zu haben.
            d.h. deine art zu diskutieren ist in sich selbst komplementär und damit in weiten teilen völlig unsinnig.
            wählst du zufällig links?

            3
            1
          • Zeige mir nur einen Satz, in dem du argumentativ versuchst mir entgegen zu kommen.

            Es gibt original nicht einen Post von dir, der auch nur im Ansatz einen kleinsten Teil meiner Argumentation entkräften kann.

            Es gibt noch andere, die deine Sichtweise teilen? Ja stimmt, genau den einen, dessen Unwissenheit hier argumentativ offengelegt wurde, und dem du immer nur nachrennst, weil du selbst nichts konstruktives zur Spielanalyse beitragen kannst.

            Wer sich für Ashes Niveau interessiert, scrollt einfach mal kurz hoch. Seine konstruktiven Kommentare sind farblich bestens markiert.

          • Wenn man sich deine ausschließlich gequirlte Scheisse mal am Stück durchliest, sollte man sich von Seiten der Poerfirma mal ernsthaft überlegen, ob man dich nicht bannen sollte.

          • Liest man deine Kommentare am Stück, sollte man ernsthaft überlegen, ob diese Kommentare hier wirklich weiter zugelassen werden sollten.

            2
            6
        • „Zeige mir nur einen Satz, in dem du argumentativ versuchst mir entgegen zu kommen.“

          genau, gibt es keinen einzigen. könnte daran liegen, dass ich das auch nie vor hatte.

          aber mal im ernst. unter uns betschwestern. kumpel. du wählst doch wirklich links oder?

          1
          1
          • „Liest man deine Kommentare am Stück, sollte man ernsthaft überlegen, ob diese Kommentare hier wirklich weiter zugelassen werden sollten.“

            in einer gesellschaft der freien meinungsäußerung hoffentlich schon. oder meinst du etwa auch dass das recht auf persönliche misskreditierung nur für dich allein gilt?

  8. @redaktion:

    sry. ich wollte BF nur ein wenig trollen. könnt ihr alles löschen und den kommentarbereich schliessen.

    (er hat nun mal drum gebettelt :P)

    • Du wolltest mich nicht trollen, du bist ein Troll.

      Als mahnendes Beispiel sollte man seine Kommentare drin lassen. Nur seine IP dazu nutzen, ihn zu bannen. Das wäre sinnvoller.

  9. „Wenn man sich deine ausschließlich gequirlte Scheisse mal am Stück durchliest“
    na wenn du das unter konstruktiver diskussionskultur verstehst mein freund.

    also doch links.

    zu bemerken, wann man verarscht wird, ist halt auch eine kunst *küsschen*

    1
    1
  10. btw. der einzige, der hier gebannt werden sollte, bist du. beleidigst am laufenden band.

    aber hey, dass anscheinend etwas mit dir nicht stimmt, hatten wir ja schon.

    1
    1
  11. Okay, ich verabschiede mich hiermit aus der Analysesektion. Meine Zeit ist mir einfach zu schade, um mich mit penetranten und beratungsresistenten Menschen wie bf auseinanderzusetzen. Du hast ernsthafte Probleme mein Guter, aber das ist nicht mehr mein Problem. Du bist ein schlechter Spieler, ist mir auch schon beim ersten gemeinsamen Homegame auf Stars aufgefallen. Du hast keinen Weitblick für das Spiel und keine Ahnung, wie du deine achso Kluge Pokertheorie in die Praxis umsetzen sollst, denn dazu müsstest du deinen Horizont erweitern und nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen. Denkst du denn, ich hatte durch Zufall recht bei dieser Analyse und bei 80% der anderen Analysen… Zudem beleidigst du andere User in fast jedem Dener Posts und merkst es nicht mal…egal, was rede ich mit dir. Ich mache nun Platz für dein grandioses pokerwissen hier, Lehre sie alle Meister. Sollte vielleicht einer der Verantwortlichen hier erkennen, was für ein schlechter Flegel du hier bist und dich ruhig stellen, komme ich gerne wieder. Danke Kovi, dass du das hier ins Leben gerufen hast, aber guck dir alleine bei dieser Hand alle Beiträge von bf an und dann mach dir selbst ein Bild, ob das noch förderlich ist. Ciao

    • Sehr geil Phillo, dann darf ich deine gespielten Hände aus dem Homegame hier sicherlich mal analysieren lassen… Das wird ein Spaß.

      Aber dann, geh bitte. Wie alle, die keine Argumente mehr haben. Aber besser, als weiter nur Mist zu schreiben und andere für dumm verkaufen zu wollen. Hat nicht geklappt. Pech gehabt.

    • „Nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen“??

      Auch eine interessanter Versuch seine Poker Inkompetenz im Nachhinein zu rechtfertigen zu versuchen. Und toll wie du einen Spieler in nur einem Homegame Spiel analysieren kannst. Ich lach mich weg, ehrlich.

    • Phillo,
      ich habe dein Problem beim Pokern vielleicht erkannt. Du scheinst dich rückwärts zu entwickeln. In der drittletzten Hand war der Gegner auch als komplett unauffällig markiert, dort hast du ihn aber noch ganz anders eingestuft. Könnte Kartentot sein, oder Tight. und hast Standard Range gegen unbekannt angenommen, hier nur noch „der ist passiv“.

      Vor einem Jahr hast du mir mal geschrieben, als ich nciht ergebnisorientiert denken darf, wenn eine Analyse passte. Heute willst du deine „Fähigkeiten“ damit demonstrieren, das du bei 80% im Ergebnis richtig liegst. Also mit genau dem, was du mir damals als falsch unterstellt hast. Aber die 80% sollte man ja eh nicht auf die Goldwaage legen, wie alle deine Worte.

      Aber das mache ich bei Lügnern eh nicht. Keine Sorge. Und schon gar nicht, die sich selber als solche outen. Aber ich kann nur hoffen, dass du dann auch wirklich nciht mehr schreibst. Wenn doch, werde ich die Analysen weiterhin zerfetzen. Dann aber richtig. Denn hier gab es noch viel viel mehr analytischer Nonsens.

  12. Kovi, neue Wendung.

    Wenn die beiden wirklich das Forum verlassen, dann nehme ich meinen Rücktritt von vor 2-3 Tagen gerne zurück. Demnächst jubel ich Dir dann mal eine Hand unter, die nachweislich von Phillo gespielt wurde!!

    • Das interessiert mich nicht bf!
      Du, phillo und ashes werdet keine Freunde mehr. Das geht aus diesen Thread sehr schön hervor.
      Ich finde es schade, dass ich nun mindestens 2-3 User mit unterschiedlichen Sichtweisen verliere, denn jeder von Euch 3 hat gute Ansätze.
      Es geht hier nicht darum, die Analysen von anderen zu zerfetzen oder zu kritisieren, sondern darum seine Meinung kund zu tun und zu lesen wie es die anderen sehen. Man kann daraus seine Lehren ziehen, muss man aber nicht. Es gibt aber kein richtig und falsch, weil viele Spieler unterschiedliche Ansätze haben und genau das macht das Spiel so interessant.
      In diesem Sinne wünsche ich Euch allen ein schönes Wochenende und lasst uns die nächste Hand bitte wieder sachlich ohne Emotionen diskutieren. Danke 👍

      • Zerfetzen: Ich meinte damit, auf eine fremde Analyse einzugehen, wenn ich denke, dass dort Schwachstellen sind. Wenn Phillo damit nicht klar käme, dann soll er bitte Fan vom FC Bayern werden und mimimi machen (Die Wortwahl sollte nicht zu Missverständnissen führen).

        Denn darum geht es hier doch beim Analysieren, den bestmöglichen Spielzug zu finden.

        • Das folgende unterschreibe ich zu 100%:
          „Denn darum geht es hier doch beim Analysieren, den bestmöglichen Spielzug zu finden.“

          ABER:
          Es geht nicht darum, die anderen von Deiner Meinung zu überzeugen. Das was für Dich eine Schwachstelle im Spiel eines anderen ist, ist für den anderen aber vielleicht trotzdem richtig. Und genau hier macht es absolut keinen Sinn weiter zu diskutieren, denn Du wirst den anderen nicht von Deiner Meinung überzeugen können.

          Das beste Beispiel sind Ronaldo und Messi. Für mich ist Messi der Bessere von beiden, für meinen besten Freund ist Ronaldo der Bessere. Wir haben schon Stunden darüber diskutiert und jeder hat seine Argumente eingebracht, aber es hat sich bis heute nichts an unseren beiden Standpunkten geändert ;-)

          Und so ist es bei Dir und phillo. Ihr habt einen unterschiedlichen Spielstil und ihr seid beide davon überzeugt, dass Euer Spielstil richtig ist.

          • Kovi, du hast jetzt genau ein Problem angesprochen, was mich extrem stört.

            Ich habe hier noch nie jemandem meine Meinung aufgezwungen. Wenn ich mit anderen Spielweisen nicht klar komme, dann habe ich den Betreffenden immer die passenden Fragen dazu gestellt, warum sie dieses oder jenes bevorzugen. Nur wenn dann nichts kommt, oder faktisch falsche Dinge (wie hier z.B. eine Turnbet gefolgt, von einem Call einer Riverbet bzw. ein Call eines Checkraises am Turn soll günstiger sein, was einfach unrichtig ist) erzählt werden, dann schließe ich DANACH damit ab und erachte es als falsch, da keine Begründung gekommen ist, mit der man arbeiten (sich verbessern) kann.

            Wenn ein Fragen nach Begründungen für eine andere Spielweise mit der „eigene Meinung aufzwingen“ gleichgesetzt wird, dann kann ich da leider nichts machen. Schau doch einfach mal nach, wieviele meiner Fragen unbeantwortet bleiben, wo die Gegenüber scheinbar keine Antwort parat haben…

          • Kovi, schau Dir als Beispiel bitte einfach mal Ashes eigene Analyse an, wie ich darauf reagiert habe und wie es dann weiterging. Was ist denn da konkret deine Meinung dazu?

          • Ich bin nicht hier, um zu beurteilen was „richtig“ und was „falsch“ ist bzw. wer „recht“ und wer „unrecht“ hat.
            Ich kann Dir nur sagen, dass mindestens 2 Leute wegen Dir hier nicht mehr mitmachen wollen, weil Du sie beleidigt hast („lächerliche Witzfiguren“). Natürlich geben sie Dir dann Stoff retour und werden auch beleidigend.
            Deswegen meine grosse Bitte an Dich:
            Bitte beleidige die anderen nicht und wenn Du auf Deine Fragen keine Antworten bekommst, dann nimm es bitte einfach als gegeben hin. Das kann viele Gründe haben, z.B.: sie können es nicht beantworten, weil sie es nicht wissen, aber vielleicht wollen sie mit Dir gar nicht weiter diskutieren.
            Und bedenke bitte immer, dass es beim Pokern kein „richtig“ und kein „falsch“ gibt. Jeder hat seinen eigenen Stil und wenn jemand daran festhalten möchte, dann soll er das.
            Danke bf!

          • Kovi, vergiss bitte nicht, dass ich dir schon Tage vor den Rücktrittsankündigungen dieser beiden persönlich schrieb, dass ich keine Lust mehr habe, hier weiter zu schreiben, da von deren Seite nur abwertende Kommentare kamen. Schade, dass Du nicht schon dort mal schlichtend eingegriffen hast, denn dort wurden schon Grenzen überschritten, weit bevor ich sie als Witzfiguren tituliert habe.

            Nichts desto trotz, werde ich natürlich deine Tipps, bzgl. nicht beantworteter Sachfragen, berücksichtigen.

            Es ist aber sehr schade, wenn Fragen von manchen grundsätzlich nicht beantwortet werden, denn daraus würde sich doch die Qualität eines guten Forums ergeben.

            2
            2

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT