PokerfloorBerlin

Alfloist gewinnt nach Heads-up Deal die Triple A Series in Berlin

Sonntag, den 7. Mai, wurde in der Spielbank Berlin das Finale der Triple A Series #2 gespielt. Den Sieg beim € 303 + 30 Main Event sicherte sich Alfloist nach einen Heads-up Deal. Der Gewinner nahm € 29.000 Siegprämie mit, als Runner-up erhielt M. Puzich € 23.000 Preisgeld.

Von den 495 Entries waren 29 Spieler zurück an die Tische gekommen, als Chipleader führte Stone Wall Jackson die Spieler ins Finale. Recht schnell gab es die ersten Seat Open, dennoch wurde es zunächst eine zähe Angelegenheit bei der Alfloist die Führung übernahm. Als man die letzten beiden Tische erreicht hatten, war mit J. Cronauer noch ein Spieler dabei, der bei der letzten Triple A am Finaltisch saß.

Diesmal schaffte er es nicht, auf Platz 11 war Feierabend. Am Finaltisch nahmen dann nur neun Spieler Platz, J. Kohaupt und Dax schieden gleichzeitig aus. Für A. Chechik war dann auch gleich wieder Feierabend, nachdem er mit in die Asse von FantasyX lief. F. Plantikow holte sich Platz 7, nach Platz 6 letzte Woche beim partyPoker Grand Prix im Kings wieder ein sehr gutes Ergebnis.

Auch Yoshi schaffte es nicht weiter nach vorne als auf Platz 6, Albano traf mit seine Neun am River gegen . Damit hatte der Chipleader von Tag 1A wieder die Führung übernommen. Ihm blieb Alfloist auf den Fersen; als der sich die letzten Chips von M. Lühring sicherte. Mit gegen fiel das Board und so war man nur noch zu viert.

FantasyX verlor seinen Stack mit Assen gegen Alfloist, als der sich mit die Straight baute. Zu dritt war M. Puzich der Shortstack, aber er kämpfte sich zurück und letztlich lagen alle fast gleichauf. Albano verlor dann als erster die Chips, mit konnte er nicht gegen von Alfloist ausrichten, als das Board brachte.

Im Heads-up wurde keine Hand gespielt, Alfloist lag vorne und ein Deal wurde vereinbart. Der Chipleader nahm € 29.000 Siegprämie entgegen, für M. Puzich als Runner-up wurden € 23.000 ausbezahlt.

Der Termin für die nächste triple A Series ist noch nicht bekannt, wird in einigen Wochen aber bekannt werden. Alle Infos zu den Turnieren der Spielbank Berlin findet Ihr unter spielbank-berlin.de.

Platz Name Auszahlung Deal
1 Alfloist 32.190 29.000 €
2 PUZICH, M. 19.935 23.000 €
3 ALBANO, G. 14.565  
4 FantasyX 10.800  
5 LÜHRING, M. 8.115  
6 Yoshi 6.195  
7 PLANTIKOW. F. 4.800  
8 CHECHIK. A. 3.765  
9 DAX 3.000  
10 KOHAUPT. J. 2.415  
11 CRONAUER. J. 2.415  
12 Stone Wall Jackson 2.415  
13 BEIER, S. 1.980  
14 VAN LEEUWEN. J. 1.980  
15 FÜRSTENAU, A. 1.980  
16 WEED, C. 1.635  
17 LANGNER, O. 1.635  
18 Harinder, S. 1.635  
19 WARLICH, N. 1.380  
20 PERNOT. Y. 1.380  
21 Ram 1.380  
22 Rochen 1.170  
23 Lizard 1.170  
24 SANDER, P. 1.170  
25 EMDE. R. 1.005 €  
26 ALIMANOVIC, D. 1.005 €  
27 SCARCELLA. T. 1.005 €  
28 Loki 885 €  
29 Suido 885 €  
30 GOERGUELUE, T. 885 €  
31 Blömer 780 €  
32 PALASZ. R. 780 €  
33 Krokodil 780 €  
34 SLACANAC, M. 690 €  
35 Anton 690 €  
36 ONAT, D. 690 €  
37 THUAR. H. 630 €  
38 IONESCU. A. 630 €  
39 BA 630 €  
40 TUNC, T. 630 €  
41 LE, T. 630 €  
42 Swazi 630 €  
43 Hulk 630 €  
44 MOSER, J. 630 €  
45 KUBAT, P. 630 €  
46 RÖWER. D. 570 €  
47 BECKER, D. 570 €  
48 HERTEL, C. 570 €  
49 TOPRAKLI. F. 570 €  
50 PYSIAK. G. 570 €  
51 ZIMOWSKI. A. 570 €  
52 Wild Card 570 €  
53 Offline 570 €  
54 LACH, K. 570 €  

 


 


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Schau
3 Jahre zuvor

Bis fast ins heads up. Na immerhin. Bravo..weiter so.
Extrem schlechte Bilder, die nicht nur dem Lichtverhältnissen zu Schulden sind. Sieht entweder nach lustlose Arbeit oder nach wenig shooting Ahnung aus. Ist nun mal wahr bei ehrlicher Betrachtung. Also nicht gleich eingeschnappt sein und vielleicht versuchen es zu verbessern. hmmm.
Gratulation an die Sieger, die nicht zu siebt oder zehnt gleich los gedealt haben. Lustig dennoch, dass als sie zu fünft waren, eher die shorties gegen ein Deal waren als der CL. :-)))) Bravo…weiter so.