News

All-in Challenge: Stars sammeln Spenden, auch Phil Hellmuth engagiert sich

Die „All-in Challenge“ sorgt aktuell in den Sozialen Medien für Schlagzeilen. Stars spenden Zeit und ein besonderes Erlebnis und fordern so zum Spenden für diverese wohltätige Organisationen auf, darunter auch „Feeding America“. Das soziale Netz in den USA ist bekanntlich löchrig und viele fellen durch die Coronakrise durch. Phil Hellmuth engagiert sich oft für soziale Zwecke und ließ sich auch für die „All-in Challenge“ nicht lange bitten.

Ein privates Konzert von Justin Bieber vor der Haustüre, eine Statistenrolle neben Leonardo Di Caprio und Robert De Niro in einem Scorsese Film und viele mehr gibt es bei der All-in Challenge zu gewinnen. Das Prinzip ist simpel – man spendet und mit Glück wird man dann ausgelost. Natürlich braucht man viel Glück, um seinen Traumpreis auch zu gewinnen, aber es geht dabei um den guten Zweck. Ambitionierte $100 Mio will man für den Kampf gegen den Hunger so sammeln, innerhalb kurzer Zeit sind es auch bereits mehr als $5,5 Mio. geworden.

Auch Phil Hellmuth macht mit: Drei Zimmer im Aria und zwei Stunden Coaching – inklusive Getränken und einen großartigen Abend hat Phil Hellmuth zu bieten. Er fordert auch Daniel Negreanu und Phil Ivey auf, sich an der All-in Challenge zu beteiligen.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments