News

All-in Lilly mischt die TV Total PokerStars.de Nacht auf

Stefan Raab pokert wieder und irgendwas stimmt nicht mit mir – soweit die harten Fakten. Boris Becker, Mario Basler, Lilly Kerssenberg , Elton und ein gar nicht so glücklicher Online- Qualifikant Steven. Sie alle waren angetreten zu einer weiteren TV Total PokerStars.de Nacht.

Für mich in aller Regel ein Elfmeter der Bösartigkeiten und wenn dann noch Michael Körner zusammen mit Oliver Welke das Geschehen am Pokertisch kommentiert, habe ich genug Stoff für fundierte üble Witze.

lilly.jpg
Lilly bei der PCA

Gestern Abend war alles anders. Gestern Abend habe ich mich wirklich ausgezeichnet amüsiert, öfter mal gelacht und dutzende Male geschmunzelt. Zwei Erklärungen bieten sich an. Agenten von Pro7 und Pokerstars haben mir cannabinoide Substanzen in mein karges Abendbrot gemischt oder – eine kühne Theorie – die 12. TV Total PokerStars.de Nacht war einfach gut. Und (ich weiß es wird spätestens jetzt ein wenig unglaubwürdig) Michael Körner war richtig witzig.

Lang musste die deutsche Pokergemeinde auf den Auftritt von Boris Becker warten. Endlich war er da und wie nicht anders zu erwarten, in charmanter weiblicher Begleitung. Lilly Kerssenberg entpuppte sich als Glücksgriff für die gesamte Show. Das muss sogar ich als Vorsitzender des Sandy Meyer-Wölden Fanclubs Wien West zugeben (was haben wir nicht alle zusammen geweint als die tapfere Sandy kürzlich bei Kerner zu Gast war).

Jedenfalls Lilly Kerssenberg diktierte das Geschehen und nahm ihren (oder ist das nicht eigentlich unser aller?) Boris in kurzer Zeit vom Tisch. – Das Verhängnis eingeleitet durch Beckers prophetisches „dann spiel ich mal ein bisschen mit“. Lilly hatte ein Set getroffen, Boris zur Strafe das Top-Pair am Turn gekauft und schon war die Stack-Beschädigung gewaltig. Wenig später war es dann auch wirklich vorbei. Allen Schlaumeiern daheim, die sich in Foren das Maul zerreißen möchten. Boris Becker scheiterte diesen Abend sicher nicht an mangelnden spielerischen Qualitäten, sondern – so widersprüchlich es auch klingen mag – sein Problem war der krasse Informationsvorsprung über Style und Angriffsgeist seiner Herzdame.

Im Laufe des Abends mussten alle erkennen, dass Lilly Kerssenberg ständig zwischen Nuts und „Zehn hoch“ durch die Pots fuhrwerkte – da das Top-Pair zu folden ist keine leichte Sache. Abgesehen davon verlor die Show keineswegs an Glamour durch das frühe Ausscheiden des Stargastes. Erstens weil Stefan Raab souverän und witzig den Tisch unterhielt (wahrscheinlich hat er jetzt endlich die Kartenwerte intus und kann sich auf seine wahren Talente konzentrieren). Und außerdem war Boris Becker als enthusiastischer Co-Co-Moderator in der Players Lounge durchaus komisch und fanatisch dabei, seine Lilly aus der Ferne zu unterstützen.

Kommen wir zu Mario Basler. Ebenfalls ein großartiger Auftritt. So stellt man sich einen Fußballer im Ruhestand vor (die älteren Semester erinnern sich hoffentlich an Max Merkel – ebenfalls ein begnadeter Kartenspieler vor dem Herren). Lustig, souverän und sicher auch talentiert. Elton konnte wenig zeigen bis auf besorgniserregende Pulswerte jenseits der 150. Der Online-Qualifikant Steven hatte wenig Gelegenheit zu brillieren, um dann mit einem üblen Bad Beat frühzeitig auszuscheiden.

Es kam wie es an dem Abend kommen musste. Stefan Raab, der von seinem Mentor Körner sogar eine Art Pokerkompliment bekam „Jetzt hat Stefan zufällig etwas richtiges gesagt“ gegen „All-in Lilly“. Holländisches Brechstangen-Poker mit ästhetischem Anspruch. Kurz durfte sich Stefan Raab wehren, bis er schließlich der Standardansage „ich setze alles was du hast“ seiner Gegnerin nichts mehr entgegenzusetzen hatte.

Resümee der 12. TV Total PokerStars.de Nacht. Persönlich habe ich mich großartig amüsiert. Mein Wunsch an die Sendeverantwortlichen wäre eine schlichte und einfache Wiederholung. Die Gäste waren Nuts. Bessere werden sie nicht finden und deshalb sollten sie genau diese Runde nochmals einladen. Was Boris Becker pokermäßig drauf hat, bleibt ungeklärt, jedenfalls ist sein Ruf als Spieler tadellos intakt (der als Frauenkenner sowieso). Ich für meine Person muss jetzt dringend den Kühlschrank leer essen und habe auch so einen sonderbar trockenen Geschmack im Mund. Boris Becker allerdings sei dringend gewarnt. Ich bin ja jetzt seit zwei Jahren verheiratet, aber für „All-in Lilly“ würde ich – das Einverständnis meiner wunderbaren Frau vorausgesetzt – durchaus zu den Mormonen übertreten. In diesem Sinne auf die nächste TV Total PokerStars.de Nacht.


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
nut(s)e
11 Jahre zuvor

n1! Mir hat die Show gestern ebenfalls jede Menge Spaß gemacht. Allerdings: waren die gäste nicht „die Nuts“, oder wirklich bescheuert („nuts“) – oder habe ich mich etwa „gone nuts“ begeben?

p.s.: Götz, ich will ein Kind von Dir! (von Boris auch, aber nur, um das von Götz durchzubringen)