News

American Poker Conference – Poker benötigt mehr Frauen

0

Im Rahmen der American Poker Awards fand in Los Angeles eine Konferenz zum Thema Status Quo der Industrie statt. Eines der Themen war „Frauen in Poker“.

man_in_ladies_event_ept11_deauville
Foto: PokerStars Blog

Bei der American Poker Conference waren zahlreiche Poker-Pros sowie Mitglieder der Industrie vertreten und viele Themen wurden besprochen. Eines der Themen war „Women in Poker: How Could a More Balanced Gender Diversity Redynamise the Live Poker World?“ (im Video ab Zeitindex 1:52 zu sehen).

Zu den Sprecherinnen gehörten Liv Boeree, Cate Hall, Rebecca McAdam (Senior Public Relations Manager bei Amaya und Full Tilt) sowie Allison Hollander (CEO der Ladies International Poker Series).

Neben Sexismus wurden über Pros und Contras von Ladies Events sowie die Möglichkeit, mehr Frauen an die Tische zu holen, diskutiert. Bei einer Frauenquote von nur 4% bei Live Events und 11% online, herrscht hier durchaus Handlungsbedarf.

Das Problem, dass hauptsächlich Männer angesprochen werden, hat im Übrigen auch der eSports-Sektor erkannt. Intel und die ESL (Electronic Sports League) haben aus diesem Grund für die Intel Extreme Masters (IEM) Finals in Katowice (4. bis 6. März) ein Counter Strike GO Event für ‚Ladies only‘ anberaumt.

Watch live video from GPL on www.twitch.tv

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT