News

And the Oscar goes to… – „The Artist“ klarer Favorit bei den Buchmachern

Special Effects, IMAX, 3D. Kein Film scheint mehr ohne diese Zutaten auszukommen. Hunderte Millionen Dollar werden so Jahr für Jahr für Hollywood-Produktionen verpulvert. Bei der diesjährigen Oscar-Verleihung ist ein Film Favorit, der so ganz anders ist. Die Wettbüros sehen „The Artist“ ganz weit vorne.

Heute Nacht um 1.30 Uhr geht’s los im Kodak Theatre. Selten zuvor war man sich so einig, wer der Abräumer des Abends wird. Ein französischer Stummfilm dominiert die Gespräche, der Schwarz-Weiß-Streifen überzeugt durch brilliantes Schauspiel, fesselnde Bilder und eine bewegende Story. Das Ergebnis ist die unfassbare Quote von 1.08 auf den Oscar für den besten Film. Und auch bei „Beste Regie“ (Michel Hazanavicius (1,20)) und „Bester Hauptdarsteller“ (Jean Dujardin (1.72)) führt kein Weg an „The Artist“ vorbei. Da müssen sich selbst Hochkaräter wie George Clooney, Martin Scorsese und Woody Allen hinten anstellen.

Bei all dem Hype um den unkonventionellen Favoriten geht fast unter, dass in diesem Jahr die begehrteste Filmauszeichnung auch mal wieder nach Deutschland gehen könnte. Altmeister Wim Wenders ist in der Kategorie „Bester Dokumentarfilm“ nominiert (3.75), ebenso wie Max Zähle in der Kategorie „Kurzfilm“ mit seinem Werk „Raju“ (4.6) und die Berlinerin Lisy Christl für ihr Kostüm-Design in Roland Emmerichs „Anonymus“.

Daumen drücken ist also angesagt! Zum gesamten Oscar-Wettmarkt bei Betfair geht’s hier entlang. ProSieben live ab 1.30 Uhr, um 20.15 Uhr läuft bereits ein ausführliches Special über die 84. Oscar-Verleihung. Gute Unterhaltung…

 

Bildquelle: Wikipedia


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments