News

Andrea Benelli dominiert Tag 1b bei der EPT Kopenhagen

An Tag 1b der PokerStars European Poker Tour (EPT) Kopenhagen fanden sich weitere 236 Spieler zum DKK 50.000 No Limit Hold’em Event ein. Es sollte ein genauso harter Tag wie Tag 1a werden, denn am Ende blieben nur 88 Spieler übrig. Andrea Benelli holte sich mit 107.400 souverän die Führung.

Die Hoffnung der Veranstalter, dass das Turnier ausverkauft sei, wurde leider nicht erfüllt. Allerdings kann sich eine Gesamtteilnehmerzahl von 462 auch sehen lassen. Der Preispool ist mit DKK 22.176.000 gefüllt, auf den Sieger warten DKK 6.541.920 (rund € 878.110). Natürlich waren an Tag 1b wieder viele Pros mit dabei, aber auch einige Deutsche. Neben Poker-Promi-Paar Boris Becker und Lilly Kerssenberg gaben sich PokerStars Shooting Stars Sebastian Ruthenberg, Florian Langmann, Markus Lehmann, Frank Stumpf, Frank Blümlein, Denys Drobyna, Michael Schulze oder auch Sven Leu die Ehre. Die Österreicher waren durch Markus Golser und Ivo Donev vertreten, für die Schweiz startete Serge Mühlematter als einziger.

Die Pros durften eben nicht fehlen und da ergab sich eine höchst brisante Kombination mit Annette Obrestad, Gus Hansen und Bertrand „ElkY“ Grospellier nebst Jesper Hougaard und Michael Tureniec. Prominent besetzt war auch der Tisch von Markus Lehmann, der das Vergnügen mit Hansen Herausforderer Theo Jorgensen und Ivan Demidov hatte. Weiters waren unter anderem auch Peter Eastgate, Alex Kravchenko, Isabelle Mercier, Soren Kongsgaard und Dario Minieri mit am Start.

Gus Hansen hatte seinen berühmt späten Auftritt und es schien fast so, als hätte man an seinem Tisch auf ihn gewartet, denn der Anfang war doch recht verhalten. Doch mit Gus Hansens Eintreffen konnte das Festspiel seinen Lauf nehmen. Einzige Überlebende der fatalen Kombination ist Annette Obrestad. Wobei auch für die anderen Pros kein guter Tag war, denn auch Johnny Lodden, Ivan Demidov, Peter Eastgate, Dario Minieri und Theo Jorgensen mussten verfrüht ihre Plätze räumen.

Mit gemischten Gefühlen darf man das Abschneiden der Deutschen an Tag 1b sehen. Zum einen mussten sich die bekannten Spieler wie Sebastian Ruthenberg, Florian Langman oder auch Frank Stumpf ebenfalls vom Traum des EPT Kopenhagen Titels verabschieden, andererseits kamen Björn Miecke, Claus Lodahl, Frank Blümlein und Markus Lehmann heil durch den Tag.

Auch für Boris Becker und seine Lilly war das Abenteuer EPT bereits wieder an Tag 1 vorbei. Boris hatte gleich die Hälfte seiner Chips abgeben müssen, konnte dann kurzfristig wieder aufbauen, ehe er mit Pocket 8s gegen das Nachsehen hatte, weil sein Gegner zwei Paar traf. Für Lilly war zu diesem Zeitpunkt schon Feierabend.

Ebenfalls nicht bis ans Ende des Tages kamen die beiden Österreicher Markus Golser und Ivo Donev. Ivo pushte shortstacked mit Pocket 6s, sein Gegner fand das passende Ass zu seinem und das war’s für Ivo.

Der Italiener Andrea Binelli ließ gestern nicht mit sich spaßen. Theo Jorgensen fiel ihm ebenso zum Opfer wie Ivan Demidov. Seine Belohnung war am Ende die Führung im Chipcount. Mit doch recht deutlichem Abstand führt er das Feld mit 184 verbliebenen Spielern in Tag 2. Deutschland ist nach noch mit acht Spielern mit dabei.

Andrea Benelli Italy 107.400
Thor Hansen Norway 74.700
Allan Bække Denmark 66.600
Roberto Romanello UK 66.200
Ola Brandborn Sweden 64.400
Tore Lagerborg Norway 64.200
Johan van Til Holland 62.500
Albert Iversen Denmark 61.500
Alexander Petersen Denmark 60.800
Simon Dørslund Denmark 60.500
Frederik Hostrup Denmark 60.000
Erik Karlsson Sweden 59.100
Rasmus Nielsen Denmark 56.000
Fredrik Boberg Sweden 52.800
Björn Miecke Germany 52.600
Laurence Houghton UK 52.000
Tobias Garp Sweden 50.800
Anders Langset Norway 50.800
Lars Christiansen Denmark 50.500
Francesco Cortese Italy 50.200
Christopher Lee Black USA 48.200
Roger Hudson USA 46.200
Bo Lundgren Sweden 46.000
Martin Wendt Denmark 45.400
Sidsel Helle Boesen Denmark 44.700
Andrew Feldman UK 44.400
Samuel Lehtonen Sweden 44.300
Gianluca Trebbi Italy 44.300
Anthony Mallandain UK 42.200
Toni Ojala Finland 40.900
Remy Biechel France 40.200
William Reynolds USA 40.100
Joao Fernandes Canada 38.500
Jesper Jakobsen Denmark 37.500
Michael Palumbo USA 35.500
Giovanni Battista Cantonati Italy 34.900
Jonas Molander Sweden 34.600
Claus Lodahl Germany 34.600
Tomas Brolin Sweden 34.300
Besfort Hani Sweden 33.700
Steffen Dam Denmark 33.700
Christian Flesborg Denmark 32.400
Jani Sointula Finland 31.100
Jussi Nevanlinna Finland 30.900
Daniel Bodin Denmark 30.100
Martin Claesson UK 29.500
Mads Wissing Denmark 29.400
Lars Brasholt Denmark 29.300
Dan Bitsch Denmark 28.800
Annette Obrestad Norway 28.600
Ola Öinert Sweden 28.400
Martin Jakobsen Denmark 28.100
Michael Aston UK 27.600
Shyam Srinivasan Canada 27.600
Peter Fischer Denmark 27.000
Noah Boeken Holland 26.900
Tamas Gombkoto Hungary 26.700
Ørjan Skommo Norway 26.400
Sigurd Terpling Denmark 26.400
Jens Kyllönen Finland 26.200
Martin Bjerring Hansen Denmark 26.200
Oskar Lind Finland 26.100
Mikael Lundell Sweden 25.900
Ville Wahlbeck Finland 25.600
Mika Puro Finland 25.300
Anders Bekhøj Hansen Denmark 25.300
Aleksander Strandli Norway 25.100
William Haughey UK 25.100
Thomas Pedersen Denmark 24.900
Henri Kettunen Finland 24.800
Benoit Gariepy Canada 24.700
Trond Erik Eidsvig Norway 24.600
Kevin Eyring USA 24.400
Thomas Vestergaard Denmark 24.400
Luca Pagano Italy 24.400
Peter Hedlund Sweden 24.100
Pontus Almsenius Sweden 23.700
Ernest Matanovic Denmark 23.600
Oscar Lapua Spain 23.400
Petter Petersson Sweden 23.200
Sami Kelopuro Finland 23.100
Kim Allan Kock Denmark 22.400
Peter Jepsen Denmark 22.400
Gert Andersen Denmark 22.400
Nicolas Storm Denmark 22.400
Alain Roy France 22.200
Frederik Wærn Pedersen Denmark 22.200
Ghassan Yafaoui Denmark 21.900
Eric Larcheveque France 21.600
Johnny Jensen Denmark 21.500
Ramzi Jelassi Sweden 21.400
Jakob Tøstesen Denmark 21.400
Frank Bluemlein Germany 21.300
Ibrahim Rahmani Sweden 21.000
Paul Berende Holland 20.500
Rene Kovacs Denmark 20.300
Gianluca Marcucci Italy 20.300
Vijayan Nagarajan Malaysia 20.300
Roberto Falco Italy 19.700
Thierry Tregaro France 19.500
Sebastien Decamps France 19.500
Jerzy Hajdamowicz Poland 19.400
Cato Solstad Norway 19.200
Daniel Hirleman USA 19.100
Niels Riber Johansen Denmark 18.900
Christian Saxin Sweden 18.800
Dennis Plejdrup Denmark 18.700
Nicolai Vivet Denmark 18.500
Stephan Kjerstad Norway 18.400
Peter Triphaus Germany 18.200
Mark Bech Denmark 18.100
Jonas Klausen Denmark 18.000
Jesper Petersen Denmark 18.000
Asbjørn Lunde Norway 18.000
Xavier Laszcz France 17.600
Tom Johansen Norway 17.600
Janus Grubbe Denmark 17.200
Juha Lauttamus Finland 17.100
Morten Erlandsen Denmark 17.100
Marcin Horecki Poland 17.000
Jonathan Rozema Holland 16.900
Morten Lund Jensen Denmark 16.800
Adam Grünwald Sweden 16.700
Philip Jacobsen Denmark 16.700
Markus Lehmann Germany 16.300
Mattias Johansson Sweden 16.000
Jens Klaning Denmark 15.800
Mathias Andersen Denmark 15.700
Thomas Markussen Denmark 15.500
Dirk Remmelzwaal Holland 15.300
Claus Uhrskov Denmark 15.100
Danny Ryan USA 15.000
Klaus T Madsen Denmark 14.900
Johannes Strassmann Germany 14.200
Peter Kalsen Petersen Denmark 14.100
Rasmus Vogt Denmark 14.000
Reuben Peters USA 14.000
Andreas Hoivold Norway 13.900
Klaudia Al-Khadra Sweden 13.800
Thomas Peterson Sweden 13.700
Salvatore Pengue Italy 13.700
Matt Marafioti USA 13.300
Daniel Matus Sweden 13.200
Jakob Carlsson Sweden 12.900
Ørjan Holt Norway 12.800
Bo Sehlstedt Sweden 12.800
Nikolas Liakos Sweden 12.800
Mark Randal Flowers USA 12.600
Xavier Fourdrinier France 12.600
Halldor Mar Sverrisson Iceland 12.100
Ilari Sahamies Finland 12.000
Lars Duedahl Kristiansen Denmark 11.800
Erik Skjaerbaek Denmark 11.500
Hans Eskilsson Sweden 11.300
Patrick Funke Germany 11.200
Kristian Kofoed Denmark 11.000
Nick Richardt Denmark 11.000
Jacob Reffeldt Rasmussen Denmark 10.900
Arnaud Mattern France 10.600
Bassel George Moussa Lebanon 10.600
Fabrizio Dosi Italy 10.500
Andreas Berggren Sweden 10.500
Marcus Liberski Germany 10.500
Johan Enting Holland 9.800
Brahim Hajji Denmark 9.300
Conny Brandt Sweden 9.200
Isabelle Mercier Canada 9.100
Marcus Wendel Sweden 9.100
Nils Jarefjäll Sweden 9.100
Sylvain Coeur France 9.000
Gabriele Lepore Italy 8.600
Martin Hanitz Norway 8.600
Bent Mortensen Denmark 8.500
Denis Volkov Russia 8.400
Matteo Fratello Italy 8.000
Albert-John Booij Norway 7.800
Antonin Teisseire France 7.300
Loïc Rentien France 6.800
Sami Markkanen Finland 6.000
William Hill USA 5.700
Kevin Thurman USA 5.500
Alpo Kuparinen Finland 4.600
Lennart Nyström Sweden 3.900
Tommy Dender Denmark 3.300

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments