Andreas Dygruber gewinnt das Main Event der CAPT Salzburg 2011

Erich Kollmann, Harry Casagrande und Markus Golser am Final Table, aber den Sieg beim € 2.000 No Limit Hold’em Main Event der CAPT Salzburg 2011 holte sich Andreas Dygruber, der sein erstes großes Live-Turnier gespielt hat. Sein Sieg wurde mit € 53.450 belohnt.

Zwanzig Spieler waren gestern Sonntag, den 17. April 2011, ins Finale beim Main Event gegangen. Win2Day Ace Harry Casagrande war Chipleader, knapp hinter ihm lauerte Full Tilt Pro Markus Golser. Mit Teamkollege Erich Kollmann, Benno Jobst und Matthias Habernig waren auch noch einige andere bekannte Gesichter unter den Finalisten. Matthias war auch einer der vier win2day Qualifikanten, die noch in der Chance standen, die zusätzliche Prämie von € 10.000 für den Sieg abzuholen.

Benno Jobst hatte sich als Shortstack ins Finale gerettet und der Tag fing auch gut für ihn an. Anders war es zum Beispiel bei Matthias Habernig, der sich schon mit Platz 18 verabschieden musste. Roman Pumpernick und Markus Golser lieferten sich einige Duelle, bei denen letztlich Markus Golser die Oberhand behielt.

Christoph Dröscher hatte sich zwischenzeitlich auf 200k hochgearbeitet, doch gegen Erich Kollmann musste er nach einem Reraise All-in einen Riesenpot aufgeben und fiel weit zurück. Er war schließlich für nur noch 13k im SB all-in und scheiterte mit an von Andreas Dygruber. Christoph wurde Bubble Boy, während die anderen zehn am Final Table Platz nehmen durften.

Am Finaltisch konnte Markus Golser rasch Chips aufbauen, während sich Harry Casagrande mit Platz 9 begnügen musste. Er scheiterte mit an von Andreas Dygruber, der zwei Paar gefloppt hatte.

Es gab viele kleine Pots zu sehen und die Chips wanderten von einem zum anderen. Alle Chips von Benno Jobst gingen schließlich an Seung Song. Der Koreaner limp-callte das All-in von Benno, Song hielt , Benno . Das Board brachte den Flush für Song und Platz 6 für Benno. Je weniger Spieler es wurden, desto tighter wurde es auch.

Über drei Stunden wurde zu viert am Tisch gespielt, ehe Markus Golser mit an den Pocket 4s von Andreas Dygruber scheiterte. Zu dritt wurde dann ein Deal geschlossen und nur noch ein Restbetrag für den Sieger ausgespielt. Erich Kollmann, der schon in Bregenz und Seefeld am Final Table saß, konnte auch hier nicht als Sieger vom Tisch gehen. Er verlor sein Full House gegen das höhere Full House von Andreas und nahm Platz 3.

Das Heads-up zwischen Song und Andreas war eine kurze Angelegenheit. Als Song mit pushte, fand Andreas Dygruber und callte. Der Turn brachte das Ass und Andreas war der Gewinner des CAPT Salzburg Main Events 2011.

Die CAPT macht nun eine kleine Pause, am 8. Mai geht es im Casino Innsbruck weiter. Infos dazu findet Ihr unter poker.casions.at.

1. Andreas Dygruber A 53.450 €
2. Seung Song KOR 38.700 €
3. Erich Kollmann A 27.650 €
4. Markus Golser A 19.530 €
5. Philipp Gsöllpointner A 14.380 €
6. Benno Jobst D 10.500 €
7. Mario Hübel A 7.190 €
8. Michael Friedl D 5.160 €
9. Harry Casagrande A 4.050 €
10. Roman Pumpernick A 3.690 €

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments