PokerStarsLive

Andrew Chen gewinnt das EPT London High Roller

Das £ 10.300 High Roller Event der PokerStars European Poker Tour (EPT) London ging an Andrew Chen. Er setzte sich am Finaltag durch und sicherte sich so die Siegesprämie von £ 394.200, was knapp € 500.000 entspricht.

Mit zehn Spielern war es in den Finaltag gegangen, Leonid Markin war der Chipleader vor November Niner Jorryt van Hoof. Team PokerStars Pro Johnny Lodden war der Shortstack und musste sich auch gleich mit gegen verabschieden. Damit ging es mit neun Spielern an den Final Table.

Niall Farrell war der erste, der den Tisch verlassen musste. Mit den Jacks trat er gegen von Leonid Markin an, das Ass gleich am Flop und Platz 9 für Farrell. Martin Quack war der letzte Deutsche am Final Table. Er musste viele Chips lassen, als er seinen Straight Draw verpasste und Salman Behbehani schließlich mit dem Full House verdoppeln konnte.

Für Jorry van Hoof kam das Aus auf Rang 8. Mit Pocket 7s war er am Flop all-in, Leonid Markin hielt mit die gefloppte Straight. Turn und River änderten nichts und der Niederländer musste sich verabschieden.

Gleich danach erwischte es Philippe D’Auteuil, der short mit an den Pocket 10s von Fady Kamar scheiterte. Bei Andrew Chen sah es zu diesem Zeitpunkt nicht sehr gut aus, gerade mal zwölf BBs hatte er noch vor sich. Er kämpfte sich knapp an Martin Quack heran und verdoppelte dann auf dessen Kosten. Während es bei Chen nun wieder besser aussah, blieben Martin nur wenige Chips. Er konnte noch zwei Mal verdoppeln, musste sich dann aber mit gegen die Pocket 6s von Fady Kamar verabschieden. Für den letzten Deutschen gab es damit Rang 6 für £ 90.700.

Auch von Salman Behbehani holte sich Fady Kamar die Chips. Kamar callte im BB mit das All-in von Behbehani mit . Das Board und man war noch zu viert. Andrew Chen war noch immer der Shortstack, konnte aber dann mit Pocket 4s gegen die Kings von Fady Kamar verdoppeln.

Fady Kamar holte sich aber eine Führung zurück und auch bei Andrew Chen ging es weiter bergauf. Mit dem Flush verdoppelte er auf Kosten von Leonid Makin. Der anfängliche Chipleader war damit auf den letzten Platz zurückgefallen und musste kurz darauf mit gegen die Jacks von Craig McCorkell seinen Hut nehmen.

8G2A8955_EPT11LON_Andrew_Chen_Neil_StoddartZu dritt ging es dann auch in die Dinnerbreak und wieder war Andrew Chen der Shortstack. Er konnte aber zunächst auf Kosten von Craig McCorkell um ihm dann gleich darauf mit Pocket 8s alles zu nehmen. McCorkell hatte auf gesetzt, Das Board und Chen war knapp hinter Fady Kamar, als es ins Heads-up gegen Fady Kamar startete.

Die Entscheidung ließ nicht lange auf sich warten. Am Turn check-raiste Fady Kamar mit all-in, Andrew Chen callte mit all-in. Der River änderte nichts mehr und Chen verdoppelte. Kamar bliebe nur wenige Chips, die er in der nächsten Hand auf setzte. Chen hielt Pocket 8s, das Board und Andrew Chen war der Sieger des EPT London 2014 High Roller Events.

POS NAME COUNTRY STATUS PRIZE
1 Andrew Chen Canada £394.200
2 Fady Kamar Lebanon £267.000
3 Craig McCorkell UK £178.000
4 Leonid Markin Russia £145.800
5 Salman Behbehani Kuwait £117.000
6 Martin Quack Germany £90.700
7 Philippe D’Auteuil Canada £67.200
8 Jorryt van Hoof Netherlands £49.400
9 Niall Farrell UK £39.300
10 Johnny Lodden Norway Team PokerStars Pro £33.050
11 Victoria Coren Mitchell UK Team PokerStars Pro £33.050
12 Yann Dion Canada £28.800
13 Dimitar Danchev Bulgaria £28.800
14 Joel Nordkvist Sweden £26.300
15 Marvin Rettenmaier Germany £26.300
16 Nicolas Chouity Lebanon £23.750
17 Frederik Jensen Denmark £23.750
18 Adrian Mateos Spain £21.350
19 Ole Schemion Germany £21.350
20 Sam Trickett UK £21.350
21 Marc Daubach Belgium £19.650
22 Mark Teltscher UK £19.650
23 Sergio Aido Spain £19.650

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments