News

Angelo Angelis gewinnt zum Auftakt der CAPT Bregenz

Mit einem ausverkauften € 600 Knockout Bounty startete gestern Sonntag, den 21. Februar 2010, die Casinos Austria Poker Tour (CAPT) in Bregenz. Mit 140 Spielern wurde gestartet, 20 konnten nachrücken und so sorgten 160 Teilnehmer für einen Preispool von € 75.200. Angelo Angelis setzte sich durch und kassierte eine Siegesprämie von € 20.530.

Eigentlich war das Turnier für 120 Spieler ausgelegt gewesen. Aufgrund der vielen Buchungen, hatte man beschlossen, auf 140 aufzustocken, was aber dann auch nicht reichte. Eine Premiere gab es gestern damit, dass in Level 1 tatsächlich kein Spieler ausgeschieden war. Viele bekannte Gesichter hatten sich zum Turnier eingefunden. Full Tilt Pro Stefan Rapp, Michael Keiner erstmals mit dem PokerStars Logo auf der Brust, die Donkrs Julian Herold und Martin Baumgartner, Thomas Hofmann, Constantin Meyer, CAPT Seefeld Gewinner Marco Meloni, Otti Benelli, Andreas Krause und viele andere mehr waren angetreten.
Zur Galerie

Martin Baumgartner war dann in Level 2 der erste Seat open, als er seine Asse gegen ein Set 5s verlor. Damit waren die Seat-opens eröffnet und nach einem doch zögerlichen Start ging es dann rasch dahin. Mit 58 Spielern war man um 19 Uhr in die Dinnerbreak gegangen. Nach der Pause ging es dann erst richtig los. Ivo Donev lief mit gegen die Asse von Sascha Zaja, die Shortstacks Hansi Suppan, Stefan Rapp und Max Hainzer folgten. Um 22 Uhr näherte man sich der Bubble, wobei es doch einige Hände brauchte, ehe diese platzte. Thomas Wüstner callte am Flop mit all-in, Jörg Scholz zeigte . Am River die und Thomas ging leer aus, während die verbliebenen 16 Spieler € 825 sicher hatten.

Rainer Rapp hatte seinen kleinen Stack gehegt und gepflegt und musste sich erst dem Flush von Xhavit Berisha auf Platz 13 geschlagen geben. Michael Keiner hatte den Final Table schon vor Augen, musste dann aber doch Platz 12 nehmen, als er an den Assen von Wolfgang Schweidler scheiterte. Mit dem Ausscheiden von Marco Meloni auf Platz 11 war der Final Table besetzt und dieser startete um kurz vor 1 Uhr.

An einem actionreichen Finaltisch gab es viele All-ins und auch viele Double ups zu sehen, die Führung wechselte mehrfach. Ben van der Meij, der lange Zeit in Führung gelegen war, musste sich mit Platz 4 genügen. Zu dritt am Tisch war Julian Herold Chipleader, doch er konnte seine Führung nicht ins Ziel bringen. In einem 3-way all-in blieb er mit seinen 10s gegen die Pocket 4s von Angelo Angelis und von Joachim Hempler auf der Strecke. Aus seinem 1000er Chip konnte er nichts mehr machen und musste sich mit Platz 3 begnügen. Im kurzen Heads-up setzte sich Angelo Angelis mit seinen Assen gegen von Joachim Hempler durch und durfte seit langem wieder über einen Turniersieg jubeln.

Heute geht es um 14 Uhr mit dem € 500 No Limit Hold’em Freezeout weiter. Auch bei diesem Turnier wird ein ausverkauftes Haus erwartet. Sicher wird Tobias Juen, der Gewinner bei unserem Tippspiel, mit dabei sein. Wir sind natürlich auch wieder vor Ort und berichten wie gewohnt live vom Turnier.

1. Angelo Angelis D 20.530
2. Joachim Hempler D 14.590
3. Julian Herold D 10.225
4. Ben van der Meij NL 7.520
5. Jörg Scholz D 5.560
6. Wolfgang Schweidler A 3.990
7. Reinhold Dona FL 2.710
8. Xhavit Berisha CH 1.955
9. Raphael Rohrer FL 1.505
10. Michael Allgäuer A 1.200
11. Marco Meloni D 980
12. Michael Keiner D 980
13. Rainer Rapp A 980
14. Yves Boschetti CH 825
15. Karl Frauendorfer A 825
16. Christian Cipolletta I 825

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments