News

Angriff der Youngsters beim World Poker Tour Finale im Bellagio

Nur noch 24 Spieler sind beim $25.000 No Limit Hold’em World Championship der World Poker Tour (WPT) im Bellagio mit dabei. Noch immer sind hochkarätige Namen dabei, den Ton geben aber eindeutig die Young Guns an – Eugene Katchalov, Christian Harder und Yevgeniy Timoshenko.

Kurz vor den Geldrängen war das Turnier an Tag 3 beendet worden. Letzte deutsche Hoffung im Feld war PokerStars Werbeikone Boris Becker. Sich in einem derart hochkarätigen Feld zu behaupten, das ist schon eine respektable Leistung.

Als Tag 4 begann, ging es zunächst um die Geldränge. 12 Spieler trennten die verbliebenen 62 noch von $32.685. Die Shortstacks kämpften und so gab es zahlreiche Double-ups zu Beginn. Jimmy Fricke lieferte sich mit Christian Harder einen erbitterten Kampf, der für Jimmy Fricke mit dem Aus endete. Sammy Farha war schon short, als er sich entschloss, mit all-in zu gehen. Für David Singers Pocket 7s kein Problem und Sammy ging ohne Geld.

Kathy Liebert wurde von Scotty Nguyen verabschiedet, Chad Batista und Michael DeMichele folgten. Mike Matusow hatte wieder einmal Pech. Er raiste am Button, Justin Young reraiste im SB, worauf Mike mit seinen Pocket Queens all-in ging. Young callte sofort und zeigte die Asse. Das Board hatte kein Mitleid mit Mike und er ging bei diesem World Championship leer aus.

Auf dem kurzen Weg zu den Geldrängen scheiterten aber weitere alte Bekannte wie Dutch Boyd und Steve Brecher. Auf der Bubble war auch Yevgeniy Timoshenko gegen David Singer auf einem Board von all-in. Er hielt , verdoppelt und erstmalig übernahm Yevgeniy mit über 2.3 Mio die Führung, während David Singer auf rund 200k zurückfiel. Ron Levi und John Martin schieden in derselben Hand auf Platz 51 und 52 aus und so waren die verbliebenen 50 im Geld – auch Boris Becker!

Weiter ging der harte Kampf. Die Rails wurden immer voller mit bekannten Gesichtern, die sich soeben aus dem Turnier verabschiedet hatten – Matt Glantz, Evan McNiff, David Benyamine, David Singer und schließlich auch Boris Becker. Er musste Platz 40 und $40.855 nehmen. Für ihn ist es der höchste Pokergewinn und bereits sein zweiter Eintrag im Hendon Mob.

Aber auch andere Stars wie Mark Seif, Will Failla, Liv Boeree und Steve Sung mussten gehen. Phil Ivey erwischte es auf Platz 34. Er trat mit gegen von Scotty Nguyen an. Das Board brachte die , aber keinen König und Ivey musste gehen. Barny Boatman wollte mit seinem All-in Reraise eine Pot klauen. Andrew Lichtenberger aber callte und nahm sich mit Pocket Kings gegen von Barny den Pot. Barny Boatman musste sich mit Platz 33 begnügen.

Für Chris Ferguson hieß es schließlich auf Platz 28 Abschied nehmen. Shortstacked war er mit :9s. all-in, sein Gegner callte mit Pocket 3s. Das Board und Ferguson räumte seinen Platz.

Justin Young konnte zu der Zeit gegen Steve Billirakis verdoppeln. Billirakis hielt die Könige, Young aber die Asse und er verdoppelte auf über 2.1 Mio, während Billirakis auf rund 500k zurückfiel.

Kurze Zeit später war er mit seinen Pocket Jacks gegen .Ax: von Christian Harder all-in, Scotty Nguyen foldete offen . Obwohl damit noch ein paar Outs für Harder aus dem Spiel waren, kam das Ass am Board und Steve Billirakis musste Platz 26 und $49.025 nehmen.

Mit dem Ende von Level 20 endete auch Tag 4. Noch 24 Spieler sind im Kampf um das große Geld übrig. Der Final table ist bereits in greifbare Nähe gerückt und dennoch wird es bis Samstag noch spannend, wer schließlich das Rennen macht und sich den WPT Titel holt.

Die Chipcounts:

1 Eugene Katchalov 4.294.000
2 Christian Harder 3.083.000
3 Yevgeniy Timoshenko 2.613.000
4 Justin Young 2.553.000
5 Brian Rast 1.931.000
6 Scotty Nguyen 1.823.000
7 Andrew Lichtenberger 1.663.000
8 Freddy Deeb 1.575.000
9 Ross Boatman 1.545.000
10 Owen Crowe 1.500.000
11 Jeff Madsen 1.265.000
12 Bertrand Grospellier 1.230.000
13 Shannon Shorr 1.200.000
14 Sinan Yoyen 1.137.000
15 Blake Cahail 1.083.000
16 Andy Miller 1.011.000
17 Ran Azor 859.000
18 Eric Liu 844.000
19 Jennifer Harman 821.000
20 Marco Johnson 814.000
21 Matt Hyman 433.000
22 Nick Binger 401.000
23 David Grey 322.000
24 Bruno Fitoussi 210.000

Die bisherigen Platzierungen:

25 Hyon Kim $49.025
26 Steve Billirakis $49.025
27 Nenad Medic $49.025
28 Chris Ferguson $49.025
29 David Baker $49.025
30 Philip Gurian $49.025
31 Chris Bell $40.855
32 Ulises Roman $40.855
33 Barny Boatman $40.855
34 Phil Ivey $40.855
35 Steve Sung $40.855
36 Jonathan Aguiar $40.855
37 Liv Boeree $40.855
38 Mark Seif $40.855
39 Will Failla $40.855
40 Boris Becker $40.855
41 David Singer $32.685
42 Steven Fung $32.685
43 Evan McNiff $32.685
44 David Benyamine $32.685
45 Jimmy Ngoc Tran $32.685
46 Javed Abrahams $32.685
47 Farzad „Fred“ Bonyadi $32.685
48 Naseem Salem $32.685
49 Matthew Glantz $32.685
50 Cody Slaubaugh $32.685

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments