News

Annette Obrestad – From Hero to Zero bei der WPT Festa al Lago

Wenn man den vorletzten Tag eines Turniers als Chipleader beginnt, dann wünscht man sich eines ganz sicher nicht – als erster gleich wieder heimzugehen. So passiert ist es Annette Obrestad, die Tag 5 beim $10.000 Championship Event der World Poker Tour (WPT) im Bellagio nur als 13. beenden konnte.

An Tag 4 hatte Annette die Führung erobert. 13 Spieler waren es noch und es ging um einen Platz am Final Table. Der Tag begann genau so, wie man es nicht plant. Zunächst verdoppelte Skip Wilson mit dem Flush auf ihre Kosten. Damit nicht genug, kamen die beiden nur wenige Hände später wieder in dieselbe Partie. Annette reraiste mit all-in, Wilson callte mit seinen Queens all-in. Die Queen am Turn zerstört den Stack der Norwegerin und sie fand sich am Ende des Chipcounts mit gerade mal 16 BB wieder. Während sich an der Spitze ein harter Kampf entwickelte, war es Annettes einzige Intention, wieder dorthin zurückzukommen. Doch als sie mit pushte, fand Brandon Steven im SB und callte. Das Board brachte keine Hilfe für Annette und sie musste mit Platz 13 enttäuscht von dannen ziehen.

John Monnette und Jeff Madsen verpassen ebenfalls den inoffiziellen Final Table. Die letzten zehn wurden an einen Tisch zusammengesetzt, Andy Frankenberger lag in Führung. Es wurde recht verhalten gespielt, John Krpan und Brandon Steven verabschiedeten sich ziemlich unspektakulär. Mit acht Spielern am Tisch häuften sich die All-ins aber auch die Double-ups. Noah Schwartz schickte schließlich mit seinen Queens Bobby Suer nach Hause und nun ging es um den TV-Final Table. Über 60 Hände sollte es dauern, ehe die Entscheidung fiel. Allen Kessler und Jason Koon trafen mit und Assen aufeinander. Das Board ließ die Asse gut bleiben und Allen Kessler musste Platz 7 nehmen.

Damit war der Final Table besetzt, Chipleader ist Randal Flowers. Gleich hinter ihm lauert aber Noah Schwartz und ein spannendes Finale steht noch bevor.

Rang Name Chipcount
1 Randal Flowers 3.215.000
2 Noah Schwartz 3.135.000
3 Jason Koon 2.555.000
4 Andy Frankenberger 1.935.000
5 Michael Benvenuti 1.390.000
6 Skip Wilson 1.200.000
Platz Name Preisgeld
7 Allen Kessler $80.600
8 Bobby Suer $64.480
9 Brandon Steven $51.584
10 John Krpan $38.688
11 Jeff Madsen $32.240
12 John Monnette $32.240
13 Annette Obrestad $32.240

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments