News

Aria Fall Madness: Sieg und $1,1 Millionen für David Peters

0

Poker-Pro David Peters holte sich das $100.000 High Roller der Fall Madness-Turnierserie im ARIA Resort & Casino in Las Vegas. Runner-Up wurde Rick Salomon.

Isaac Haxton
© Jayne Furman

High Stakes-Action im ARIA, dies versprachen die Fall Madness-Turniere. Vergangene wurde das $100.000 High Roller entschieden. Im inoffiziellen Main Event kamen 24 Entries zusammen.

Der Final Table startete mit sechs Spielern. Ike Haxton (Foto) war einer der Big Stacks, verlor jedoch einen Mega Pot an Jake Schindler, der mit Pocket Sixes ein Full House floppte und Haxtons Asse knackte. Haxton investierte bis zum River seinen ganzen Stack und musste an die Rails.

Bubble Boy wurde Cary Katz. Jake Schindler hatte zu diesem Zeitpunkt mehr als die Hälfte aller Chips und sah schon wie der sichere Sieger aus. David Peters kämpfte sich jedoch zurück und übernahm die Führung.

Ben Tollerene
© Drew Amato

Rang 4 und $240.000 gingen an Ben Tollerene (Foto). Im Spiel zu dritt entschied Rick Salomon ein Preflop Race mit :Ad: :Kd: gegen Jake Schindlers Kings für sich. Salomon ging mit einer 2:1 Führung in das Heads-Up, als sich Schindler ($384.000) kurz darauf auf Platz 3 verabschiedete.

David Peters doppelte mit A9 gegen Ace-King auf und war auf Augenhöhe mit Rick Salomon. Der setzte sich erneut ab, doch Peters holte ein weiteres Preflop All-In mit King-Queen gegen Pocket Tens. Danach marschierte Peters zum Sieg. Der US-Amerikaner kassierte $1.104.000 Preisgeld. Rick Salomon erhielt als Runner-Up $672.000.

Fall Madness – High Roller 100K NLH

Buy-In: $100.000 + $2.000
Entries: 24
Preisgeld: $2.400.000

Die Payouts:

1.: David Peters (United States), $1.104.000
2.: Rick Salomon (United States), $672.000
3.: Jake Schindler (United States), $384.000
4.: Ben Tollerene (United States), $240.000

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT