News

Ariel Spivack führt beim Born to Poker Platin im RP5

Mit 66 Entries beim Born to Poker Platin im RP5, der Spielbank Hannover, wurde gestern Samstag, den 9. Februar, das nächste große Event nach dem Finale der Deutschen Pokermeisterschaft 2012 gestartet. Es waren 62 Spieler am Start, die mit einem Buy-in von € 800+80 und vier Re-Entries für einen Preispool von € 52.800 sorgten der auf die ersten acht Plätze verteilt wird.

Die Resonanz auf ein Turnier dieser Größenordnung war für die Niedersächsische Landeshauptstadt überaus positiv, zumal gleichzeitig in Schenefeld und Bad Oeynhausen ebenfalls Deepstack Turniere angesetzt waren. Unter den Teilnehmern in Hannover waren neben den zahlreichen Local Heros wie dem Deutschen Vizemeister Jens Nauenburg auch Jens Tehrani, Andreas Wiese, Christian Lugo, Salvatore Baffa, Matze Mordhorst und Sven Diekmann. Aber auch Andreas Kames hatte sich auf den Weg nach Hannover gemacht. Er konnte sich den Sieg bei der letzten Westspiel Poker Tour sichern und war nach seinem Ausscheiden in Bad Oeynhausen ins RP5 gekommen, um sein Können dort unter Beweis zu stellen.

Regelmäßige Gäste in Hannover sind auch die Brüder Ariel und Zohar Spivack. Für den einen lief es weniger erfolgreich, der andere steht ganz oben im Chipcount. Zohar musste noch vor der ersten Pause seinen Platz räumen, dagegen konnte sich Ariel auf Rang 1 positionieren. Die Möglichkeit des Re-Entries wurde in den ersten drei Levels viermal genutzt, unter anderem auch von Andreas Wiese. Leider konnte er auch die zweiten 20.000 Chips nicht nutzen, um sich für den Finaltag zu qualifizieren, ebenso wie auch Jens Nauenburg, Jens Tehrani oder Matze Mordhorst. Der erste Starttag wurde entgegen der Planung bereits nach Ende von Level 10 beendet, die verbliebenen Spieler einigten sich mehrheitlich zum Eintüten der Chips um am Sonntag ab 16 Uhr in aller Frische das Finale zu spielen.

Rechtzeitig zur Kaffeezeit am Sonntag beginnt das Finale der 24 Spieler, die noch alle die Chance auf den Sieg und die Siegesprämie von € 15.312 beim ersten Born to Poker Platin haben. Pokerfirma wird wie gewohnt vor Ort sein und über die Action im Live Blog berichten

Chipcount Tag 1

Rang Name Chipcount
1 Ariel Spivack       98,300
2 Matthias Schomburg         85,800
3 Salvatore Baffa         79,500
4 Stephan Klam         72,800
5 Patrick Schreiber         71,400
6 Oliver Langner         69,800
7 Andreas Kames         66,100
8 Thinh Pham Van         65,600
9 Sükrü Ekinci         60,800
10 Florian Huch         58,800
11 Günther Fortkord         58,600
12 Kenan Atik         55,600
13 Stefan Petri         53,300
14 Christian Klünder         52,400
15 Ralf Glugla         51,400
16 Sven Krieger         46,500
17 Heinz Parusel         45,200
18 Christian Lugo         42,200
19 Jonas Hartwig         41,700
20 Bastian Herrmann         38,400
21 Jacek Markowski         34,100
22 Abdullah Birsen         30,600
23 Andre Kruglinski         24,400
24 Karl Wilken         20,000

Payouts:

1 15.312,00 €
2 11.088,00 €
3 8.448,00 €
4 5.808,00 €
5 4.224,00 €
6 3.168,00 €
7 2.640,00 €
8 2.112,00 €

 

 


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments