News

Aus für Andreas Krause beim LAPC H.O.R.S.E. Event

Es war ein langer zweiter Tag beim $10.000 H.O.R.S.E. Event der LA Poker Classics. 70 der angetreten 96 Spieler waren nach Tag 1 übrig geblieben. Ziel für Tag 2 war der Final Table, nicht nur für die Turnierleitung, sondern auch für Andreas Krause. Doch beide sollten an ihrem Ziel scheitern.

Der erste Tag hatte sich recht zäh gestaltet, Tag 2 startet dafür mit voller Schlagkraft. Recht rasch mussten sich die Spieler wie Barry Greenstein, Dan Shak, Toto Leonidas und Todd Brunson verabschieden. Auch in Level 8 ging es nicht minder hart zur Sache. Neben Annie Duke, Chris Ferguson, Mike Matusow und Matt Glantz war hier auch Endstation für Andreas Krause.

Für Chipleader Chino Rheem ging es zunächst auch nur bergab. Doch während sich weitere Stars vom Traum des Turniersieges verabschieden mussten, konnte sich Chino wieder ein wenig erholen. Als Jean-Robert Bellande gegen Steve Billirakis einen großen Pot verlor und seine letzten Chips dann an Scotty Nguyen weitergab, waren die letzten zwei Tische erreicht. Die 16 Spieler wurden noch umgesetzt, allerdings war nur wenige Minuten später Tag 2 beendet.

Chino Rheem konnte zwar seine Führung nicht verteidigen, allerdings hat er mit Rang 3 im Chipcount nach wie vor eine gute Ausgangsposition für das Finale. Die Konkurrenz ist aber hart, auch wenn Howard Lederer mit 17.500 Schlusslicht ist. Die Führung hat Jeff Madsen übernommen. Ob er das erste H.O.R.S.E. Event der LA Poker Classics für sich entscheiden wird können?

Jeff Madsen — 360.500
Matt Graham — 237.500
Chino Rheem — 159.500
Amnon Filippi — 139.000
Gavin Griffin — 130.000
Scotty Nguyen — 128.000
Chris Tsiprailidis — 117.000
Kenny Tran — 97.500
Ralph Perry — 91.000
Steve Billirakis — 87.000
Richard Skaggs — 77.000
Chris Amaral — 68.500
John Monnette — 59.000
Robert Golick — 27.500
Nick Schulman — 20.000
Howard Lederer — 17.500


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments