News

Aus für GIGA TV

Wenn die Bosse sagen, es geht nicht mehr, dann kann auch das kleine Team der GIGA Pokernight nichts machen. Mit Ende März stellt GIGA TV den Sendebetrieb ein. Der zu Premiere gehörende Gaming Sender fällt offenbar dem Sparprogramm zum Opfer.

Am Wochenende hätten Konstantin Bücherl und Daniel Drescher zu Gast bei Svenja Ahmann und Toni Glöckle sein sollen. Doch leider werden auch diese Sendungen nicht mehr aufgezeichnet werden. Denn ab sofort laufen auf GIGA TV nur noch Wiederholungen. Mit Ende März 2009 soll der Sendebetrieb eingestellt werden, im Mai wird dann auch die Webseite giga.de nicht mehr erreichbar sein.

Premiere will sich auf das Kerngeschäft Pay-TV konzentrieren. Dass man dabei einen der vielleicht innovativsten Sender mit einer immens großen Community opfert, dürfte die Bosse von Premiere nicht interessieren. Nicht nur die Pokernight, das komplette Konzept von GIGA war auf interaktives Fernsehen ausgerichtet und vor allem beim jungen Publikum sehr gut angekommen.

Schade um GIGA TV und schade um die Pokernight. Dem TV-Poker Fan bleiben damit nur noch die großen Produktionen, die auf DSF und Eurosport zu sehen sind.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments