News

Aussie Millions – Christian Heich weiter auf dem Vormarsch

Langsam wird die Luft beim AU$10.000 No Limit Hold’em Main Event der Aussie Millions dünner. An Tag 3 wurden die Geldränge erreicht und nur noch 28 Spieler der anfänglichen 681 sind übrig. Christian Heich konnte sich kontinuierlich hocharbeiten und geht als Zweiter im Chipcount in Tag 4.

Scotty Nguyen eröffnete den dritten Tag mit dem üblichen „Shuffle up and deal“. 86 Spieler, aber nur 64 bezahlte Plätze und damit war Bubble Play angesagt. Nicht ins Geld schaffte es Joe Hachem. Das australische PokerStars Aushängeschild trat mit Pocket Queens gegen an, das Ass kam sofort am Flop und Joe Hachem muss weiter auf einen Heimsieg bei den Aussie Millions warten.

Ein wenig zäh gestaltete sich das Spiel um die Bubble, ehe Richard Ashby mit seinem Set 8s gegen den Bluff von Will Zemljaric erfolgreich und damit die Geldränge erreicht waren. Wie gewohnt ging es dann recht schnell zur Sache. Platz 50 gehörte Scotty Nguyen. Seine Pocket Kings hatte er ein wenig zu slow gespielt und damit konnte sein Gegner mit in der Hand bis zum River Drilling 4 kaufen.

Mit Noah Schwartz ging ein weiterer Final Table Favorit auf Platz 42. Mit zwei Paar scheiterte er am Drilling von Grant Levy. Gleich nach ihm folgte überraschenderweise Patrik Antonius. So gut der Beginn der Aussie Millions für ihn gelaufen war, so schlecht erging es ihm an Tag 3. Er konnte keine Chips generieren und baute kontinuierlich ab. Und wenn es nicht läuft, dann glaubt man mit :Kx. auf einem Board von die Hand fast sicher gewonnen zu haben. Aber nur fast, denn sein Gegner hielt für das Full House und damit ging Patrik Antonius mit Platz 41.

Auch Mike McDonald hätte sich sicherlich gerne am Final Table gesehen, doch mit seinen Pocket 7s scheiterte er an und einem Ass am Flop. Mit Raymond Rahme war noch ein weiterer PokerStars Pro mit dabei. Doch auch für ihn kam das Aus an Platz 36.

Für die Ladies Clonie Gowen, Annette Obrestad und Annica Ivert lief es nicht mehr ganz so gut wie am Tag zuvor. Annette fiel weit zurück und kämpfte sich mühevoll zurück. Für Clonie gab es kein Zurück mehr, als sie shortstacked mit gegen von Sam Capra antrat. Zwar kam im Flop die Dame, aber das Ass am River schickte Clonie mit Platz 32 vom Tisch. Annette und Annica sind weiter im Kampf um die Siegesprämie von AU$2.000.000 mit dabei.

Als nur noch 28 Spieler übrig waren, endete Tag 3. Erfreulich, dass sich Christan Heich nicht nur gut gehalten hat, sondern gleich Rang 2 im Chipcount erobern konnte. Wollen wir hoffen, dass er es auch noch an den Final Table schafft. Denn ein Deutscher am Final Table der Aussie Millions hat doch fast schon Tradition.

Michael Tureniec — 1072000
Christian Heich — 880000
Christopher Chronis — 862000
Rajkumar Ramakrishnan — 840000
Annette Obrestad — 807000
Sam Capra — 768000
Annica Ivert — 709000
Stewart Scott — 628000
Richard Ashby — 606000
Antonio Casale — 566000
Grant Levy — 562000
Tino Lechich — 548000
Zachary Fellows — 526000
Natan Meylakh — 520000
Elliott Smith — 426000
Kelly Kim — 380000
Hoi Cheung — 370000
Peter Rho — 340000
Dixon Ruecker — 318000
Sorel Mizzi — 293000
Christopher Fullwood — 288000
Andrew Chen — 252000
Jonathan Plens — 201000
Joe Cassidy — 197000
Francis Ellis — 192000
Zach Gruneberg — 181000
Tom Pongrass — 162000
Barny Boatman — 153000


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments