Banco Casino Bratislava: Ein österreichischer Deal und Sieg für Filip Jurga

Bevor es mit der Grand Week noch so richtig zur Sache geht, gab es auch dieses Wochenende fette One Day Action im Banco Casino Bratislava. Beim € 50 Fifteen Grand am Freitag gab es einen österreichischen Deal, das € 100 Thirty Grand am Samstag sicherte sich Filip Jurga.

Am Freitag, den 9. Dezember, ging es bei einem Buy-In von € 50 um satte € 15.000 Preisgeld, wobei die Preisgeldgarantie doch deutlich verpasst wurde. 218 Entries und noch 169 Add-Ons kamen zusammen, nach Abzug der 10 % Fee und 5 % Staff lagen € 12.750 im Pot. Einige (Ost)Österreicher waren mit von der Partie und konnten auch die 22 Geldränge erreichen. Im Heads-up einigten sich Jusup Teniev (€ 2.985) und Peter Hajszan (€ 2.270) auf einen Deal.

Rang Name Nation Preisgeld
1 Teniev Jusup Austria 2.985 €
2 Hajszan Peter Austria 2.270 €
3 Janošovský Jakub Slovakia 1.475 €
4 Kanjuh Nemanja Austria 1.060 €
5 Kovac Richard Slovakia 820 €
6 Masura Andrej Slovakia 695 €
7 Pastierik Jakub Slovakia 570 €
8 Matzner Stefan Austria 445 €
9 Panak Igor Slovakia 325 €
10 Milkovich Bruno Austria 220 €
11 Lopatka Petr Slovakia 220 €
12 Svobodova Martina Slovakia 220 €
13 Leffler Peter Slovakia 170 €
14 Sirakaya Ogulcan Austria 170 €
15 Okolicany Roman Slovakia 170 €
16 Bolyki Istvan Hungary 145 €
17 Kohout Martin Czech Republic 145 €
18 Zimani Michal Slovakia 145 €
19 Kovacs Laszlo Hungary 125 €
20 Vitek Denis Slovakia 125 €
21 Pogorevc Metka  Slovenia 125 €
22 Adamek Jakub Slovakia 125 €

Gleich € 30.000 Preisgeld bei einem Buy-in von nur € 100 gab es am Samstag beim Thirty Grand. 50.000 Chips (€ 10 für 10k Bonus) und 25 Minuten Levels garantierten einen langen Pokerabend. 161 Teilnehmer und 155 Add-Ons langten auch hier nicht, um die Garantie zu knacken und so ging es nach den Abzügen um € 27.500 und 16 bezahlte Plätze.

Peter Hajszan konnte wieder die Geldränge erreichen, dieses Mal blieb es aber beim Min-Cash von € 320. Benjamin Mekinulow schaffte es aufs Treppchen und kassierte für Rang 3 € 3.125, Filip Jurga setzte sich dann im Heads-up gegen Sandor Mate durch und kassierte € 6.365 für den Sieg.

Rang Name Preisgeld
1 JURGA FILIP 6.365 €
2 MATE SANDOR 4.015 €
3 MEKINULOW BENJAMIN 3.125 €
4 Hoellerer Tobias Helmut Ralf 2.425 €
5 Farkas Peter 1.915 €
6 Dobersek Friedrich 1.530 €
7 STOJKA NIKOLAS 1.150 €
8 HEISENBERGER   ANDREAS 895 €
9 Rusnak Viktor 700 €
10 KLEIN DAVID 575 €
11 MUDROCHOVA ANITA 575 €
12 SAJDAK  PAVOL 575 €
13 Cornet Robin Maurice  445 €
14 LAKATOS ALAN 445 €
15 STEVIC ZELJKO 445 €
16 PETER HAJSZAN 320 €

Diese Woche am 12. Dezember startet die Grand Week, insgesamt warten € 100.000 an Preisgeldern, die Turnierbuy-Ins liegen zwischen € 50 und € 100. Highlight ist natürlich das € 50.000 GTD Fifty Grand am 17. Dezember, bei dem man ebenfalls nur ein Buy-In von € 100 hat. Die Cash Games werden rund um die Uhr angeboten, ab den Blinds € 1/2 NLH bzw. € 2/2 PLO wird gespielt. Alle Details zum kompletten Angebot im Banco findet Ihr wie gewohnt unter bancocasino.sk. Wenn Ihr Fragen habt, könnt Ihr Euch gerne an Marketing Manager Jan Packa unter [email protected] (englisch) wenden.

 

Die kommenden Events:

 

 


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments