News

Belgien reguliert Online-Poker

2010 folgt Belgien dem italienischen Beispiel und wird eine Regulierung für Online-Poker aufstellen. Das Lizenzmodell heißt zwar für die Belgier, dass Online-Poker offiziell erlaubt wird, aber es ist so wie bei den Italienern – die Online-Rooms dürfen nur für Belgier zugänglich sein.

Auf der einen Seite ist es ja erfreulich, wenn die Staaten nach und nach Lösungen für Online-Poker finden und damit aus der Ecke des illegalen Glücksspiels holen. Doch die nationalen Beschränkungen werden auf lange Sicht nicht die gewünschte Wirkung haben.

Recht gut haben sich Seiten wie Pokerstars.it in Italien etabliert. Nur gibt es eben ein Handicap, nämlich den Ausschluss vom Rest der Welt. Zuletzt sorgte der Belgier „chiren80“ mit einer sicherlich verrückten Challenge für Schlagzeilen. Sein Ziel hat er zwar nicht erreicht, aber er hat seinen Bekanntheitsgrad um ein Vielfaches gesteigert. Wäre alles nur auf Belgien beschränkt gewesen, hätte seine Challenge kaum Wirkung gehabt.

Die Belgier sind ein pokerbegeistertes Völkchen, das zeigt sich alleine durch die alljährlich unglaubliche Teilnehmerzahl bei der Belgischen Meisterschaft. Sie sind auch reiselustig und so trifft man die Mitglieder des Pokerclubs Mrpokeraspa immer wieder bei den internationalen Turnierwochen in Seefeld. Daran wird auch die „Belgians-only“ Lösung von Online-Poker nichts ändern. Aber es wird für jeden guten Online-Spieler in Belgien schwer werden, die passenden Gegner zu finden und es wird noch viel schwerer sein, weltweiten einen Ruf aufzubauen.

Für die belgische Regierung ist die Regulierung ein vertretbarer Kompromiss. Die Spieler haben die Möglichkeit, legal online zu spielen, der Staat verdient dabei und obendrein kann man auch noch mögliche Geldwäsche-Aktionen gut kontrollieren. Die Pokergemeinde ist nicht ganz so erfreut darüber, aber immerhin gibt es eine Lösung und kein rigoroses „Online-Poker ist verboten“ wie in Deutschland.


3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
derda
11 Jahre zuvor

Die Einschläge kommen näher. Friendly fire aus Belgien, schwere Geschütze in NRW. Bin gespannt wann es hierzulande eine akzeptable Regelung gibt. Für die Belgier gäbe es jetzt im Grenzgebiet auf jeden Fall neue Verdienstmöglichkeiten: Poker-online-Schuppen in Grenznähe für die armen NRWler. Fürs Kurzexil zum spielen. Die Niederländer leben ja auch ganz gut von den Kiffern aus NRW.

Michael Lampel
11 Jahre zuvor

Regionale Regelungen sind genau das, was wir absolut nicht brauchen können. Wie willst du denn in einem Casino, das auf Deutschland beschränkt ist, ausserhalb der Prime Times die Tische vollbekommen. Es wird ja nicht nur ein Casino geben.

Weiterhin bin ich sehr skeptisch, ob es aufgrund der föderalen Struktur in Deutschland nicht soweit kommt, dass jedes Bundesland ein eigenes Online Casino betreibt, bzw. ob nicht z.B. 10 Bundesländer Lizenzen an verschiedenen Online Casinos rausgeben und andere es lieber selbst machen wollen. Dann können Spieler aus Hamburg z.B. nicht gegen Spieler aus RLP spielen.

Ich sehe da leider ein großes Chaos auf uns zukommen, von Regierungsseite wird ja wie immer nur der Kopf eingezogen nach dem Motto: „Mal sehen, was rundherum passiert“.

Eine Vorreiterrolle in Europa mit innovativen Modellen ist von Deutschland aus undenkbar.

Wir haben keine Volksvertreter, wir haben sachfremde Rechtsverdreher.

Michael von xxxx und Gründer der kostenlosen WKW Pokerliga.

edit – sorry, kein spam für seiten, die nicht mal ein impressum haben 🙁

Michael Zörner
11 Jahre zuvor

Hallo,
ich für meinen Teil kann auf OnlinePoker bis auf weiteres gut verzichten.Ich habe bei einigen großen Pokerräumen gespielt(Pokerstars,FullTilt usw.)was da für Karten gedealt werden hat nun wirklich mit der Realität nichts mehr zu tun.Die Flops werden permanent getroffen, alle haben irgendwas.Draws sowieso.Man muß doch merken das die Karten absolut tendenziell fallen,wenn man OnlinePoker mit Livepoker vergleicht.Es ist schon klar das beim Pokerspiel die wildesten Sachen passieren können,aber was da Online läuft hat mit realen Wahrscheinlichkeiten nichts zu tun.Bin also beileibe kein Anfänger nach 3 Jahren Off und Onlinepoker und 5 Pokerbüchern, weiß ich um was es beim Pokern geht.Wünsche trotzdem allen Onlinepokeren viel Glück
BikerMike66