WSOP Events weltmeister

Big One Drop Extravaganza: Andrew Pantling führt im Finale

4

Acht Spieler sind es noch, die sich Hoffnungen auf die Siegesprämie von € 11.111.111 machen dürfen. Andrew Pantling führt den Final Table beim € 1.000.000 Monte Carlo Big One Extravaganza an. Noch sind die Geldränge nicht erreicht, den nur die Top 6 Plätze sind bezahlt.

Die Late Reg war noch bis zum Start von Tag 2 möglich, allerdings nutzte niemand diese Option. Somit blieb es bei 26 Teilnehmern, zwei Re-Entries und 24 Spielern für Tag 2. Der Chipleader war Alfred De Carolis und er sorgte auch für den ersten Seat open. Auch Paul Phua startete gut und schloss bald zu ihm auf, unter anderem schickte er Tony Bloom und Mark Teltscher an die Rail. Phua war es dann auch, der Guy Laliberte verabschiedete. Der Cirque Du Soleil Gründer und Initiator des Millionenspektakels in Monte Carlo war einer der beiden Re-Entries, musste sich dann aber mit :Ac: :Qd: gegen :Kc: :Qc: von Phua geschlagen geben, als das Board :Qh: :Kh: :10c: :8d: .9d: brachte.

Auch keinen guten Tag hatte Dan Shak. Er war als einer der Big Stacks gestartet, konnte sich aber an Tag 2 nicht wirklich behaupten. Mit nicht mehr allzu vielen Chips erwischte es ihn mit :Kd: :7s: gegen :10h: :8d: von Bob Safai auf dem Board :9s: :7c: :6h: :9h: :Jh: . Paul Newey musste viele Chips lassen, als Cary Katz mit :10h: :10c: gegen :Ad: :Qs: auf einem Board von :9h: :3h: :Kh: :Ah: :8d: verdoppelte. Kurz darauf landeten die restllichen Chips von Newey bei Alfred de Carolis.

In einem Riesenpot übernahm dann Andrew Pantling klar die Führung. Auf dem Turn :Jc: :9h: :2d: :8h: setzte er mit :9d: :8d: Bob Safai all-in. Der callte mit :Qs: :10s: für die Straight all-in, der River :8s: brachte Pantling das Full House und er stapelte fast 35 Mio. Chips vor sich. In einem klassischen Flip erwischte es Talal Shakerchi mit :Ac: :Qh: gegen die Pocket 9s von Rick Salomon.

Quasi irrtümlich gelang Alfred De Carolis ein Double-up gegen Andrew Pantling. Am Flop :5d: :4s: :2s: wollte De Carolis eigentlich nur die Bet von Pantling callen, erwischte aber die falschen Chips und war so zum Min-Raise gezwungen. Darauf ging Pantling mit :7d: :5c: all-in, De Carolis entschloss sich mit :Ks: :6s: zum Alll-in Call. Der Turn :8c: änderte nichts, aber am River fiel die :7h: und De Carolis hatte die Führung wieder.

Andrew Pantling holte sich aber Pot für Pot die Chips wieder und war bald wieder bei über 30 Millionen Chips angelangt. Paul Phua brachte sein guter Start am Ende auch nichts, seine letzten Chips wanderten mit :Ac: :9d: an Rick Salomon, der :As: :Qs: hielt. Mit dem Ausscheiden von Jason Strasser auf Rang 10 ging es dann an den letzten Tisch und inoffiziellen Final Table.

Zwölf Hände später stand der offizielle Final Table fest und es war tatsächlich Alfred De Carolis, der das Finale verpasste. Andrew Pantling hatte ihm wieder einige Chips abgenommen, der Rest ging mit den Queens an Rick Salomon, der die Kings hielt. Das Board änderte nichts und so war Tag 2 zu Ende.

Mit einer doch recht deutlichen Führung geht Andrew Pantling als Chipleader ins Finale. Zwei Spieler werden noch leer ausgehen, ab Rang 6 gibt es dann € 1.500.000. Diese würden Pantling noch nicht reichen, denn er war der zweite Re-Entry. Zumindest Rang 4 muss er schaffen, um mit einem Plus aus dem Turnier zu kommen. Der Sieger darf sich auf jeden Fall auf € 11.111.111 freuen.

Um 12 Uhr geht es ins Finale, die Coverage könnt Ihr wieder unter wsop.com mitverfolgen.

Name Chipcount Big Blinds Seat
Andrew Pantling 31.775.000 159 3
Rick Salomon 26.900.000 135 2
Elton Tsang 23.550.000 118 7
James Bord 18.125.000 91 4
Anatoly Gurtovoy 16.775.000 84 6
Cary Katz 9.550.000 48 8
Brandon Steven 8.000.000 40 1
Haralabos Voulgaris 5.375.000 27 5

Payouts:

1. € 11.111.111
2. € 5.427.781
3. € 3.000.000
4. € 2.100.000
5. € 1.750.000
6. € 1.500.000

4 KOMMENTARE

  1. Flop für dich weil es aus der Ferne verfolgen musst? Ansonsten war es sicherlich geplant ein kleineres Feld. Man siehe das Eintrittsgeld ;-). Den spenden Empfänger wirds auch freuen.
    Du kannst natürlich erklären was für dich daran ein Flop ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT