News

Millionenbetrug – High Roller wartet auf die Verurteilung

In der Poker Szene von Texas machte sich Billy Joe Taylor als spendierfreudiger Zocker einen Namen. Das Geld war jedoch durch einen Versicherungsbetrug erschwindelt. Jetzt wartet eine Haftstrafe auf “Bildo”.

High Stakes Livestreams sind beliebt. Der Mix aus Poker und Soap-Opera liefert im Gegensatz zu den sauberen TV-Formaten fast ungefilterte Unterhaltung. Mittlerweile gibt es einige Card Rooms, die sich mit diesem Format auf YouTube etabliert haben.

Mit fast 50.000 Subscribern und mehr als 13,3 Millionen Views gehört TCH LiVE Poker zu den Anbietern. Auch wenn das Texas Card House keinerlei Schuld trägt, so bot der Poker Club einem Versicherungsbetrüger eine Bühne.

Nicht nur bei TCH LiVE war Billy Joe “Bildo” Taylor ein gern gesehener Gast. Der High Roller sorgte für reichlich Action, sehr zur Freude der Fans und Regulars. Der schwerreiche Zocker konnte seine Zeit im Rampenlicht jedoch nur kurz genießen.

Im Juni 2021 wurde Taylor angeklagt, mehr als $88 Millionen erschwindelt zu haben. Die Staatsanwaltschaft warf dem Geschäftsmann vor, medizinische Tests abgerechnet zu haben, die niemals stattgefunden haben. Hierfür dienten zwei Labore.

Berechnet wurden unter anderem Drogentests sowie COVID-19 Tests. Diese Tests wurden im Namen von verstorbenen oder Patienten, die nie einen Test beantragt haben, eingereicht. Im Oktober letzten Jahres bekannte sich Taylor für schuldig.

Der 43-Jährige gab zu, über $38 Millionen für Tests, die nicht beantragt wurden, kassiert zu haben. Wie diese Woche annonciert wurde, findet die Verurteilung am 8. März statt. Es warten bis zu 20 Jahre Haft auf Billy Joe Taylor.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments