News

Bleibt Las Vegas ein Poker-Paradies?

Eigentlich müsste die Headline „Was von Las Vegas übrig bleibt“ lauten. Casinos mit haufenweise Hygienevorschriften und Zutrittsbeschränkungen, keine Shows, kein Entertainment, keine Buffets – und so wie es aussieht auch kein Poker.

Nach und nach öffnen in den Bundesstaaten der USA die Casinos. Was in – aktuell Tschechien – noch mit Maskenpflicht, umfassender Desinfektion und einem Abstand zwischen den Tischen von 1,5 Meter erledigt ist, nimmt in den USA fast schon bizarre Formen an.

Generell ist die Kapazität der bereits wieder geöffneten Casinos bei maximal 50 %, zumeist sogar weniger. Es wird zumeist 6-max gespielt, Plexiglas an den Pokertischen ist in einigen Casinos zu finden – wie zum Beispiel im Seminole Hard Rock.

Im Palm Beach Kennel Club (Florida) verzichtet man auf die Abtrennungen, dafür gibt es aber eine Reihe anderer Regelungen wie:

– es gibt keinen Tischwechsel für Spieler
– es gibt keine Dealer-Rotation
– Chips werden nur an einem Tisch verwendet und regelmäßig desinfiziert
– es wird mit Papierkarten gespielt und diese regelmäßig entsorgt

Mit der Unbeschwertheit und Geselligkeit, die es bei vielen Cash Games gab, hat das alles nur noch wenig zu tun. Allerdings bieten diese Casinos Poker an, während in Las Vegas die meisten Casinos ohne Poker wiedereröffnen werden.

Ebenso werden aber auch die Buffets, die täglich unzählige Menschen in die Casinos lockten, aus Hygienegründen abgeschafft. Da sie nicht profitabel waren, sondern viel mehr eine Marketingmaßnahme, gilt es auch als unwahrscheinlich, dass die Buffets in absehbarer Zeit wieder zurückkehren könnten.

Tatsächlich bleibt auch nach wie vor das große Fragezeichen, wie die Pokerzukunft in Las Vegas aussieht. Die WSOP verschob ihre 51. Ausgabe auf Herbst, doch eine Austragung scheint fast unwahrscheinlich, sieht man auf die voraussichtlich auch noch über Monate hinweg bestehenden Reisebeschränkungen und vor allem auch auf die gegebenen Spielrestriktionen.

Das Nevada Gaming Board hat mit den Spielbeschränkungen (Poker – 4 Personen max) schon eine Richtung vorgegeben, die nur die wenigsten Casinos bereit sein werden, zu gehen. Kommenden Dienstag, den 26. Mai, soll es eine neuerliche Sitzung geben, bei der weiter spezifiziert und ein Weg zu einer sinnvollen Öffnung der Casinos gefunden werden soll. Voraussichtlich rund um den 1. Juni werden die ersten Hotel & Casino Resorts in Las Vegas öffnen.


18 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Hansi aus Las Vegas
1 Monat zuvor

Kann ich mir nicht vorstellen, dass bei Warteschlangen von Öffnung bis Schließung und Preisen von 39-79$ je Nase exkl Trinkgeld, die Buffets nicht profitabel waren, aber bitte…
In Summe bin ich trotzdem der Meinung, dass in spätestens 3-4 Monaten wieder absoluter Normalbetrieb herrschen wird. Dieses Corona Kasperltheater ist nicht aufrecht zu erhalten. Das Virus ist da und keiner wird es ausrotten können. Man muß damit leben und kann das auch. Plasmatherapie hilft nachweislich und auch andere Dinge funktionieren…. Das ganze ist nur noch eine Farce!

Katarzyna Gwiasda
1 Monat zuvor

In Sweden hat sich der Virus bereits integriert und die Menschen haben schon Antikörper entwickelt. Dort war kein Lock Down nötig

Newcomer
1 Monat zuvor

@Hansi: du bist hier genau richtig ! Meine Güte…Plasmatherapie ?!? Wie wär´s noch zusätzlich mit Helm aus Alufolie und schussfester Weste ? Hilft sicher auch gegen das Virus. Pffffffff

Hansi aus Las Vegas
1 Monat zuvor
Reply to  Newcomer

@ Newcomer: Was kann ich dafür, dass weltweit harte Fälle damit behandelt werden und mit der Transfusion von Blutplasma super Erfolge erzielt wurden? Was das mit Helmen aus Alufolie zu tun hat, mußt du mir erst erklären. Ich finde es nur immer wieder interessant, wie gerade in der ach so mathematisch und logisch orientierten Pokerszene, wo alle immer so auf Wissen, Können und was weiß ich setzen, dann Leute herum kugeln, die nicht mal medizinische Fakten glauben und für die alles in die Aluhutfraktion gehört, was nicht ihren Vorstellungen entspricht.

Newcomer
1 Monat zuvor

Ganz einfach: weil Leute wie du reine Vermutungen und Experimente zur Lösung aller Probleme machen wollen, nur weil sie endlich eine Lösung haben möchten. Glaubst du wirklich, wenn es eine sichere Behandlungsmethode gäbe, das diese noch nicht weltweit angewendet würde ?! Diese Internet-Allwissenden, die Videos und „Tatsachenberichte“ auf dubiosen Websites verfassen gehen mir halt echt auf die Nerven. Schlimm halt, das viele Leute anscheinend nicht in der Lage sind zu differenzieren und sich seriös zu informieren…

Hansi aus Las Vegas
1 Monat zuvor
Reply to  Newcomer

Also sorry…. Das was ich hier geschrieben habe sind Tatsachen, die auch in rennomierten Medien wie ORF, ZDF und co berichtet wurden. Aber bitte…. du wirst ja der Hero sein, der es noch besser weiß. Ich gönn es dir!

abc
1 Monat zuvor

Farce?!? Hmm .. aktuell 5,1 Mio infiziert, 330K Tote (offizielle Zahlen, inoffiziell wesentlich hoeher, weil div. Laender Zahlen verheimlichen, Russland zb), und das alles mit rigorosen Massnahmen, ohne die alles nochmal hoeher. …. logo, Farce ;-)))

Ok, zurueck zum Thema Poker:
4 max ist tot bevor man anfaengt, da spielt niemand. Da wird Vegas schnell nachziehen muessen, vor allem wenn andere Laender zeigen dass 8max mt Plexiglas etc. durchaus funktioniert.

Denke/Hoffe auch, dass in 6-8 Wochen wieder halbwegs Normalzustand einkehrt, sehe allerdings auch schwarz was Grossveranstaltungen wie WSOP angeht, das wird dieses Jahr nichts mehr, Risiko einfach zu hoch.

Bin auch gespannt inwieweit Kings zu ihren Plaenen steht, WSOP Europe in jedem Fall durchzuziehen. Wir werden sehen …

Fabian Sieghart
1 Monat zuvor
Reply to  abc

Hansi hat vollkommen recht, Blutplasma funktioniert, ist aber (noch) nicht praktikabel, da man Blutplasma von bereits Genesenen benötigt und das steht nicht in ausreichender Menge zur Verfügung!
Also meine lieben Hater Trolle aka Newcomer: Lieber still sein wenn man selbst keine Ahnung hat wovon man spricht!!!

Newcomer
1 Monat zuvor

Verstehe nicht ganz weshalb ich ein Troll oder Hater sein soll, wenn ich ganz einfach argumentiert die Falschaussage widerlege ?!? Wer diverse Diskussionsrunden verfolgt, der hört einhellig von allen Virologen das es in absehbarer Zukunft kein „Heilmittel“ geben wird. Man experimentiert aktuell mit verschiedenen Methoden, u.a. auch mit Blutplasma. Aber wie bei allen bisherigen Experimenten scheint dies auch nicht die Lösung zu sein. Also Fabian Sieghart, erst mal seriös informieren und auch mal selbst das Hirn einschalten und Schlüsse ziehen, dann schreiben !

Klaus
1 Monat zuvor

Dr. Virologe Fabian. Was fürn Spinner !

Geryon
1 Monat zuvor

Gar nicht gewusst, dass das hier ein Forum für Verschwörungstheoretiker und Weltretter ist.?

*rabbit*
1 Monat zuvor

Für die Ungläubigen, die meinen, man müsse auf dubiosen Seiten nach solchen Nachrichten suchen…???‍♂️
https://www.welt.de/politik/ausland/article207828135/Covid-19-Patienten-in-Oesterreich-nach-Behandlung-mit-Blutplasma-geheilt.html

Name
1 Monat zuvor

Corona geht auf die Lunge und hat mit Blut nichts zu tun. Vorerst besteht ein Einreisestopp in die USA warum spekulieren?

Hipsteer
1 Monat zuvor
Reply to  Name

Hey wird deine Lunge nicht durchblutet? Oder das Hirn?

zinedine02
1 Monat zuvor

Lol hoch 10: der Link aus der „Welt“ zum Thema Plasmatherapie!
Anzahl geheilter Patienten=3! Da das ja ein Pokerforum ist, sei erwähnt: ich hab mit J2o auch schon DREIMAL einen großen Pott gewonnen. Sollte also eine gute Hand sein?
Eine gewagte Extrapolation, diese Therapie als die weltweite Lösung hier auszugeben.
Ein eventuell vielversprechender Ansatz – mehr nicht.
Wer von Coronafarce spricht, den lade ich herzlich ein, nach Brasilien zu fahren oder einmal Berichte aus der New York Times zum Ausbruch in New York zu lesen.
Da wir hier ja gerade medizinisch unterwegs sind:
Bitte mal googeln, wie schnell man an so Plasma kommt, wie teuer es ist, welche Nebenwirkungen es hat, wie es in Entwicklungsländern damit aussieht, welche Kontraindikationen es für den Einsatz gibt… etc, etc, etc.

There is no glory in prevention and please keep the curve flattened.

*rabbit*
1 Monat zuvor
Reply to  zinedine02

Habe nie behauptet, dass es das Allheilmittel wäre, das dem ganzen schnell ein Ende setzt. Aber genauso wenig ist es Teil einer Verschwörungstheorie oder der Aluhutfraktion, wie es User Newcomer weiter oben bezeichnet.
„Ein eventuell vielversprechender Ansatz – mehr nicht.“ DIeser Aussage von dir stimme ich 100% zu und der Kampf gegen Corona wird aus medizinischer Sicht sicher noch lange dauern. Nur wollte ich den Apokalyptikern hier einfach zeigen, dass man darüber schon vor 2 Wochen in seriösen Medien lesen konnte – mehr nicht.

Donald
1 Monat zuvor
Reply to  *rabbit*

Problem ist halt dass er vom Kasperletheater spricht, das ordnet seine Position doch schon sehr ein findest du nicht? Dementsprechend die Reaktionen

AbraxXo
1 Monat zuvor

Bei mir zuhause klärt man das 1 gegen 1 mit Schutzmaske