News

Boris Becker bei der World Poker Tour im Bellagio

Der zweite Starttag ist bekanntlich besser besetzt. Das traf auch beim $25.000 World Championship der World Poker Tour (WPT) im Bellagio zu. Nach einem enttäuschenden ersten Tag fanden sich gestern doch immerhin 211 Spieler ein. Damit geht es für den Sieger um $2.143.655.

Viele Pros waren am Samstag bei Jennifer Harmans Charity Event zu Gunsten einer Tierschutzorganisation im Venetian gewesen und hatten dort mit den Hunden am roten Teppich gespielt. Gestern Sonntag, den 19. April, begann aber wieder der Ernst des Lebens. Mit 211 Spielern hat sich die Gesamtteilnehmerzahl auf 337 erhöht. Damit darf sich der Sieger zwar auf $2.143.655 freuen, aber selbst Martin de Knijff hatte in Season 2 schon mehr erhalten.

PokerStars Werbeikone Boris Becker würde sich sicherlich ebenfalls über die rund $2.100.000 freuen. Den ersten Starttag hat er mit rund 80.000 Chips überstanden. Das ist zwar unter Average (Startdotation 100.000), aber Boris kommt auch an Tag 2 wieder.

Natürlich waren auch jede Menge Poker Pros im Starterfeld – Daniel Negreanu, Allen Cunningham, Jeff Madsen, Barry Greenstein, Freddy Deeb, Joe Beevers, David Singer, Sorel Mizzi, Erick Lindgren, Todd Brunson, Carlos Mortensen, Phil Laak, Howard Lederer, Phil Ivey, Antonio Esfandiari, David Pham und viele andere mehr.

Durch die hohe Stardichte kam es natürlich auch zu starbesetzten Tischen. Selten ergaben sich Tischkonstellationen mit weniger als 4 Pros. Boris Becker hatte mit zwei WPT-Titelgewinnern – Glen Witmer und Roy Winston und Justin Smith keinen leichten Tisch erwischt. Gleich zu Beginn verlor Becker dann auch noch seine Asse gegen ein geflopptes Set 10s von Smith und so musste er mit nur noch der Hälfte der Startdotation das Auslangen finden.

Allen Cunningham verlor fast all seine Chips gegen Francois Safieddine. Der hatte mit Pocket 3s bereits am Turn den Vierling. Am River spielte er noch mal an, Cunningham callte und ihm blieben nur noch 20k übrig, während Safieddine den 172k Pot einsammelte. Kurz darauf war für Cunningham Feierabend, ebenso wie für Clonie Gowen.

Als Chipleader von Tag 1B endete Daniel Fuhs vor Steve Billirakis. Mit ihrem Chipcount liegen sie aber hinter Vadim Trincher, Johnny Chan, Burt Boutin und Shaun Deeb. Noch ist aber gar nichts entschieden, denn 305 Spieler gehen nun erst mal gemeinsam in Tag 2 und bis zum Finale am Samstag, den 25. April, ist es noch ein langer Weg.

Die Top 10 von Tag 1B:

Daniel Fuhs — 254.200
Steve Billirakis — 232.450
Justin Young — 231.425
Mohamed Kowssarie — 230.000
Blake Cahail — 221.675
J.C. Tran — 218.300
Freddy Deeb — 210.425
Brian Rast — 207.500
Shawn Cunix — 206.850
Mark Seif — 206.775

Payouts:

1 — $2.143.655
2 — $1.441.975
3 — $773.940
4 — $570.265
5 — $407.340
6 — $285.135
7 — $203.670
8 — $162.935
9 — $130.350
10 — $97.760
11–15 — $81.470
16–20 — $65.175
21–30 — $48.880
31–40 — $40.735
41–50 — $32.585


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments