News

Boris Kotleba holt die Mermaid Challenge im Montesino Wien

Nicht nur die PokerStars EPT wurde am letzten Wochenende in Wien gefeiert, auch im Montesino ging es heiß her. Gleich 508 Spieler nahmen am € 200 No Limit Hold’em Event der Mermaid Challenge teil und sorgten so für einen Preispool von € 101.600. Der Sieg ging schließlich an Boris Kotleba.

Am 29. und 30. Oktober fand jeweils ein Starttag des € 200 NLH Events statt. Regelrecht gestürmt wurde das Montesino dabei. € 50000 wurden garantiert und schon am ersten Starttag war mit 226 Teilnehmern klar, dass diese Grenze deutlich überschritten werden würde. Insgesamt wurden es 508 Teilnehmer und der Preispool lag schließlich bei € 101.600. Immerhin noch 163 Starter spielten sich in den Finaltag spielten. Chipleader war Hanh Tran, der an Tag 1A die meisten Chips gesammelt hatte.

Gestern Sonntag, den 31. Oktober, startete um 14 Uhr das große Finale. Die verbliebenen Spieler kämpften um 75 bezahlte Plätze. Recht heftig ging es anfänglich zur Sache und die Shortstacks suchten eine rasche Möglichzeit zum Double-up. Nach knapp drei Stunden Spielzeit war das Feld halbiert und die Bubble geplatzt. Nun ging es noch rascher weiter und bis zur Dinnerbreak um 19:00 Uhr war das Feld auf 36 Spieler reduziert.

Chipleader Hanh Tran erwischte keinen optimalen Tag und musste sich letztlich mit Platz 26 begnügen. Es sollte schon 1 Uhr früh sein, als endlich der Final Table feststand. Chipleader war Klaus Kristensen, dicht gefolgt von Rolf Jacob. Felix Holzmeier, der den Tag short begonnen hatte, durfte ebenfalls am Finaltisch Platz nehmen, musste sich dann aber mit Platz 9 begnügen. Manuel Blaschke scheiterte mit an und verabschiedete sich als nächster.

Um drei Uhr morgens wurde die Mermaid Challenge mit einem Deal beendet. Die letzten vier einigten sich auf einen Deal, Chipleader war zu diesem Zeitpunkt Boris Kotleba und er durfte sich damit auch über den Sieg freuen. Platz 2 ging an Fritz Hensler.

Die Top 18:

1 Kotleba Boris 23.520 €
2 Hensler Fritz 13.900 €
3 Kristensen Klaus 10.040 €
4 Lajco Kecin 6.760 €
5 Kjargaard Thomas 4.830 €
6 Jacob Rolf 3.470 €
7 Brommer Siegfried 2.700 €
8 Blaschke Manuel 1.930 €
9 Holzmair Felix 1.450 €
10 Dolezal Thomas 1.250 €
11 Hilden Ingo 1.060 €
12 Stracker Johannes 1.060 €
13 Djordjevic Svetozar 870 €
14 Heerdegen Thomas 870 €
15 Graf Ernst 680 €
16 Cerveny Ladislac 680 €
17 Winkler Klaus 530 €
18 Vester Kim 530 €

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments