PokerStarsLive

Boris. Udo. Airport. Mau Mau.

4

Flughafen Hamburg. Der eine kam an, der andere fliegt weg. Ein paar gemeinsame Minuten wurden im Airport Bistro vor Abflug A 17 genutzt. Udo Gartenbach trank ein Glas Rotwein und für Boris Becker gab es ein Croissant und einige Fragen.

Boris, wie bist Du eigentlich zum Pokern gekommen?

Während meiner aktiven Tenniszeit habe ich während den Pausen und um auf andere Gedanken zu kommen gerne Schach, Backgammon, Skat und eben auch Poker gespielt. So intensiv allerdings wie heute mache ich das aber erst seit fünf Jahren.

Apropos aktive Zeit.  Ich saß letzte Woche noch mit Jan Gunnarsson zusammen; er schwärmt immer noch davon, Dich im Halbfinale der Australian Open besiegt zu haben. Lange ist es her. Nicht mehr lange ist es bis zur EPT. In Berlin wirst Du dabei sein. Hast Du schon Vorfreude?

Ja sicher, ich freue mich schon sehr auf die EPT Berlin und bin auch ein wenig aufgeregt.

Poker ist ja ähnlich wie Tennis ein Einzelkämpfersport. Wie hilfreich ist dir Deine Tenniserfahrung beim pokern?

Ich kann schon einiges vom Tennis für das Pokern ableiten, aber auf dem Platz hat man erst einmal nur einen Gegner, am Pokertisch muss man sich auf mehrere einlassen.

Was siehst Du an Parallelen Tennis zu Poker?

Geduld, Ausdauer und einen starken Willen braucht man bei beiden Sportarten.

Im Tennis warst Du ja schon die Nummer 1, wann planst du das im Poker?

Haha, dazu müsste ich mich noch viel mehr mit Pokern beschäftigen – aber ich habe ja auch noch andere Interessen und vor allem Familie.

Mit wem würdest Du gerne mal eine Runde Poker spielen?

Vielleicht mit George Clooney.

Was sind für Dich absolute No Gos am Tisch?

Keine Manieren.

Was ist der dümmste, sinnfreiste Spruch beim Pokern?

Never believe a Pokerplayer!

Wie bereitest Du Dich auf die EPT vor?

Ich spiele ein paar spiele online auf pokerstars.de und mit Lilly und Freunden zu Hause.

Was ist Deine Strategie?

Ausdauer!

Bereitest Du Dich auch mental darauf vor? Liest Du beispielsweise Pokerbücher? Hinweis dazu, nur bitte nichts aus „Mau Mau ist was für Tunten“ lernen, das ist für eine EPT eher kontraproduktiv.

Eigentlich nicht.

Wie begegnen Dir eigentlich die Mitspieler am Tisch. Sind die erstmal eingeschüchtert ob Deiner Popularität und deinem Pokerstars-Nimbus oder wollen sie Dich ganz bewusst rausschmeißen? Die Story ihres Lebens?

Das musst Du die Mitspieler fragen. Ich kann nur sagen, dass die Mitspieler meist sehr respektvoll sind.

Mein Tipp für Dein Abschneiden bei der  EPT. Du kommst ins Geld. Knapp, aber immerhin. Und nun muss ich los, mein Flug wird gerade zum letzten Mal aufgerufen.

4 KOMMENTARE

  1. Ich denk dieses mal kommt unser Boris mal weit durch, habs im Gefühl… und wäre auch für uns normale Spieler gut, da dann die Presse und Öffentlichkeit den Fall groß aufspielen und jede Menge neuer Fische anlockt 🙂

    Also GO BORIS GO!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT