News

Boris und Sandra – Die karibische Sause – Fakt oder Fake?

Fundstück der Woche – Boris Becker, Sandra Naujoks und ihre angebliche „Karibik-Sause“. Fake oder Wahrheit  – wer will das schon so genau wissen? Und überhaupt, wenn es die „frau aktuell“ schreibt wird es schon stimmen.

Als investigativer Journalist würden man natürlich gerne seine eigenen Recherchen anstellen. Zum Beispiel könnte man kann versuchen Lilly zu erreichen. Nur macht es wenig Sinn, wenn die Kollegen von „frau aktuell“ folgende Schlagzeile am Titelblatt haben „Was weiß Lilly davon?“.Wenn Lilly ja gar nichts weiß, wollen wir von Pokerfirma.de nicht unbedingt die Überbringer der skandalösen Nachricht sein.

Kurzer Sidestep  unter der Lilly-Schlagzeile eine weitere Hoffnung zunichte gemacht: „Dieter Bohlen – Wollte Estefania ihn vergiften?“ Scheinbar hat Estefania da doch die kulinarische Konsequenz gefehlt.  – Aber zurück zu Boris und Sandra.

Im Innenteil des graphisch äußerst gediegenen und dezent gestalteten Magazins gibt es ein Bikini-Foto, wobei wir da die Authentizität doch anzweifeln müssen. Das Mädchen mit dem obligaten Cowboyhut ist zwar hübsch, aber anders hübsch. Wahrscheinlich ein Körper-Double. Allerdings stecken da zwei unschuldige Spielkarten im Bikinihöschen und das spricht dann doch für ein echtes Sandra-Portrait.
Über den Text im Innenteil möchten wir nicht zuviel verraten. Schließlich gilt es auch das Copyright des „frau aktuell“-Verlages zu schützen. Angeblich stehen die Leute in Dessau und Berlin Schlange, um noch eines der wenigen Exemplare zu ergattern.


17 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Akhund1
10 Jahre zuvor

boris our german – tiger woods LOL

informa
10 Jahre zuvor

i loled hard

ibneibo
10 Jahre zuvor

yeah das stimmt boris hats drauf…bin ich schon drinn?! 😉

break
10 Jahre zuvor

did he hied?

dierente
10 Jahre zuvor

und ab in die besenkammer! das luder weiß sich zu vermarkten.

Dani
10 Jahre zuvor

Haha, die Sandra und des Bobbele. Wenn sie in den nächsten Wochen ihre Schwangerschaft bekannt gibt, wissen wir bescheid. Und verdammt, schreib endlich was in diesem Lust-Blatt „frau aktuell“ steht. Copyright kennen die nicht.

jork
10 Jahre zuvor

Na gegen diese Schlagzeile wird Frau Naujoks wohl weniger Einwende haben.

Thomas Lamatsch
10 Jahre zuvor

Absoluter Schwachsinn, aber lustig :-))))

hunter22
10 Jahre zuvor

Wenn euch ne typisch aufgeblähte Geschichte (Karibik – Boris – ne dolle Olle = das muss ein Skandal sein) aus der untersten Regenbogenpresse sooooo interessiert, würde ich euch den Rat geben, bei der Chefredaktion anzufragen (hier hast die Nummer aus Düsseldorf 0211/3666-246 ), ob es neben vielen, vielen Mutmaßungen auch Fakten gibt, ihr aus dem Artikel zitieren dürft. Was noch dran ist an Boris und der Pokerschönheit – also ob sie zum Beispiel, naja, Sex hatten. Ob sie ihn oder er sie zuerst begrabelt, betatscht oder abgeschleckt hat. Den üblichen Schwachsinn müsst ihr erfragen – und dann, ob eventuell die Story nur von der PR-Abteilung von Pokerstars plaziert, gekauft, verkauft, ausgedacht, erfunden wurde, und Boris und das schöne Fräulein quasi aus Marktüberlegungen heraus und mit externer Hilfe soooo dich zueinander, aneinander oder noch tiefer kamen, dass die Lilly nun doch ganz, ganz, ganz viel über die schöne Pokerspielerin schimpfen, herziehen (dufte, würde sie auch Pokerstars erwähnen) muss … Aber ein wenig Beeilung bitte. Die nächste Headline ist schon im Druck: Lilly und Sandra: Schmutziger Poker um Boris!

hunter22
10 Jahre zuvor

Soll ich mir jetzt für 1,50 Euro das Teil kaufen und selbst nachschauen?!

Götz Schrage
10 Jahre zuvor

🙂 @hunter22 – „Lilly und Sandra. Schmutziger Poker um Boris“. Sensationelle Headline. Wenn uns „frau aktuell“ im Stich lässt, müssen wir wohl den zweiten Teil selbst schreiben.

Markus K
10 Jahre zuvor

Warum wird sowas eigentlich ausgerechnet noch hier auf dieser Seite gepushed wo Sandra Naujoks ja bereits ihre

sehr wunderlichen und weltfremden Blogs veröffentlicht? Wenn an so einer Blödsinns-Story nach den Worten der

Pokerfirma Redaktion ja eh nix dran ist dann frage ich mich, warum das hier dann noch aufgenommen und

breitgetreten werden muss? Ist das im Sinne von Frau Naujoks und mit ihr abgesprochen bzw. gewollt? Sollte man

sowas nicht einfach ignorieren anstatt dem ganzen noch mehr Zündstoff zu geben? Wo ist denn eigentlich euer

Niveau? Jedenfalls sehr merkwürdig das ganze und irgendwie komme ich mir hier auch etwas verarscht vor!

hunter22
10 Jahre zuvor

Vielleicht deshalb, weil es so viele Medien gibt, die man lesen könnte, um dann darauf zu stoßen, dass Pokerfirma vielleicht schneller sein wollte als der interaktive Auftritt des SPIEGEL, der zwei Tage nach der Pokerfrima das Thema aufgriff, wie man auf http://www.spiegel.de/sport/sonst/0,1518,673296,00.html nachlesen kann.

Das Manager Magazin hat die SPIEGEL-Geschichte auch online verbreitet, 1:1 sozusagen, da Inhalte mittlerweile fröhlich getauscht und doppelt- und dreizigfach verwurstet werden. Kannst auf http://www.manager-magazin.de/sport/sonst/0,2828,673296,00.html finden.

Und durch diese Verbreitung, steigt der Marktwert von Frau Naujoks deutlich an – ich würde sogar vermuten, dass sie die Pokervertreterin mit dem bestdotierten Vertrag sein dürfte, wenn an ihrer Seite ein Management mit fachlichen Grundfähigkeiten ist -, wogegen sie wohl nichts haben wird. Denn genau genommen verkauft sich ihre Person als Werbeträger nach solchen (wenn auch schusseligen) Geschichten ganz von selbst.

Markus K
10 Jahre zuvor

Die Frau Naujoks macht mir so oder so einen sehr geld- und mediengeilen Eindruck. Sie gehört für mich zu der Kategorie von Frauen die auch durchaus die Beine breit machen um ans Ziel zu kommen. D.h. auch wenn an dieser Story nichts dran ist, würde ich es ihr absolut zutrauen sich auf sowas einzulassen nur um davon zu profitieren. So gut, hab ich jetzt auch nochmal meinen Beitrag für die Steigerung ihres Marktwertes geleistet – soll aber auch der letzte gewesen sein. Ich hoffe die Frau Naujoks nimmt mir das nicht übel, aber ich habe halt auch eine gewisse Kotzgrenze und die ist bei dieser Frau schnell erreicht. Ich verabschiede mich dann mal ’neidvoll‘.

hunter22
10 Jahre zuvor

😆

SwissAce
10 Jahre zuvor

Also ich weiss wen Sandra Naujoks an Ostern gekuesst hat – er sass mit mir am Cashgametisch am Irish Open in Dublin… Nachzulesen im Blog Irish Open 2010 unter: http://www.pokerfacez.net/community/index.php?option=com_myblog&show=irish-open-teil-2.html&Itemid=27 mehr wird nicht verraten – die sollen auch ihr Privatleben haben…