Pokerstars

Bounty Builder Turbo Series: DACHs bleiben sieglos

Erneut gab es gestern keinen Sieg für die deutschsprachige Community bei der PokerStars Bounty Builder Turbo Series.

Zwölf Turnieren der Bounty Builder Turbo Series standen gestern auf PokerStars wieder zur Auswahl. Die Garantiesummen konnten durchwegs deutlich übertroffen werden, nur die DACHs konnten keinen Sieg einfahren. Drei Mal hieß es „close but no cigar“. Erst im Heads-up scheiterte der Deutsche Amadeus1919 beim letzten Turnier, dem $55 NLH 6-max Hyper Fast. Keine zwei Stunden dauerte das Turnier mit 1.011 Entries, Amadeus1919 musste sich im Heads-up dem Russen gnstjka geschlagen geben und mit $3.837 + $1.106 begnügen.

Beim $11 NLH 8-max kam wirdlekker auf Rang 3 und sicherte sich damit $1.998 + $173. Ebenfalls Platz 3 holte der Österreicher ramp_99 beim $55 NLH (#75), er konnte sich über $3.405 + $1.282 freuen. Der Deutsche CroDalma schrammte beim $22 NLH 6-max am Podest vorbei, Platz 4 zahlte $1.601 + $495.

Verpasst wurde die $250.000 Preisgeldgarantie beim $109 NLH 8-max, hier waren es 2.485 Entries. Die DACHs konnten hier nicht am Final Table mitspielen, der Sieg für $15.827 + $14.886 ging an den Russen 1ggy700. Das teuerste Turnier war gestern das $530 Daily Cooldown SE, bei dem die deutschsprachigen Spieler ebenfalls keinen Auftrag hatten. Bei 313 Entries holte sich der Engländer Andy „BowieEffect“ Wilson den Sieg für $12.882 + $16.874, Runner-up wurde gambler93.

PokerStars Bounty Builder Turbo Series
Datum: 23. Mai bis 6. Juni
Events: 184
Buy-Ins: $5,50 – $5.200
GTD: $25.000.000

—> Bounty Builder Turbo Series Schedule

Die Ergebnisse zu Tag 7:


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments