News

Brains vs AI – Libratus fegt die Poker-Pros weg

0

Bei der „Brains vs. Artificial Intelligence: Upping the Ante“ Challenge scheint Libratus die Oberhand zu behalten. Knapp die Hälfte der geplanten 120.000 Hände ist gespielt und die Poker-Pros konnten der Software bisher kaum etwas entgegensetzen.

Schon am ersten Tag überzeugte der Poker-Bot der Carnegie Mellon University (CMU) und erspielte sich einen respektablen Gewinn. Erst an Tag 4 konnten die ‚Brains‘ einen Gewinn einfahren und erst zwei Tage darauf, schien es, als ob sich die Poker-Pros auf Libratus eingespielt hatten. Doch das Comeback war nur von kurzer Dauer.

In den letzten vier Tagen entschied die Software drei Sessions sehr deutlich für sich und musste nur eine Runde knapp abtreten. Besonders bitter war Tag 7 der Challenge. Die Poker-Pros traten nicht nur rund $240.300 ab, sondern es war auch der bisher einzige Tag, an welchem keiner der Profis ein Plus erspielen konnte.

Vergangene Nacht war kaum besser. Dong „Donger Kim“ Kyu Kim (-$127.000) und Jimmy „ForTheSwaRMm“ Chou (-$95.900) verbuchten beide ihre bisher schlechteste Bilanz. Insgesamt liegen die Poker-Pros nach 55.240 Händen mit $676.600 hinten.

Insgesamt sind 120.000 Hände angesetzt. Gespielt wird NLHE Heads-Up $50/$100, wobei jede Hand mit 200 Big Blinds gestartet wird. Jeweils zwei Matches sind ‚gespiegelt‘ (gleiches Deck mit vertauschten Hole Cards). Wer die Action live mitverfolgen möchte, kann zwischen 17 Uhr und 1 Uhr (MEZ) bei Twitch vorbeisehen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT