PokerstarsDe

Buchanan spricht über COOP-Siege und Koray Aldemir

0

Shawn „buck21“ Buchanan ist einer der erfolgreichsten Online-Grinder. Der Poker-Pro sprach mit dem PokerStars Blog über seine Siege bei den COOP-Serien, Spieler wie Koray Aldemir und was er macht, um weiterhin Erfolg zu haben.

Shawn "buck21" Buchanan
© PokerStars

Mit 36 Jahren ist Shawn Buchanan keineswegs alt, doch in der Online Poker-Szene zählt der Kanadier schon zu den Veteranen. Seit mehr als 15 Jahren spielt Buchanan professionell und verbuchte zahlreiche Siege auf PokerStars.

Er ist der erste Triple COOP-Sieger der Geschichte, auch wenn James Obst nur zwei zusätzliche Tage benötigte, um ebenfalls das COOP-Triple zu holen. Insgesamt kommt Buchanan auf acht COOP-Titel.

Doch auch abseits der virtuellen Tische hat sich Shawn Buchanan einen Namen gemacht. Bei der WPT Season VI schnappte sich der Mixed Game-Spezialist das $10.000 im Mandalay Bay. Insgesamt kommt er auf fast $6,9 Millionen an Turniergewinnen.

Mit Jason Kirk vom PokerStars Blog sprach Buchanan über seine Karriere und Vorlieben. No-Limit Omaha 8 ist derzeit sein Favorit: „Ich habe das Gefühl, die meisten haben nur wenig Erfahrung mit O8, vor allem NL und im Turnierformat.

Besonders stolz ist Buchanan jedoch auf seine zwei $2K-Siege bei der SCOOP in 2016: „Dies war eine unglaubliche Erfahrung und es ist immer ein großer Spaß, wenn du einen heißen Lauf in Turnieren hast.

Natürlich hat sich das Spiel verändert: „[…] Ich fühle mich wie ein alter Mann, weil ich seit 15 Jahren dabei bin und alles gesehen habe […] Es stimmt, dass Poker schwieriger geworden ist, als in den frühen Tagen, aber gleichzeitig ist es auch größer geworden […]“.

© PokerStars

Auf die Frage hin, welche Spieler seiner Meinung nach Respekt verdient haben, antwortete der 36-Jährige: „Die meisten High Roller haben ein hohes Ansehen aufgrund von PokerGO und so, also würde ich Ben Zamani nennen […] ich sehe ihn immer gewinnen, aber er bekommt kaum Anerkennung oder Aufmerksamkeit[…]

Koray Aldemir ist ebenfalls ein solcher Typ, der all die Super High Roller spielt, aber etwas unter dem Radar fliegt, weil er einfach sein Spiel durchzieht und sich dann still um seine Angelegenheiten kümmert.

Von den Interaktionen und der kurzen Zeit, mit der ich mit ihm am Tisch saß, glaube ich, er ist ein großartiger Junge mit guten Manieren und einer tollen Zukunft in diesem Spiel […]“.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT