News

Bundesliga-Wetten: VfL Wolfsburg vs. Hamburger SV

Felix Magath gegen einen Ex-Verein. So weit, so unspektakulär. Denn mittlerweile hat er ja die halbe Liga trainiert. Trifft Quälix aber auf den HSV, ist es doch immer noch etwas Besonderes: Immerhin schoss er den Bundesliga-Dino im Champions League-Finale 1983 zum größten Vereinserfolg. Die alte Liebe muss aber für 90 Minuten ruhen, denn sein VfL Wolfsburg hat noch die Chance auf Europa League. Dafür nötig: Ein Heimsieg gegen den strauchelnden HSV.

VfL Wolfsburg (9.) – Hamburger SV (14.) (20.30 Uhr, Sky)

Zur Winterpause waren die beiden Teams noch Tabellennachbarn, gerade mal ein Punkt lagen zwischen VfL und HSV. Mittlerweile steuern die wieder erstarkten Wölfe die internationalen Plätze an. Sollten sich also Magaths Wintereinkäufe (doch mal) bezahlt machen? Der Positivtrend hängt aber auch mit Patrick Helmes zusammen, der, zwischenzeitlich zu den Amateuren abgeschoben, wieder knipst und scheinbar perfekt mit Mario Mandzukic harmoniert. Verletzungspech hat Felix Magath nicht, der wieder spielberechtigte Dejagah wird für Josué in die Startelf rutschen. Bei den Gästen muss Trainer Thorsten Fink weiter auf Topstürmer Paulo Guerrero verzichten. Für ihn dürfte Marcus Berg eine erneute Chance bekommen, im Mittelfeld setzt Fink auf Jarolim und Ilicevic statt auf Kacar und Töre.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Wolfsburg: Benaglio – Träsch, Russ, Felipe, Rodriguez – Polak, Jiracek – Dejagah, M. Schäfer – Helmes, Mandzukic

Hamburg: Drobny – Diekmeier, Mancienne, Westermann, Aogo – Jarolim, Rincon – Ilicevic, Jansen – Petric, Berg

Für beide Teams geht es heute Abend um sehr viel. Der HSV spielt gegen den Abstieg und hatte bisher einfach großes Glück, dass die Konkurrenz noch schlechter spielte. Wolfsburg dagegen will den Aufwärtstrend (sieben Punkten aus den letzten drei Spielen) fortsetzen um doch noch Platz 7 und somit die internationalen Plätze zu erreichen. In den vergangenen Partien haben beide Mannschaften Tore geschossen, aber auch immer zahlreiche Gegentreffer kassiert. Ich rechne mit einem offenen Spiel in der Volkswagen-Arena. Der HSV hat in den letzten 12 Ligaspielen lediglich zwei mal mehr als ein Tor erzielt (je 2 Tore gegen Berlin und Nürnberg). Ein Torfestival sollte also nicht zu erwarten sein. Ich rechne mit einem Heimsieg, da die Wölfe unbedingt noch ins internationale Geschäft rutschen wollen und der HSV zuletzt einfach zu leblos auftrat.

Betfair-Quoten (Auszug):

Wolfsburg: 2.16
Hamburg: 3.6
Remis: 3.75

Under2,5: 2.26
Torschütze Helmes: 2.26

Alle Wetten & Quoten zur Partie VfL vs. HSV gibt es HIER


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments