Casinos Austria

CAPT Baden: Rafael Wacha holt den Sieg

In einem langen Finale setzte sich Rafael Wacha beim € 500 + 50 Main Event der CAPT Baden im Casino Baden durch und konnte sich über insgesamt € 30.500 Preisgeld freuen.

Die drei Flights des Main Events hatten am Freitag und Samstag insgesamt 365 Entries (320/45) gebracht und damit lagen € 182.500 im Pot. Da bis zum Erreichen der Geldränge gespielt worden war, hatten die 52 verbliebenen Spieler alle bereits € 1.250 als Min-Cash sicher, als es gestern, den 20. November, wieder an die Tische ging. Markus Cerny war der Chipleader, sollte aber schon sehr früh, nämlich auf Rang 33 (€ 1.350) Feierabend haben.

Es gab einige Shortstacks, die sich lange hielten, dafür aber musste sich der ein oder andere Big Stack eben früher aus dem Turnier verabschieden. Recht zügig ging es zur Sache und gegen 20:45 Uhr war der Final Table gefunden. Eduard Peregi war der klare Chipleader, aber auch Patrick Siebenstich hatte an den letzten beiden Tischen gut aufbauen können.

 

Erich Kollmann hatte sich als Shortstack mit nur drei BBs an den Finaltisch gespielt und hatte nach einem Double-up von Alex Moser gleich Feierabend. Mit verlor er gegen die Pocket 8s von Siegfried Kapeller. Letzterer hatte viele Chips an Alex Moser abgeben müssen, konnte aber mit Jacks gegen Lukas Prager verdoppeln und blieb am Tisch. Dafür kam das Aus für Lukas Prager, der mit gegen die Nines von Rafael Wacha verlor.

Zur ersten Pause hatte Alexander Moser hauchdünn die Führung geholt, aber es war bereits ein Vierkampf zwischen Konstantin Hammermüller, Alex Moser, Rafael Wacha und auch Eduard Peregi. Mit sieben Spielern ging es eine gefühlte Ewigkeit, aber die Machtverhältnisse am Tisch verschoben sich ein wenig. Fast zwei Stunden sollten zwischen den Bustouts auf Platz 8 und Platz 7 vergehen, schließlich war es Konstantin Hammermüller, der mit Sevens gegen die Eights von Rafael Wacha das Nachsehen hatte.

Mittlerweile lief  bei Eduard Peregi nicht mehr viel, er verbluffte sich gegen Alex Moser, der gemeinsam mit Rafael Wacha deutlich vorne lag. Patrick Siebenstich musste sich mit Platz 5 begnügen. Von Refaey Hesham hatte es einige „Yes, Baby!“ zu hören gegeben, auf Rang 4 war die Reise dann aber zu Ende. Mit stellte er short im SB all-in, Alex Moser hielt im BB und man war nur noch zu dritt.

Ein schneller Blick auf die Zahlen brachte dann einen ebenso schnellen Deal, allerdings wurde die Trophäe noch ausgespielt. Siegfried Kapeller war der Shortstack, er musste sich dann auch mit gegen von Rafael Wacha verabschieden und mit Platz 3 für € 21.260 begnügen.

Rafael Wacha, der schon zum Zeitpunkt des Deals klarer Chipleader war, sicherte sich schließlich auch den Sieg. Mit konnte er sich die letzten Chips von Alex Moser, der Pocket 5s hielt, holen und über den Sieg und € 30.500 jubeln.

Eine weitere erfolgreiche Ausgabe der CAPT Baden ist damit zu Ende, im Januar folgt die nächste Ausgabe der Pokermania. Am 17. Dezember gibt es mit dem € 200 + 30 XMas Turnier noch ein Special vor Weihnachten. Jetzt aber geht es mit dem regulären Programm weiter, alle Infos findet Ihr unter baden.casinos.at.

Rang Vorname Name Nation Preisgeld Deal
1 Rafael Wacha A 35.000 € 30.500 €
2 Alexander Moser A 23.000 € 22.240 €
3 Siegfried Kapeller A 16.000 € 21.260 €
4 Hesham Refaey EGY 11.550 €  
5 Eduard Peregi A 8.680 €  
6 Patrick Siebenstich A 6.800 €  
7 Konstantin Hammermüller A 5.400 €  
8 Lukas Prager A 4.370 €  
9 Erich Kollmann A 3.450 €  
10 Dominik Bichler A 2.900 €  
11 Luka Bojovic SER 2.900 €  
12 Alexander Grabner A 2.470 €  
13 Paul Rosner A 2.470 €  
14 Edvin Makic A 2.100 €  
15 Zsolt Farkas H 2.100 €  
16 Bence Szaszko H 2.100 €  
17 Franz Kreibich A 2.100 €  
18 Niki Kovacs A 1.730 €  
19 Gerhard Böck A 1.730 €  
20 Marius Pospiech D 1.730 €  
21 Robin Hegele D 1.730 €  
22 Christian Marek A 1.730 €  
23 Samuel Klocker A 1.730 €  
24 Vincent P D 1.460 €  
25 Patrick Krutzler A 1.460 €  
26 Raimund Springer A 1.460 €  
27 Daniel Schausberger A 1.460 €  
28 Simon Beckmann A 1.460 €  
29 Sebastian Schulze D 1.460 €  
30 Sasa Kurucic A 1.460 €  
31 Samuel Tomik SK 1.460 €  
32 Bruno Stefanelli I 1.350 €  
33 Markus Cerny A 1.350 €  
34 Manfred Glatz A 1.350 €  
35 Patrick Baranyai A 1.350 €  
36 Sunshine 2815   D 1.350 €  
37 Alexander Oswald A 1.350 €  
38 Johann Glanz A 1.350 €  
39 Ursula Statzinger A 1.350 €  
40 Thomas Dolezal A 1.250 €  
41 Dimitrios Nanos GR 1.250 €  
42 Christophe Francois-Saint -Cyr F 1.250 €  
43 Johann Kroiss A 1.250 €  
44 Stefan Lehner A 1.250 €  
45 Mykhaylo Fediv UKR 1.250 €  
46 Peter Mühlbek A 1.250 €  
47 Gerlinde Edinger A 1.250 €  
48 Marcin Puczylowski POL 1.250 €  
49 Michael Wehner D 1.250 €  
50 Markus Ganglbauer A 1.250 €  
51 Robert Woppel A 1.250 €  
52 Klaus Stanek A 1.250 €  

Turnierplan:


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments