Casinos Austria

CAPT Innsbruck: Julian Thomas mit klarer Führung beim Tierce Bounty

1

Mit dem € 800 + 64 Tierce Bounty wurde gestern Donnerstag, den 7. Januar, die CAPT Innsbruck fortgesetzt. Das Format weckte zwar das Interesse der Spieler, dennoch waren es nur 23 Entries. In kleiner Runde ging es mit viel Stimmung durch den ersten Tag, den Julian Thomas als klarer Chipleader beendete.

21 Teilnehmer und zwei Re-Entries sollten es beim Bounty Turnier werden. Was bei doch einigen Spielern für Skepsis sorgte, war die Bountyregelung. € 400 gingen in den Preispool, € 400 in den Bountypool. Für jeden dritten Spieler gab es ein Preisgeld von € 1.200, allerdings erfuhr man erst nach dem Ausscheiden eines Spielers, ob auf dessen Kopf nun eine Bounty ausgesetzt war oder nicht. Die 23 Entries sorgten demnach für einen Preispool von € 9.200 und noch einmal so viel in Bounties, nämlich sieben Bounties à € 1.200 und einmal € 800.

CAPT_Innsbruck_800NLH_070116_Julian_ThomasNeben WPT Prag Sieger Julian Thomas und EPT Deauville High Roller Sieger Josip Simunic gingen auch Roland Rokita (Sieger der CAPT Seefeld II 2015) und Andrej Bogdanov (Runner-up der CAPT Seefeld II 2015), Peter Neumann, Fritz Hochfilzer, Simon Mertlitsch (Sieger CAPT Salzburg 2012), Günther Schett und Florian Egger ins Rennen.

Gespielt wurde mit 25.000 Chips und 45 Minuten Levels, zehn Levels standen auf dem Programm. Gleich der erste Seat open war ein Bounty-Treffer und für Florian Eggers Chips gab es auch noch € 1.200 für Daniel Vogel. Die Struktur ist sehr flach und durch die niedrige Teilnehmerzahl gab es massiv Spielraum. Bei viel Table Talk, Rotwein und guter Stimmung ging es durch den Tag.

Kurz vor Mitternacht war der Final Table mit den letzten zehn Spielern gefunden. Julian Thomas war der Chipleader, unter anderem hatte er Roland Rokita und Dieter Goldbrunner sowie Günther Schett vom Tisch genommen und eine Bounty kassiert.

Am Finaltisch lief es für Julian weiter gut, er schickte mit den Königen Mirko Steinacher mit nach Hause. Thomas Leidecker fiel dann Andrej Bogdanov zum Opfer, der sich so € 1.200 Bounty sichern konnte. Der letzte Seat open des Tages war Fritz Hochfilzer, der mit Königen gegen die Asse von Daniel Vogel im Big Blind lief.

Mit sieben Spielern ging der Tag zu Ende, Julian Thomas beendete ihn als Chipleader mit 184.000 Chips, was immerhin 153 BBs entspricht. Zwei € 1.200 Bounties sind noch im Spiel, die € 9.200 Preispool werden auf die Top 3 Plätze aufgeteilt. Auf den Sieger warten € 4.600. Um 15 Uhr wird bei den Blinds 600/1200, Ante 200 fortgesetzt.

Während beim Tierce Bounty die Entscheidung fällt, startet um 17 Uhr dann das € 550 Main Event mit Tag 1A. Hier gibt es wie gewohnt 30.000 Chips und 30 Minuten Levels, der Re-Entry ist erlaubt. Anmeldungen gibt es einige und so darf man mit einer ähnlichen Beteiligung beim Main Event wie im Vorjahr rechnen. Tag 1B des Main Events folgt dann am Samstag, das Finale wird am Sonntag mit 45 Minuten Levels gespielt.

Alle Infos zur CAPT Innsbruck findet Ihr unter poker.casinos.at.

Vorname Name Nation Chipcount BBs Seat
Julian Thomas D 184.000 153 10
Wolfgang May D 140.400 117 8
Karl Wittmann D 109.800 92 1
Daniel Vogel CH 85.600 71 6
Simon Mertlitsch A 55.800 47 5
Patrick Funke D 52.700 44 2
Andrej Bogdanov A 47.900 40 3

Payouts:

Rang Vorname Name Nation Preisgeld
1. 4.600 €
2. 2.760 €
3. 1.840 €

 

 

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT