News

Casino News: Macaus Umsatzzahlen schwinden weiter

Im Glücksspielparadies Macau mussten Analysten auch im September einen Rückgang im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen. Allerdings war der Rückgang nicht so stark wie erwartet, so dass es noch Hoffnungen gibt, die Jahresbilanz auszubügeln.

Macau WikipediaLange Zeit sorgte der Boom in Macau für Schlagzeilen und Rekordmeldungen. Seit Juni dieses Jahres gibt es jedoch einen stetigen Rückgang zu den Zahlen des Vorjahres. Dieser Negativtrend setzte sich auch im September fort.

Während man im Vorjahr noch MOP$ 28,96 Milliarden (etwa €2,86 Mrd.) einspielte, waren es im September 2014 lediglich MOP$ 25,56 Milliarden. Der Rückgang von 11,7% ist das bisher schlechteste Ergebnis, im Vergleich zum Rekordjahr 2013.

Analysten hatten sogar mit bis zu 13% Einbußen gerechnet. Trotzdem will keine rechte Freude aufkommen, denn der Vergleich von August zu September (-11,5%) ist der größte Knick seit Juni 2009.

Dieses Jahr scheint ein Wendepunkt in Macaus Casinowirtschaft darzustellen. Während man im Januar noch im Aufwärtstrend war und im Februar (+40,3% im Vgl. zu Jan. 2013) alle Erwartungen übertraf, ging es seither stetig bergab.

Gründe für den Rückgang sind das Vorgehen gegen Junket-Betreiber und politische Veränderungen. Dass Konkurrenz in anderen asiatischen Ländern geplant ist, wird den Boom weiter bremsen. Trotzdem glauben Analysten daran, dass unter dem Strich in 2014 noch mehr eingespielt wird, als im Vorjahr.

Zeitraum 2013 2014 Vergleich
Jan – Mai 143,18 165,87 +15,8%
Jun – Sept 117,45 110,07 -6,3%
Total 260,63 275,94 +5,9%

Einheiten: MOP$ Mrd


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Horst Brause
6 Jahre zuvor

sofort abreißen und einstampfen und ’nen Golfplatz bauen 🙂