News

Casino Schenefeld: ab Freitag wieder Cash Game

Langsam geht es voran in der deutschen Casinolandschaft, die meisten Casinos haben zumindest schon das Automatenspiel geöffnet. Auch im Casino Schenefeld sind die Slots schon bespielt, ab morgen Freitag, den 29. Mai, gibt es aber auch das Klassische Spiel – und Poker!

Ab 17 Uhr rollt morgen wieder die Kugel, ab 19 Uhr kann auch Black Jack und Ultimate Texas Hold’em gespielt werden. Ab 20 Uhr darf man am Pokertisch Platz nehmen. Angeboten werden 2 x NLH und 1 x PLO ab den Blinds €2,5/5, mittwochs auch ab € 2/2. Da zunächst nur 6-max gespielt wird, empfiehlt sich die Platzreservierung unter der Telefonnummer 040 – 8390020. Die Reservierung bleibt bis 20 Uhr aufrecht, bei Nicht-Erscheinen verfällt der Platz.

Durch Plexiglas sind die Plätze an den Tischen voneinander abgetrennt. Es müssen Masken getragen werden, Face Shields sind nicht erlaubt.

Alle Infos findet Ihr stets aktuell auf Facebook @SpielbankSchenefeld und auf der Webseite casino-schenefeld.de.


7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Carlo
2 Jahre zuvor

Alle Spielbanken versuchen zumindest so schnell wie möglich Poker anzubieten. Bremen wird es bis Ende Juni nicht schaffen (bewusst) Poker zu organisieren. Will jem mit mir wetten. Wenn es nach den Verantwortlichen in Bremen geht, würden sie die Tische weg nehmen und Automaten hinstellen.

*rabbit*
2 Jahre zuvor
Reply to  Carlo

Komm mal nach Bayern. Bei uns wird es als letztes wieder losgehen und selbst dann fühlt man sich als Pokerspieler nicht so recht willkommen. Die Häuser an den Grenzen zu Tschechien und Österreich haben den Kampf längst aufgegeben, war sowieso hoffnungslos. Aber auch in den paar Häusern, die überhaupt profitabel sind, kann man absolut nicht flexibel sein bzw. das Management des jeweiligen Hauses ist total pokerfeindlich und hätte lieber alle beim Roulette. Da wird bspw. das Pokerspiel schon eine Stunde vor Schließung beendet, damit die Spieler noch brav an die klassichen Tische oder Automaten gehen. Aber seit Jahren verlassen die Spieler dann eher zügig das Haus. Achja und so manche Regel, die international üblich is, wird da auch völlig anders gehandhabt. Und wehe, man versucht etwas zu trinken zu bestellen, was so nicht auf der Karte steht. Da kann es auch gern mal ne Verwarnung vom Chef des Hauses geben…

Jochen jocho
2 Jahre zuvor

Macht auch Sinn.
Automaten bringen weit mehr Kohle ins Haus.

bähm
2 Jahre zuvor

Dann sollen sie doch das Glücksspielgesetz ändern und private Pokerclubs ofiziell zulassen in Deutschland.Mit einem Pokerclub lässt sich sehr gutes Geld verdienen wenn man es vernünftig anstellt.Wäre doch allen mit geholfen , vor allem den Westspiel Casinos ,die Pokerspieler am liebsten sehen wenn sie erst gar nicht das Haus betreten.Casino Duisburg als Beispiel:Als schönstes und modernstes Casino beworben……Pokerangebot an Turnieren in den letzten 2 Jahren tendiert gegen Null und das mit einem Rieseneinzugsgebiet.Würde hier ein Kings Casino stehen würde es genauso überlaufen werden wie in Tschechien.
Natürlich bringen die klassischen Spiele mehr Geld ein als Poker, nur wenn das Spiel halt nicht in irgendwelchen Hinterhöfen enden soll,muss man es den Leuten halt vernünftig anbieten, denn genügend Pokerspieler wird es immer geben.

Stefan.Kong
2 Jahre zuvor

Als Regular im Westspiel Casino Bad Oeynhausen kann ich nur Gutes berichten. Wenn ich mal in Dortmund-Hohensyburg war, lief ebenfalls alles korrekt. Einzig personell bedingte Wartelisten an den Tischen treten gelegentlich auf, aber das ist vom Casino auch schwer zu händeln. Ich freue mich schon drauf, wenn es wieder los geht…

Peter
2 Jahre zuvor
Reply to  Stefan.Kong

Hoffentlich geht es bald wieder los.

Habt ihr, also pokerfirma, nähere Infos, ob/wann in den Westspiel-Casinos wieder Poiker gespielt wird?