News

Chris Ferguson dominiert Tag 4 der LA Poker Classics

Viele Pros sind schon ausgeschieden beim $10.000 No Limit Hold’em Championship Event der World Poker Tour im Rahmen der LA Poker Classics. Einige sind aber noch mit dabei und einer davon ist Chris „Jesus“ Ferguson, der sich am vierten Tag beeindruckend in Szene setzte und die Führung übernahm.

Tag 3 war mit dem Erreichen der Geldränge zu Ende gegangen. Die 63 übrigen Spieler fackelten nicht lange und es ging gleich zur Sache. Auch David Phan kam nicht allzu weit. Mit :Jx. hatte er ein Kickerproblem gegenüber Jx: und musste Platz 50 nehmen.

Nenad Medic probierte es mit gegen . Das Board brachte mit den Pot für seinen Gegner und damit Platz 42 für Nenad Medic. Erica Schoenberg schaffte es bedeutend weiter als ihr Verlobter David Benyamine. Mit Pocket 7s gegen hatte sie dann aber das Nachsehen, als drei Pik am Board kamen. Platz 37 brachte ihr aber $32.740 für ihre Bankroll.

Nur einen Platz besser beendet Men Nguyen das Turnier. Nicht viel später kam es zur entscheidenden Begegnung zwischen Chris Ferguson und Kofi Farkye. Der Chipleader der letzten Tage pushte auf ein Board von mit über 600.000, Ferguson callte mit . Gute Entscheidung, den Kofi konnte nur zeigen. Ferguson lag danach über der Millionengrenze, Kofi hatte noch über 200.000 übrig.

Keine Chips mehr übrig hatte Bertrand „ElkY“ Grospellier, als er mit Jacks am Karo-Flush seine Gegners scheiterte und Platz 32 nehmen musste. Kofi Faryke nahm Platz 31. Andre Akkari musste ebenfalls seine Chips an Chris Ferguson abtreten, als Andre mit gegen von Ferguson antrat. Zwar traf Andre die Dame, aber Ferguson das Pik-Flush.

Mit 20 verbliebenen Spielern ging der vierte Tag der LA Poker Classics im Commerce zu Ende. Chris Ferguson hat sich eine solide Führung aufbauen können, aber noch sitzt er nicht am Final Table. Aber vielleicht morgen.

Chris „Jesus“ Ferguson — 1.721.000
Payman Arjang — 1.488.000
Chris Karagulleyan — 1.146.000
Xuan Nguyen — 1.130.000
Binh Nguyen — 1.040.000
Nick Schulman — 850.000
Matt Woodward — 771.000
Pat Walsh — 760.000
Dan Lu — 662.000
Mike Sowers — 626.000
Jeremy Kottler — 614.000
Tam Ly — 603.000
Mark Bryan — 561.000
Peter Feldman — 423.000
Zach Hyman — 320.000
Blake Cahail — 310.000
Teddy Monroe — 264.000
Donnie D’Auria — 242.000
Billy Pilossoph — 188.000
Cornel Andrew Cimpan — 164.000


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
stutenandy
11 Jahre zuvor

moin gibt es die WPT so wie die EPT online im stream zu gucken?? gruss andy