News

Christoph Haller beim PartyPoker European Open V im Semi-Finale

In den 3mills Studios in London werden zur Zeit die PartyPoker European Open V aufgezeichnet. Das TV-Turnier hat ein Buy-in von $7.000 und dementsprechend bekannt und stark ist die Besetzung. Christoph Haller und Soraya Homam konnten ihre Vorrunden gewinnen und stehen damit im Semi-Finale.

Thomas Bihl war in Heat 1 an der Reihe. Unter seinen Gegnern waren unter anderem John Kabbaj oder Nik Persaud. Der Anfang war für Thomas Bihl sehr erfreulich. Er konnte sich hocharbeiten und zwischenzeitlich sogar recht deutlich die Führung übernehmen. Zu viert am Tisch war er dann Zweiter im Chipcount, als er auf ein Board von mit all-in war. Doch ausgerechnet Chipleader Bambos war sein Gegner mit . Der River brachte und damit war Thomas Bihl statt Chipleader als Vierter von Heat 1 ausgeschieden.

Für Michael Keiner lief es in Heat 8 von Beginn an recht durchwachsen. Lange Zeit war er letzter im Chipcount, konnte sich aber dann doch ein wenig erholen. Mit war er schließlich all-in, Peter Wood callte mit . Das Board brachte und damit musste sich Michael mit einem enttäuschenden Platz 5 zufrieden geben. Die Chips vom Doc haben Peter Wood aber offenbar Glück gebracht, denn er konnte den Heat zu seinen Gunsten entscheiden.

Soraya Homam war in Heat 10 an der Reihe. Wie schon beim Women’s World Open war Soraya gut in Fahrt und zu viert am Tisch hatte sie bereits mehr als die Hälfte aller Chips. Sie marschierte durch bis ins Heads-up, wo ihr Fintan Gavin gegenübersaß. Zunächst konnte Fintan noch ein paar Chips gut machen. Als er aber mit wieder all-in war, fand Soraya und callte. Das Board brachte und mit dem Flush holte sich Soraya den Sieg in Heat 10.

In Heat 11 hätten mit Christoph Haller und Jan Peter Jachtmann gleich zwei Deutsche antreten sollen. Jan hatte jedoch kurzfristig abgesagt und so hielt Christoph alleine die deutsche Fahne hoch. Mit Gegnern wie Annette Obrestad und Liam Flood sicherlich keine leichte Aufgabe und doch konnte Christoph ganz gut starten. Annette katapultierte sich an Position 1, während Liam Flood als erster den Tisch verlassen musste. Im weiteren Verlauf baute Annette ihre Führung aus, während Christoph zurückfiel. Doch als sie nach einem Raise von Christoph all-in pushte, callte Christoph mit . Annette callte mit . Am River kam die dritte für Christoph, er verdoppelte und übernahm damit auch die Führung. Für Annette kam es noch schlimmer, denn kurz darauf war sie an vierter Stelle ausgeschieden. Christoph dagegen saß im Heads-up. Als er mit raiste, bekam er von Stuart Rutter ein Reraise und ging all-in. Rutter callte all-in und zeigte . Das Board aber brachte und damit den Sieg für Christoph Haller.

Eine Vorrunde und der zweite Turbo-Qualifier für das Semifinale sind noch ausständig. Bislang haben sich für das Semi-Finale qualifiziert:

Bambos Charalambos
Andy Ward
Craig Burgess
Karl Mahrenholz
Marc Goodwin
Luke Patten
Chris Bury (Turbo-Qualifier)
Neil Channing
Peter Wood
Paul Marrow
Soraya Homam
Christoph Haller

In den beiden Semifinali qualifizieren sich jeweils die drei besten für das Finale.


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Sevinc Neumann
11 Jahre zuvor

Tolle Leistung von Soraya Homam und Christop Haller 🙂 Ich möchte die Gelegenheit hier nutzen und meiner lieben Freundin Soraya ganz fest die Daumen drücken. Soraya, ich bin richtig stolz auf Dich. Für mich bist Du die BESTE 😉