News

Constantin Meyer gewinnt das Main Event beim Franzensbad Poker Festival

Das erste Franzensbader Poker Festival ist entschieden. Im Finale setzte sich Constantin Meyer durch und sicherte sich den Sieg beim € 1.000 No Limit Hold’em Freezeout. Er durfte sich über eine offizielle Siegesprämie von € 29.000 und die Rolex freuen.

Mit zwölf Spielern war man heute Sonntag, den 1. November 2009, in das Finale gegangen. Zehn Plätze wurden bezahlt, allerdings war noch am Vorabend ein Deal für die Bubble gemacht worden. Chipleader war Oliver Pohl. Kurz nach 15 Uhr kam von Turnierdirektor Anestis Karasavvidis zum letzten Mal das Kommando „Shuffle up and deal“ und der Kampf um die garantierten € 100.000 konnte beginnen.

Gleich in der ersten Hand musste VS den Tisch verlassen, Frank D. verpasste als Elfter ebenfalls die offiziellen Geldränge. Mit dem Ausscheiden von Gerhard Schubert auf Platz 10 stand die Besetzung des Final Tables fest. Mittlerweile war Constantin Meyer bereits Chipleader, Oliver Pohl aber noch immer gut mit dabei. Zu sechst am Tisch wäre für Jörg Peisert fast das Aus gekommen, allerdings konnte er mit seinen Queens gegen die Pocket 7s von Stefan Römer wieder verdoppeln und feierte ein Comeback.
Zur Galerie

Oliver Pohl musste mehrere kleinere Pots abgeben und als mit seinen Pocket 9s gegen die Kings von Rifko lief, hatte der bereits mehr Chips. Oliver ging mit Platz 5, Rifko hatte das Chiplead. Schon ab Beginn des Final Tables wurde mehrfach über einen Deal diskutiert, die Verhandlungen scheiterten aber immer wieder. Erst als man nur noch zu viert am Tisch saß, kam es zu einer Einigung und es wurde um die Platzierungen und die Rolex gespielt.

Nun lief Constantin Meyer zur Hochform auf. Mit baute er am Turn die Straight und eliminierte so Philipp Legath und Jörg Peisert gleichzeitig. Damit war er nun auch überlegener Chipleader gegenüber Rifko. Das Heads-up war eine schnelle Sache und mit von Constantin gegen kam es zum finalen Showdown. Der Dealer legte und damit zwei Paar für Constantin aufs Board.

Damit ist das erste Franzensbader Poker Festival nun zu Ende gegangen. Das Ingo Casino Franzensbad präsentierte sich als gute Turnierlocation und nach einigen Startschwierigkeiten zeigten sich die Spieler doch sehr zufrieden. Das Feedback der Teilnehmer war durchwegs positiv. Deniz Yavuz und sein Team von Pokerevents haben sich mächtig ins Zeug gelegt, um hier eine reibungslose Veranstaltung präsentieren zu können und so darf man gespannt sein, wann es wieder eine Turnierwoche geben wird.

1. Constantin Meyer 29.000
2. Rifko 21.000
3. Jörg Peisert 15.000
4. Philipp Legath 11.000
5. Oliver Pohl 7.400
6. Markus Lehner 6.000
7. Stefan Römer 4.000
8. Ali Pathoglu 3.000
9. Miodrag Brkovic 2.000
10. Gerhard Schubert 1.600

5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
icatchyou
10 Jahre zuvor

Glückwunsch Constantin-freut mich für Dich!!!!
Gruß,Patrick

Julian Donkr
10 Jahre zuvor

nice Constantin!

Hast dir verdient!

flexomatic
10 Jahre zuvor

86+J79=straight? Da fehlt doch was 😉

memyself
10 Jahre zuvor

…nachdem der sieger das trny gar nicht spielen wollte und quasi gezwungen wurde…hehe…gg!

andi
10 Jahre zuvor

Wie immer eine gute Berichterstattung! Wann ist das nächste Franzensbader Pokerfestival – die Location sieht ja echt gediegen aus…