News

Curacao: Niederländer beantragt Insolvenzverfahren gegen Lizenzinhaber

Kein Spielerschutz, keine Hilfe vom Support. Ein Niederländer verspielte fast $850.000 in einem Cryptocasino und will sein Geld wiedersehen. Nun beantragte der Spieler ein Insolvenzverfahren gegen den Masterlizenzinhaber.

Ein kurioser Rechtsstreit im Königreich der Niederlande. Wie Jeffrey Noeken für Casino Nieuws berichtet, geht ein Casinospieler gegen den Masterlizenzinhaber auf Curaçao vor. Dieser soll zur Rechenschaft gezogen werden, da einer seiner Lizenznehmer fahrlässig gehandelt hat. Konkret geht es um das Online Casino MegaDice.

Der Kläger ist ein Niederländer, der sich in seinem Heimatland aufgrund seiner Spielsucht beim Ausschlussregister Cruks registriert hatte. Aufgrund seines zwanghaften Spielverhaltens dauerte es jedoch nicht lange, bis der Mann ein Cryptocasino im Netz gefunden hatte.

Zwischen Ende Juni und Ende September zahlte der Niederländer bei MegaDice mehr als $3,5 Millionen ein und ließ sich rund $2,7 Millionen auszahlen. Das Casino fragte niemals nach, ob er sich das Spielen leisten kann. Anfragen, Transaktionen zurückzunehmen, wurden ignoriert, der Spieler mit VIP-Angeboten bei Laune gehalten.

In einem klaren Moment zog der Spieler einen Schlussstrich und forderte seine Verluste zurück. Nachdem das Casino die Anfragen ignoriert hatte, wandte sich der Mann an den Gaming Services Provider (GSP). Dieser ist als Masterlizenzinhaber verantwortlich für seine Sub-Lizenznehmer. Nachdem Anfragen dort ebenfalls ignoriert wurden, leitete der Spieler juristische Schritte ein.

Nun liegt dem Gericht von Curaçao ein Insolvenzverfahren gegen den Gaming Services Provider vor. Ob der Spieler das Geld jemals wiedersehen muss, wird sich zeigen müssen. Bisher waren solche Bemühungen erfolglos.

Zwar gehört Curaçao zum Königreich der Niederlande, doch bisher wurden Rechtsprechungen ignoriert. So wurde ein Insolvenzantrag gegen 1xBet beziehungsweise 1xCorp genehmigt, doch das Unternehmen ist weiterhin aktiv.


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments