News

Da waren’s nur noch 8

Zwar sind die Turniernächte im Casino Barcelona nicht wirklich kürzer, aber Stress kommt beim World Heads-up Poker Championship auch keiner auf. Die magere Teilnehmerzahl wurde gestern auf 8 reduziert, wobei die verbliebenen Spieler € 5.625 sicher haben.

Gestern standen in Barcelona zwei Runden auf dem Programm, als Side-Event gab es ein € 330 Pot Limit Hold’em mit unlimited Rebuys und einem Add-On.

Beim Heads-up Bewerb ging es ums Geld. Zwei ehemalige WHUP Champions sind ausgeschieden. Isaac Mayolas, der Sieger 2006 musste sich Juan Maceiras geschlagen geben, Jeff Kimber, der Titelverteidiger, hatte gegen Pierre Paolo Fabretti das Nachsehen.

Nicht mehr im Bewerb ist auch Johannes Engel. Der Schwede Erik Frigerg konnte das Duell gewinnen, musste sich seinerseits dann aber Landsmann Jonas Danielsson geschlagen geben.

Interessant auch das Duell Daniel Vargas gegen Dave Penly. Beim € 1.000 No Limit Hold’em waren sich die beiden im Heads-up gegenübergesessen und Daniel Vargas hatte den Sieg davon getragen. Beim WHUPC konnte sich Dave Penly revanchieren und warf Daniel aus dem Bewerb.

Heute geht es mit dem Viertel- und Semifinale weiter, das Finale wird am Samstag ausgetragen. Im Bewerb sind noch drei Spanier, zwei Italiener, ein Engländer, ein Franzosen und ein Schwede. Ob die Spanier in diesem Jahr wieder den Heimsieg schaffen?

Juan Maceiras (Spanien) vs. Ricardo Bozecevich (Italien)
Juan Sastre Durin (Spanien) vs. Jonas Danielsson (Schweden)
Mauro Stivoli (Italien) vs. Haykel Cherif Vidal (Spanien)
Daniel Carter (Inglaterra) vs. Nicolas Dervaux (Frankreich)

Beim PLO Side-Event fanden sich 34 Spieler ein. Mit 108 Rebuys und 32 Add-ons wuchs der Preispool auf € 31.200 an. Erfreulich für die Schweiz, dass Claudio Rinaldi es nicht nur an den Final Table, sondern auch auf den vierten Platz schaffte. Der Sieg ging abermals an Daniel Vargas, der sich über weitere € 12.150 freuen durfte.

1.    € 12.150    Daniel Vargas (Spain)
2.    € 7.150    Tom Nearny (UK)
3.    € 4.350    Henrik Olander (Sweden)
4.    € 3.450    Claudio Rinaldi (Switzerland)
5.    € 2.500    Simone Rossi (Italy)
6.    € 1.600    Manuel Cuberos (Spain)


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments