News

Dan Shak gewinnt die $100.000 Challenge der Aussie Millions

Auch wenn es australische Dollar sind, 100.000 davon sind definitiv keine Kleinigkeit. Aber immerhin haben 24 namhafte Spieler das Buy-in auf den Tisch gelegt. Am Ende setzte sich Dan Shak gegen Phil Ivey durch und holte sich damit die Siegesprämie von A$1.200.000.

Chris Ferguson, Tom Dwan, Gus Hansen, Erick Lindgren, Jeff Lisandro, Barry Greenstein, Howard Lederer, John Juanda, Tony G und andere Big Names der Pokerwelt hatten an den drei Tischen Platz genommen. Der erste Spieltag wurde mit dem Erreichen des Final Tables beendet. Acht Spieler waren übrig geblieben, als Chipleader ging Jonathan Karamalkis aka xMONSTERxDONGx ins Finale. Nur fünf Plätze wurden bezahlt und so begann das Finale gleich mit viel Action.

Howard Lederer lieft mit gegen die Asse von Tony G. Der wiederum musste mit seinen Jacks Chips gegen die Kings von Billy Jordanou lassen. Phil Ivey, der eher short ins Finale gekommen war, konnte sein Stack schnell aufbauen. Als er mit all-in callte, konnte er auf Kosten von Karamalikis mit verdoppeln. Gleich darauf wurde Karamalikis von Dan Shark aus dem Turnier befördert.

Barry Greenstein wurde Bubble Boy, als er mit an den Kings von Tony Bloom scheiterte. Gleich darauf räumte auch Tony G. seinen Platz, als der mit seinen 10s ein Problem mit den Assen von Dan Shak bekam. Als nächster musste Tony Bloom gehen. Er trat auf einen Flop von mit an. Phil Ivey hielt . Die am Turn brachte beiden Optionen, aber die am River die Straight nur für Ivey.

Billy Jordanou scheiterte dann mit an den Queens von Ivey und der ging als Chipleader ins Heads-up gegen Dan Shak. Kurz darauf waren die beiden aber gleichauf. Dan Shak baute sein Stack auf und als er Phil Ivey mit all-in raiste, callte Ivey mit all-in. Das Board entschied aber zu Gunsten von Shak, der sich damit den Sieg bei derA$100.000 Challenge sicherte.

1 — Dan Shak – A$1.200.000
2 — Phil Ivey – A$600.000
3 — Billy Jordanou – A$300.000
4 — Tony Bloom – A$200.000
5 — Tony G – A$100.000


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments