News

Daniel Negreanu mit $584k Plus in 2021

Wie man es von Daniel Negreanu gewohnt ist, hat er seine Jahresbilanz 2021 präsentiert. In 97 Events hat er ein Plus von mehr als $584.000 erzielt.

Wie schon nach der WSOP twitterte Daniel Negreanu seine Abrechnung. In 97 Events hat er $2.596.373 an Buy-Ins geleistet und daraus $3.180.396 gemacht.

Trotz mehr als einer halben Million Plus ist es Negreanus schlechtestes Jahr seit 2017, wo er Minus machte:

2013 $1.963.500
2014 $7.100.164
2015 $952.920
2016 -$1.246.693
2017 -$86.140
2018 $1.412.053
2019 $831.891

Moniert wurde zwar, dass in dieser Bilanz sein Heads-up Duell mit Doug Polk nicht inkludiert sei, von Doug selbst kam aber gleich das Statement, dass Daniel immer nur seine Turnierbilanz offenlege.

Nach wie vor zählt der GGPoker Ambassador zu den erfolgreichsten Spielern der Welt, die kanadische All Time Money List wird von ihm angeführt, in der generellen All Time Money List liegt er mit mehr als $45 Millionen an Turniergewinnen aktuell auf Rang 3 hinter Justin Bonomo ($57 Mio) und Bryn Keneny ($57 Mio.).


3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Tobi
4 Monate zuvor

Der Herr sollte um einiges mehr verdienen.

Ich finde der Herr lebt unter dem Lebensstandard den er verdient.

Er hat poker groß gemacht. Ohne entertainer wie ihn wäre poker nicht massenkompatibel. Und im TV zeigbar.(was auch mehr Leute in die casinos und poker rooms lockt)

Ich finde alle die mit pokern wirklich Geld verdienen vorallen die poker rooms sollten ihm Geld für seine verdienste geben. Und nicht nur seine Sponsoren. (Und ich meine mit Geld verdienen nicht 2-3$/std wie es bei vielen Hobby Spielern der Fall ist)

Ohne Daniel negr3anu würden viele in der pokerindustrie viel weniger verdienen.

Weil der markt ohne ihn um einiges kleiner wäre.

Dennis
4 Monate zuvor
Reply to  Tobi

Dem kann ich mich nur anschließen. KidPoker ist eine Institution für die komplette Branche. Neben Größen wie Phil Helmuth, Phil Ivey, Chris Moneymaker, um nur ein paar zu nennen, ist Daniel für mich immer ein Vorbild gewesen. Er hat mein Spiel maßgeblich beeinflusst und besser gemacht. Aber ebenso wichtig sind Leute wie Bradley Owen, Rampage, Mariano, Lex, Wolfgang, etc. auf YouTube. Sie zeigen gerade Anfängern auf, wie man sein Spiel verbessern kann und wie man es schaffen kann, seinen Lebensunterhalt mit Poker zu verdienen. Am Ende kann es jeder schaffen, auch wenn der Weg steinig sein wird und man immer wieder Rückschläge erleiden wird. Wer es schafft straight zu spielen und mehr und mehr an Erfahrung zu gewinnen, der kann seinen Traum verwirklichen und davon leben. Beispiele gibt es genug. Ich werde Daniel vor allem deswegen immer bewundern, das er so bodenständig bleibt und überhaupt nicht abgehoben wird.
Wie gerne würde ich mit ihm Mal zusammen an einem Tisch sitzen und mich mit ihm messen. Auch wenn das Ergebnis vermutlich eher positiv für ihn ausfallen wird, wäre das doch eine unglaubliche Erfahrung.
Daniel, weiter so…

Thorsten weber
4 Monate zuvor

Tobi und dennis aus hürth 🙄