News

Das Super-Wochenende der Deepstack Events

3

Gute Deepstack Events sind in Deutschland noch immer eher selten zu finden. Schade ist, wenn sich diese Events dann genau an einem Wochenende treffen. Das ist nämlich von 7. bis 10. Februar der Fall, wenn in den Spielbanken in Schenefeld, Hannover und Bad Oeynhausen zum Turnier geladen wird.

Terminplanungen sind immer schwer und da auch im Hendon Mob nicht immer alle Termine zu finden sind, kann es manchmal zu Kollisionen kommen. So ist es auch an diesem Februar-Wochenende, wo in einem 250 Kilometer Radius gleich drei gute Turniere angeboten werden.

In der Spielbank Schenefeld wird zu den Schenefeld Open III geladen. Das Main Event wird von 8. bis 10. Februar mit einem Buy-In von € 500 + 50 gespielt. Es gibt 20.000 Chips und 40 Minuten Levels. Die Starttage sind der 8. und 9. Februar, das Finale folgt am 10. Februar. Infos unter www.spielbank-sh.de.

Nach der gelungenen Deutschen Meisterschaft im November wagt sich auch die Spielbank Hannover an ein größeres Turnier. Beim „Born to Poker RP5 Platin“ beträgt das Buy-In € 800 + 80. Das Turnier wird nur über zwei Tage (9. und 10. Februar) gespielt, allerdings kommt auch hier bei 20.000 Chips und 45 Minuten Levels Deepstack Feeling auf. Infos unter www.rp5-entertainment.de.

Last but noch least lädt die WestSpiel Spielbank Bad Oeynhausen zur B.O. Super Classics. Beim € 500 + 50 No Limit Hold’em Turnier gibt es zwei Starttage (7. und 8. Februar), einen Tag 2 (9. Februar) und einen Finaltag (10. Februar). Das Format ist altbewährt. Obwohl die Startdotation mit 15.000 Chips die niedrigste bei den vier Events ist, hat man hier bei 60 Minuten Levels sehr viel Spielraum. Der Timetable ist flach und kommt den Deepstack-Freunden sehr entgegen. Infos unter www.spielbank-badoeynhausen.de.

Konkurrenz bekommen die drei Events zudem noch durch den Auftakt des European Festivals im King’s Casino Rozvadov, denn auch dort wird bei der GPT® ein Deepstack Event mit einem Buy-In von € 550 und einem garantierten Preispool von € 200.000 angeboten. Infos unter www.pokerroomkings.com.

3 KOMMENTARE

  1. Etwas unverständlich, dass sich mit Bremen und Bad Oeynhausen zwei Westspiel Casinos gegenseitig Konkurrenz machen. Die übrigen Spielbanken haben ja nichts miteinander zu tun, da kann das halt passieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT