Deal beendet das Pfingst Deepstack im King’s

Marek Blasko hatte zwei Tage des Pfingst Deepstack Turniers im King’s Casino Rozvadov dominiert, am Ende ging der Sieg aber an einen anderen. Gestern Montag, den 28. Mai, ging das € 500 No Limit Hold’em Turnier mit einem Deal der letzten fünf zu Ende, offizieller Sieger wurde Gregor Grekko.

Mit 23 Spielern war man gestern um 14 Uhr in den Finaltag gestartet. Marek Blasko hatte eine schier uneinholbare Führung und diese baute er noch aus, als er mit Pocket 9s das All-in von Marco Stojanovic mit callte. Am Flop das Ass, aber auch die und Marek stand bei über drei Millionen Chips. Doch gewonnen hatte Marek Blasko noch lange nicht. So musste er zum Beispiel auch wieder Chips an Thomas Layher abgeben. Der war mit Pocket 8s all-in, Marek callte mit . Der Flop brachte für beide etwas, am Ende hatte aber Thomas mit einem Full House die Nase vorne und konnte verdoppeln.

Als es auf den Final Table zuging, wurde das Spiel sehr langsam. Die Spieler hatten noch immer viel Spielraum und dieser wurde auch ausgenutzt. Schließlich erwischte es Pavel Ludwig als Final Table Bubble Boy und um kurz vor 19 Uhr war der Final Table gefunden. Mit Stefanie Brems nahm auch eine Dame an diesem Platz, allerdings musste sie sich gleich wieder mit Queens gegen Kings verabschieden.

Gregor Grekko übernahm am Finaltisch dann das Kommando. Er bluffte Marek Blasko aus einem großen Pot und nahm ihm immer wieder Chips ab. So übernahm er die Führung, auch Thomas Layher zog noch an Blasko vorbei. Zu fünft am Tisch gab es schließlich einen Deal und so wurde Gregor Grekko der offizielle Sieger der Kings Pfingst Deepstack Series.

Das nächste Highlight im Kings wartet bereits – von 6. bis 10. Juni feiert die German Poker Tour (GPT) ihre Premiere. Das Buy-in beträgt € 299, dafür gibt es einen garantierten Preispool von € 100.000. Die Details findet Ihr unter www.pokerroomkings.com.

1 Gregor Grekko 24.462 €
2 Thomas Layher 15.421 €
3 Marek Blasko 10.678 €
4 Angelo Sisca 7.615 €
5 Martin Dietrich 6.169 €
6 Franz Wirtz 5.424 €
7 Ondrej Lon 4.786 €
8 Franz George 4.148 €
9 Stefanie Brems 3.563 €
10 Pavel Ludwig 3.031 €
11 “Run this Table” 2.553 €
12 Petr Susen 2.021 €
13 Pavel Dvorak 2.021 €
14 Konstantinos Tselios 2.021 €
15 Laurent Schumacher 2.021 €
16 Anna Karatassiou 1.542 €
17 Hartmut Braun 1.542 €
18 Philipp Münnix 1.542 €
19 Marco “Raisy Daisy” Stojanovic 1.542 €
20 Tobias Lampe 1.064 €
21 Thorsten Heckner 1.064 €
22 Van Dang 1.064 €
23 Tekman 1.064 €

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments