News

Deal beendet die Italian Masters of Poker im King’s

0

Es war ein langer Finaltag beim € 220 Main Event der Italian Masters of Poker (IMOP) und zwischendurch ein sehr harter Kampf um jeden einzelnen Platz. Schließlich wurde das Turnier durch einen Deal der letzten sieben Spieler entschieden, dieser brachte „Santa Claus“ die meisten Geschenke.

Gleich 1.198  waren während der Starttage an die Tische gekommen und mit 194 verbliebenen Spielern war schon klar, dass es gestern, den 3. Oktober, im Finale noch ein wenig dauern würde. Recht schnell war man auf der Bubble angelangt. Die Top 127 Spieler wurden bezahlt und recht schnell konnte auch „In the money“ verkündet werden.

Mit den steigenden Blinds und abnehmenden Spielerzahlen wurde das Tempo aber natürlich langsamer. Als nur noch zehn Spieler übrig waren und es um den Final Table ging, schien gar nichts mehr zu gehen. Über zwei Stunden gab es Double-ups und vorsichtige Folds, ehe Patrick Menze, der Sieger des  HPC Heidenheim Hold’em Championship, auf Rang 10 Feierabend hatte. Er lief mit :Ax: :Qx: gegen die Ass und die letzten neun Spieler standen fest.

3h9a4289Hier ging es dann ähnlich zäh weiter und so beschloss man, das verbliebene Geld zu teilen. Für die letzten sieben bedeutete das Zahltage zwischen € 13.882 für Shortstack Siarhei Narozhny und € 23.116 für „Santa Claus“, der damit frühzeitig Weihnachten feiert.

Kaum ist die eine Entscheidung im King’s gefallen, wartet auch schon die nächste. Der € 100.000 Bavaria Cup läuft und heute steht bereits der dritte von insgesamt vier Starttagen auf dem Programm. Wer heute oder morgen die Chance nutzt, kann auch das Hotelspecial mit € 25/Nacht in einem King’s Hotel in Anspruch nehmen. Das Finale vom Bavaria Cup wird am Donnerstag ausgetragen. Alle Infos unter pokerroomkings.com.

Rang Vorname Name Nation Preisgeld Deal
1 SantaClaus Germany 42.520 € 23.116 €
2 Lubomyr Melnychuk Ukraine 25.812 € 20.829 €
3 Ondřej Drozd Czech Republic 18.210 € 19.310 €
4 Thomas Kurt Kastenhuber Germany 13.657 € 17.864 €
5 Hüseyin Arkun Germany 10.766 € 15.062 €
6 Miroslav Svoboda Czech Republic 8.058 € 14.625 €
7 Siarhei Narozhny Belarus 5.668 € 13.882 €
8 Stanislav Geberovitch Germany 3.983 €
9 Pavel Šourek Czech Republic 3.159 €
10 Patrick Menze Germany 2.606 €
11 Roman Tvrzník Czech Republic 2.606 €
12 Alfredo Ranaudo Italy 2.333 €
13 Jerzy Zarebski Poland 2.333 €
14 gometzger Spain 2.105 €
15 Lukáš Záškodný Czech Republic 2.105 €
16 Jean Charles Sebillaud France 1.878 €
17 Sinan Mutlu Germany 1.878 €
18 Martin Bartoš Slovakia 1.650 €
19 Werner Nather Germany 1.650 €
20 Martin Edgar Weber Germany 1.650 €
21 Alexander Witsch Germany 1.423 €
22 Bernhard Grzyb Germany 1.423 €
23 Paride Toni Czech Republic 1.423 €
24 Lukáš Fajkoš Czech Republic 1.195 €
25 Istvan Toth Hungary 1.195 €
26 Czech Republic 1.195 €
27 Bogdan Coman Romania 1.195 €
28 Damir Ovčina Croatia 1.036 €
29 Germany 1.036 €
30 Dirk Schröter Germany 1.036 €
31 Ben Salah Achraf France 1.036 €
32 Daniel Winter Germany 897 €
33 Daniel Szijgyarto Hungary 897 €
34 Poland 897 €
35 Czech Republic 897 €
36 Magnus Nyholm Sweden 897 €
37 Gena Szilveszter Italy 897 €
38 Dominik Andre Renner Germany 897 €
39 Jochen Friedrich Oestreich Germany 897 €
40 Germany 774 €
41 Ralf Westphal Germany 774 €
42 Czech Republic 774 €
43 Karol Radomski Poland 774 €
44 Roman Barták Czech Republic 774 €
45 Edvin Nyholm Germany 774 €
46 Adolf Kern Germany 774 €
47 Fabian Wolf Germany 774 €
48 Petr Rakouš Czech Republic 774 €
49 Gabriel Iemmito Italy 774 €
50 Mohammad Zanjani Germany 774 €
51 Giuseppe Positano Italy 774 €
52 Dirk Schweitzer Germany 774 €
53 Alexandru László Germany 774 €
54 Hans-Jürgen Hörner Germany 774 €
55 Florian Trageiser Germany 774 €
56 Petr Gajdoš Czech Republic 671 €
57 Tim-David Delnef Germany 671 €
58 Gernot Poscharnig Germany 671 €
59 Roman Lakatoš Slovakia 671 €
60 Bernhard Vormittag Germany 671 €
61 Marek Dostál Czech Republic 671 €
62 Dražen Galić Croatia 671 €
63 Germany 671 €
64 Heinz Bergmann Germany 671 €
65 Reinhard Foidl Austria 671 €
66 Tomislav Ilicic Switzerland 671 €
67 Richard Röttelbach Germany 671 €
68 Ladislav Míka Czech Republic 671 €
69 Ivo Petrovic Croatia 671 €
70 Philipp Munzinger Germany 671 €
71 Ulrich Sprung Germany 671 €
72 Janosch Seifert Germany 569 €
73 Gianluca Mattia Italy 569 €
74 Hakan Kaya Germany 569 €
75 Oliver Kalabus Slovakia 569 €
76 Mohamed Shanan Egypt 569 €
77 Oscar Sansone Italy 569 €
78 Margaretha Nyholm Sweden 569 €
79 Michael Wolf Germany 569 €
80 Czech Republic 569 €
81 Jakub Krawiński Poland 569 €
82 Germany 569 €
83 Lukasz Jan Pietraszko Poland 569 €
84 Imani Moghaddam Vahid Germany 569 €
85 Greece 569 €
86 Jonatan Kula Poland 569 €
87 Serif Gözegir Germany 569 €
88 Vladas Burneikis Lithuania 569 €
89 Martin Romba Czech Republic 569 €
90 Igor Hudáček Slovakia 569 €
91 Adnan Shabani Switzerland 569 €
92 Czech Republic 569 €
93 Dieter Kramar Germany 569 €
94 Georgi Gjurchinovski Germany 569 €
95 Christoph Rehberger Germany 569 €
96 Alessandro Laubinger Germany 501 €
97 Werner Anton Luchtefeld Germany 501 €
98 Torsten Sebastian Riedl Germany 501 €
99 Raffaele Antonio Bisconti Italy 501 €
100 Timo Salvatore Scarcella Germany 501 €
101 Miroslav Veselý Czech Republic 501 €
102 Vladimír Valent Slovakia 501 €
103 Christian Thiel Germany 501 €
104 Scott Hanna Czech Republic 501 €
105 Sándor Dudás Hungary 501 €
106 Attila Horvat Germany 501 €
107 Kiryl Tsiarokhin Belarus 501 €
108 Miroslav König Slovakia 501 €
109 Kim Christensen Denmark 501 €
110 Anastasios Kyriakidis Germany 501 €
111 Germany 501 €
112 Jean-Mark Frenzel Germany 501 €
113 Germany 501 €
114 Georg Danzer Germany 501 €
115 Bartosz Szafraniec Poland 501 €
116 United States 501 €
117 Germany 501 €
118 Waldemar Findling Germany 501 €
119 Andrej Desset Slovakia 501 €
120 Przemyslav Samsel Poland 478 €
121 Germany 478 €
122 Aidar Kulumbetov Germany 478 €
123 Maciej Kondraszuk Poland 478 €
124 Janez Batolj Slovenia 478 €
125 Oliver Luhn Germany 478 €
126 Zeljko Adzaga Croatia 478 €
127 Ümit Ulusoy Germany 478 €

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT