News

Deal perfekt: Shuffle Master kauft Ongame

Der neueste Deal am Online-Gaming Sektor, Shuffle Master kauft das Ongame Netzwerk. Gerüchte gab es bereits, nun wurde der Deal von beiden Seiten offiziell bekanntgegeben. 19,5 Millionen Euro zahlt Shuffle Master an bwin.party, um das Ongame-Netzwerk sein Eigen nennen zu können.

Bwin.Party wollte sich von einem Netzwerk trennen und die Wahl fiel hier eindeutig auf das Ongame-Netzwerk. Die Spieler verkauft man dabei nicht mit, allerdings die Anbieter, die zu Ongame gehören, wie zum Beispiel Betsson, Betfair, Bet24, Pokerroom usw.. Das ist auch der Grund, warum Shuffle Master am Netzwerk interessiert war. Man will (noch) nicht ins Online-Gaming Business als Anbieter einsteigen, sondern als B2B Anbieter.

Vor allem der US-Markt dürfte für Shuffle Master interessant sein, da auch der Kaufpreis eine US-Klausel enthält. Sollte innerhalb von fünf Jahren der Online-Markt in den USA wieder geöffnet werden, so  muss Shuffle Master weitere zehn Millionen Euro an bwin.party zahlen. Nach diesen fünf Jahren reduziert sich der Preis entsprechend.

Obwohl es in den USA noch keine konkreten Anzeichen für die Wiederöffnung des Marktes gibt, sind es immer mehr Online-Anbieter, die sich bereits für den (Wieder)Einstieg rüsten. Auch bei Shuffle Master sieht man darin Potential und hat bereits Pläne für den US-Markt.

Aktuell ist der Deal mit bwin.party noch nicht ganz unter Dach und Fach, denn wie immer fehlen noch die Zustimmungen der diversen Behörden. Man gehe aber davon aus, dass diese Genehmigungen innerhalb von neun Monaten alle erteilt seien.


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Markus
10 Jahre zuvor

Was ein Niveau… Überschrift verkündet perfekt und im Text wird im letzten Absatz wieder alles relativiert…

Widersprich nicht einem Redakteur, warte einfach bis er es selbst tut…