News

Deepstack Extravagnza – Gute Platzierungen für die deutschsprachigen Spieler

Seit dem 24. Mai läuft im Venetian das Deepstack Extravaganza III und die Teilnehmerzahlen bestätigen einmal mehr die Qualität der Serie. Auch von den deutschsprachigen Spielern sind die Turniere gut frequentiert und sie dürfen sich auch schon über die ersten Erfolge freuen.

401 Spieler hatten teilgenommen, im Pot lagen $208.119. Raymond Stuwe landete auf Rang 36 ($1270), Roger Haffter durfte  sich über einen weiteren Cash freuen ($1270/30.). Knapp am Final Table vorbei schrammte Fabio Breitfuss. Er eroberte Rang 13, was ihm $2685 einbrachte. Jan Peters, der schon vor einigen Tagen im Geld landete, schaffte es dieses Mal an den Final Table und musste sich erst mit Rang 3 für $19.771 verabschieden.

Vor zwei Tagen, eben bei jenem $360 + 40 NLH, bei dem Jan Peters auf Rang 15 seinen ersten Cash einfuhr, gab es ebenfalls deutsche Beteiligung am Final Table. Florian Manz schaffte es hier auf Rang 4 und durfte dafür $4.944 mitnehmen.

Bis zum 4. Juni wird beim Deepstack Extravaganza ausschließlich No Limit Hold’em gespielt. Am 5. Juni steht dann mit dem $2.500 No Limit Hold’em das erste teure Event auf dem Programm und als Kontrast gibt es da auch das $600 Omaha Hi/Lo.

Gespielt wird übrigens im Main Casino Floor des Palazzo unmittelbar neben dem Venetian. Die komplette Schedule samt Strukturen findet Ihr unter www.venetian.com bzw. auch unter palazzo.com.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments