News

Der Deutsche Bracelet Meister 2017 heißt Tobias Goral

Im King’s Rozvadov wurde gestern, den 20. Januar 2018 die Deutsche Bracelet Meisterschaft der Poker-Bundesliga entschieden. Tobias Goral setzte sich im Heads-up gegen Torsten Schlesier durch und sicherte sich so den Titel und das goldene Bracelet.

Neun Spieler waren von den 823 Teilnehmern der DBM in Leipzig noch übrig. Als Chipleader startete Jan Volkmer ins Finale. Torsten Schlesier war bereits 2011 einmal Deutscher Meister gewesen und hatte die Chance den Titel erneut zu holen. Daniela Behrendt war die erste Frau, die es je an einen Final Table der DBM geschafft hat.

Igor Salimovic war der Shortstack, als es bei den Blinds 30k/60k an den Tisch ging. Er sollte dann auch derjenige sein, der es nicht an den TV Tisch schaffte. Mit traf er auf die Jacks von Torsten Schlesier und nahm Rang 9.

Die acht Spieler zogen nun an den TV Tisch um und ab sofort konnten auch die Daheimgebliebenen mitfiebern. Tatsächlich war es der anfängliche Chipleader, der mit Rang 8 gehen musste. Mit war er gegen von Steffen Diederich all-in. Der Flop verhieß nichts gutes und am Turn traf Steffen dann auch seinen Flush.

Thorsten Schlesier sorgte für den nächsten Seat open, als er mit Shortstack Frank von Schierstadt mit verabschiedete. Ingolf Schuhmacher folgte an die Rail, er scheiterte mit an auf dem Board . Ronny Becker erwischte es mit einem klassischen Flip, seine Achter verloren gegen von Steffen Diederich, als das Board brachte.

Tobias Goral war es, der die Hoffnungen auf eine erste Deutsche Meisterin zerstörte. Mit war Daniela short gegen von Tobias all-in, das Board .4h: und Daniela verabschiedete sich mit Rang 4. Von da an war Tobias schon klarer Chipleader. Er war es dann auch, der am Flop das All-in von Steffen Diederich callte. Steffen war mit den Assen gegen noch gut, aber am River hieß es für ihn „Seat open“.

Im Heads-up war nun Tobias Goral mit 16 zu knapp 10 Millionen von Torsten Schlesier in Führung. Das Duell sollte nicht allzu lange dauern. Am Flop .5h: wurde gecheckt, am Turn callte Tobias das Raise von Torsten und am River foldete Torsten. Ihm blieben nur noch 2 Millionen, die er in der nächsten Hand auf setzte. Tobias callte mit , das Board und damit war Tobias der Sieger der Deutschen Bracelet Meisterschaft 2017.

1. Tobias Goral (Leipzig)
2. Torsten Schlesier (Kabelsketal)
3. Steffen Diederich (Zossen)
4. Daniela Behrendt (Bottrop)
5. Ronny Becker (Aschersleben)
6. Ingolf Schuhmacher (Bad Düben)
7. Frank von Schierstadt (Stetten am kalten Markt)
8. Jan Volkmer (Altenberg)
9. Igor Salimovic (Waibstadt)

1. Platz:
1. Titelträger „Deutscher Bracelet Meister 2017“
2. Goldenes Bracelet der Poker-Bundesliga
3. Pokal
4. Medaille
5. „Rozvadov Package“ (Turniergutschein in Höhe von 500,00 Euro, 2 Übernachtungen im DZ der Kategorie Superior-Room.
6. „EPSC Package“ (Turniergutschein für die 4. EPSC in Höhe von 175,00 Euro, 2 Übernachtungen Im DZ der Kategorie Comfort Room)
7. Ehrengeschenk der MSM und dem Kings Casino

2. Platz:
1. Pokal
2. Medaille
3. Package“ (Turniergutschein in Höhe von 200,00 Euro, 2 Übernachtungen im DZ der Kategorie 4Star-Room.
4. „EPSC Package“ (Turniergutschein für die 4. EPSC in Höhe von 175,00 Euro, 2 Übernachtungen Im DZ der Kategorie Comfort Room).
5. Ehrengeschenk der MSM und dem Kings Casino

3. Platz:
1. Pokal
2. Medaille
3. „Rozvadov Package“ (Turniergutschein in Höhe von 200,00 Euro, 2 Übernachtungen im DZ der Kategorie Comfort Room.
4. „EPSC Package“ (Turniergutschein für die 4. EPSC in Höhe von 175,00 Euro, 2 Übernachtungen Im DZ der Kategorie Comfort Room).
5. Ehrengeschenk der MSM und dem Kings Casino

4. – 9. Platz:
1. Pokal
2. Medaille
3. „EPSC Package“ (Turniergutschein für die 4. EPSC in Höhe von 175,00 Euro, 2 Übernachtungen Im DZ der Kategorie Comfort Room).
4. Ehrengeschenk der MSM und dem Kings Casino


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments