News

Deutsche Erfolge bei den Side Events der 3 LT Montesino

Nachdem man schon beim Main Event der Everest Poker 3 LT Montesino dem Belgier Springael den Vortritt lassen musste, darf sich Deutschland zumindest über Erfolge bei den Side Events freuen. Renato Gerwin holte sich das € 330 Pot Limit Omaha, Georg Schwab das € 1.000 No Limit Hold’em.

69 Spieler hatten sich zum € 1.100 No Limit Hold’em Freezeout eingefunden, darunter auch einige Pros wie PartyPoker Star Dragan Galic. Gestartet wurde am 10. Dezember, das Finale gab es erst Tags darauf. Neun Plätze wurden bezahlt und gleich vier davon konnten die deutschen Spieler erobern. Fast könnte man auch sagen, dass die Top 4 Deutschland gehörten, denn auch Grzegorz Derkowski lebt in Deutschland. Der Sieg ging an Georg Schwab.

Platz Name Vorname Nation Preisgeld
1 Schwab Georg DE € 20.340
2 Schinharl Hans DE € 13.730
3 Derkowski Gregor PL € 8.700
4 Oswald Christian DE € 6.690
5 Stanjic Sasa HR € 5.350
6 Ionescu Petru Bodan RO € 4.050
7 Perrot Fabien FR € 3.350
8 Habamitzky Alex DE € 2.680
9 Zijda Rein NL € 2.040

Außerdem stand eben auch ein € 330 Pot Limit Omaha Freezeout auf dem Programm. Respektable 72 Freunde des Vier-Karten-Spiels fanden sich ein und sorgten so für einen ansehnlichen Preispool von € 21.600. Nach seinem schnellen Abgang beim Main Event konnte Jan Jachtmann hier den Final Table erobern, allerdings musste er sich dann doch mit Platz 6 für € 1276 zufrieden geben. Der Sieg ging an den letzten verbliebenen Deutschen im Feld, Renato Gerwien. Er setzte sich gegen Alex Gänsdorfer, Runner-up beim Montesino Grand Prix im Mai 2010, durch und durfte sich über seinen ersten großen PLO-Sieg freuen.

Platz Name Vorname Nation Preisgeld
1 Gerwien Renato DE € 6.700
2 Gänsdorfer Alex AT € 3.980
3 Svara Blaz SLO € 2.720
4 Gomba Daniel HU € 2.090
5 Pinter Mark HU € 1.680
6 Jachtmann Jan-Peter DE € 1.260
7 Sandor Levente HU € 1.050
8 Salassa Pier Luca IT € 840
9 Karman Nikolay RUS € 630

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments