News

Deutschland: Corona-Lockdown – Schließung der Casinos ab 2. November

Wie im März hat die Bundesregierung heute einen neuerlichen – wenn auch nicht kompletten – Lockdown zur Eindämmung der Coronainfektionen verkündet. Davon betroffen ist quasi alles, was der Unterhaltung dient und dazu gehören auch die Spielbanken und Spielhallen.

Während sich die einen schon wieder gefreut haben, dass zumindest in einigen Casinos regelmäßig Cash Games angeboten wurden und auch die ersten Sachpreisanbieter und Vereine/Clubs je nach Region Turniere gespielt hatten, heißt es nun zumindest für ein Monat wieder im kompletten Glücksspielsektor „Rien ne va plus“. Die Pokerspieler trifft außerdem noch die neue Übergangsregelung zum neuen Glücksspielstaatsvertrag, sodass auch das Online-Spiel deutlich eingeschränkt ist.

Die Schließung der Casinos (und Spielhallen) ist für den kompletten November vorgesehen, Mitte des Monats soll über die Entwicklung der Pandemie und damit das weitere Ausmaß von Maßnahmen diskuiert werden.


2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Stephan
27 Tage zuvor

Tja, das haben wir leider einer ganzen Reihe rücksichtsloser Idioten zu verdanken, die über den geistigen Horizont einer knieenden Ameise verfügen. Leider(!) gibt es einige davon auch in der Poker-Community.

C. Schulz
25 Tage zuvor

Es könnte alles geöffnet bleiben, Ohne Alkoholausschank. Es fallen soviele Existenzen der Krise zum Opfer. Es haben alle selbstständige eigene Konzepte vorgelegt. Mit Alkohol bekommt das niemand mehr in Griff. Weihnachtsmärkte ohne Glühwein, also auch kein Alkohol, dann können wir alle mit Abstand und Maske ein etwas eingeschränktes eigenes leben führen und ich denke damit kann jeder leben!